Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Benutzer soll kein Recht für Veröffentlichung besitzen

  1. #1
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    14.03.2012.
    Beiträge
    27

    Standard Benutzer soll kein Recht für Veröffentlichung besitzen

    Hallo,

    die Anforderung ist, dass die Redakteure Seiten, Artikel und Inhaltselemente erstellen und bearbeiten dürfen, aber NICHT veröffentlichen. Hier gibt es quasi eine Qualitätskontrolle und nur diese Mitarbeiter dürfen dann die Inhalte veröffentlichen. Zunächst dachte ich, das Rechtesystem wäre dazu geeignet: Benutzergruppen wurden so erstellt, dass die Häkchen Seite veröffentlichen, Artikel veröffentlichen, Termin und Nachricht veröffentlichen etc. entfernt wurden.

    Jetzt aber scheitere ich an 2 ganz großen Problemen und finde nach stundenlanger Suche (eher tagelanger) keine Lösung:

    1) Für Inhaltselemente gibt es in der Benutzerberwaltung kein Häkchen "veröffentlichen", welches ich deaktivieren könnte. Ich habe einen Beitrag gefunden, der sagte, dass dieses Feld umbenannt worden sei in "unsichtbar". Wenn ich nun unsichtbar deaktiviere, erscheint zwar das Symbol Auge zur Veröffentlichung nicht mehr, aber das Inhaltselement ist nach Erstellung standardmäßig veröffentlicht :-(. Eine Farce also.
    Wie kann ich erreichen, dass das Inhaltselement standardmäßig nach Neu-Erstellung zunächst unveröffentlicht ist?

    2) Der große Schock: sobald eine Seite, Artikel, Nachricht oder was auch immer erst einmal veröffentlich ist, kann jeder, der Zugriff hat, darin die Inhalte beliebig ändern und sie bleiben auf dem Status veröffentlicht nach Speichern, obwohl er keinerlei Recht zur Veröffentlichung besitzt. Damit wird die gesamte Qualitätskontrolle ausgehebelt!!!
    Wie kann ich erreichen, dass eine Veränderung/Bearbeitung eines veröffentlichten Inhaltselements / Artikels / Nachricht etc. beim Speichern den Status wieder auf unveröffentlich setzt? Ggf. würde auch helfen, dass der Benutzer bestehende veröffentlichte Elemente nicht bearbeiten darf, sondern nur neue anlegen, die dann standardmäßig unveröffentlicht sind. Dazu müsste er die veröffentlichten aber zumindest kopieren können. Und ich wüsste jetzt nicht, wie ich bei der Rechtevergabe zwischen veröffentlichten Artikeln und unveröffentlichten unterscheiden könnte...
    Alle meine Versuche scheitern bisher kläglich - ich finde immer einen Weg, etwas zu veröffentlichen, ohne dass ich das Recht dazu habe.

    Ich bin jetzt total überrascht. Qualitätskontrolle der Inhalte ist doch inzwischen bei der Veröffentlichung von webinhalten zumindest in jeder Firma mit mehr als x Mitarbeitern Standard, so wie ich es kenne. Zumindest empfehle ich das auch immer. Gibt es hier keine Contao-integrierte Möglichkeit oder habe ich nur nicht das Richtige gesucht/gefunden? Gibt es eine Erweiterung dazu? Ich hab allerdings bisher auch da nichts gefunden.

    Es wäre supertoll, wenn mir jemand helfen kann. Ich kann doch nicht der Einzige mit dem Problem sein. Einen einzigen Beitrag von letztem Jahr über das gleiche Thema habe ich gefunden - ohne eine einzige Antwort! Das ganze Projekt ist am Scheitern, wenn ich die Qualitätskontrolle nicht realisieren kann :-(

    VG
    Doro

  2. #2
    Contao-Fan Avatar von aadursun
    Registriert seit
    25.09.2011.
    Beiträge
    533

    Standard

    Wow, das ist doch mal eine tolle Frage!

    Danke & adele

    aadursun

  3. #3
    Contao-Urgestein Avatar von tblumrich
    Registriert seit
    25.06.2009.
    Ort
    Feldberger Seenlandschaft
    Beiträge
    2.021
    Partner-ID
    7979
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Soweit ich weiß ist das mit Contao nicht möglich und wohl auch vorerst nicht geplant...

    Siehe:
    https://github.com/contao/core/issues/614
    oder auch
    https://www.contao-community.de/show...chteverwaltung

    Gruß
    Thomas
    blucomp | Webdesign & Onlinelösungen

  4. #4
    Contao-Yoda Avatar von MacKP
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    13.203
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Hallo doro13,
    du könntest dafür die Erweiterung syncCTO benutzen, wo du dann eine Installation zum arbeiten und eine live Installation hast. Erst nach Kontrolle wird ein Knopf zum Abgeleich gedrückt, der dann alles auf die online Version schiebt.

    Viele Grüße
    Contao Pool | C-C-A | MetaModels | [Internetseite -> Mediendepot Ruhr]
    [Arbeitet bei -> Paus Design & Medien]
    "I can EXPLAIN it to you, but I can't UNDERSTAND it for you."

  5. #5
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    14.03.2012.
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo,

    erst mal danke für die Antworten.

    @Thomas: diese Artikel hatte ich nicht gefunden. Zum Glück, sonst hätte ich schon gestern einen Herzinfarkt bekommen ;-). Oder zum Pech, denn hätte ich dies vorher auch nur erahnt - ich hätte wohl nach einem anderen CMS gesucht. Mal ganz ehrlich: ich war bis vor wenigen Minuten von Contao total begeistert. Aber in eine echte Rechteverwaltung gehört für mich auch das Recht, zu veröffentlichen oder dieses Recht nicht zu besitzen. Wenn ich lese, dass Leo Feyer dies abwiegelt mit den Worten "Die wenigen Anwender, die so ein Profi-Feature benötigt, sind vielleicht mit TYPO3 besser beraten.", kann ich nur noch den Kopf schütteln. Welche Firma mit mehr als einer Handvoll Redakteure kann ohne Qualitätskontrolle auskommen? Ich kenne keine! Und das sollen "wenige" sein? Wird Contao denn nur von Einzelpersonen oder Kleinfirmen verwendet? Ich dachte, es wolle den anerkannten alteingesessenen CMS Konkurrenz machen und ein Stück besser sein... Die Rechteverwaltung wird überall als "umfangreich" und "leistungsstark" beschrieben und dann hat sie so ein Riesenloch? Ich kann es gar nicht glauben. Ich empfinde dies auch nicht als "Profifeature", sondern als Selbstverständlichkeit eines ernsthaften tools. Sonst kann ich Contao nur bei Kleinstfirmen einsetzen.

    Ich sehe auch nicht, dass man unbedingt einen Workspace braucht, wie Leo Feyer schreibt. Klar, das wäre vermutlich die sauberste Lösung. Ich habe hier in einem Beitrag von vor ca. einem Jahr (finde ihn jetzt auf die schnelle leider nicht wieder) einen Vorschlag gelesen, den ich richtig gut fand. Man macht einfach einen Button, der "Speichern und Veröffentlichen" heißt und einen der "Speichern ohne Veröffentlichen" heißt. Beide sind dann bei bestehenden veröffentlichten Artikeln ausgeblendet, wenn kein Recht zur Bearbeitung besteht. Fertig, das ist alles, Problem gelöst. Artikel kann ohne Recht nicht bearbeitet werden. Der neue Bearbeitungsvorschlag wird dann durch Anlage einer Kopie des bestehenden Artikels durchgeführt, den man ohne Recht jedoch nicht veröffentlichen kann, aber mit "Speichern ohen Veröffentlichen" speichern kann, und damit hat man dann auch automatisch bereits die alte Version noch vorliegen. Versionierung brauche ich so auch nicht. Die Qualitätskontrolle entscheidet, ob sie den neuen Artikel veröffentlicht und den alten auf unveröffentlicht setzt.

    Seh ich das jetzt irgendwie falsch oder wäre das nicht eine simple Lösung? Keine Versionierung, kein workspace, kein wirklicher Eingriff in die Rechteverwaltung. Einfach nur 2 Button, die ich in der Benutzerverwaltung je nach Wunsch einblende oder ausblende. Ich lass mich ja gerne belehren, wenn das so nicht geht...

    Frage also: Hat jemand eine Idee wie man das realisieren kann? Ich bin in Contao zu neu...



    @MacKP: Danke für den Tipp. Ich glaube aber nicht, dass sich der Kunde darauf einlässt - es ist eben nicht das gewünschte und eigentlich von allen Seiten als selbstverständlich angesehene feature.


    Frage:
    Wieso ist bei der Neu-Erstellung eines Inhaltselements dieses standardmäßig auf veröffentlicht gesetzt?
    Bei Neuerstellung einer Seite oder eines Artikels werden diese ja zunächst unveröffentlicht angelegt, wenn ich eben das Feld veröffentlichen wegnehme. Wo/wie kann ich einstellen bzw. wo kann ich eine Erweiterung/Änderung vornehmen, dass die Inhaltselemente grundsätzlich erst einmal unveröffentlicht sind. Kann ich das irgendwie über einen Eintrag in der dcaconfig oder so ändern? Das wäre wenigstens schon mal ein Problem gelöst.


    VG
    Doro

  6. #6
    Administrator Avatar von xchs
    Registriert seit
    19.06.2009.
    Beiträge
    14.207
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von doro13 Beitrag anzeigen
    Wieso ist bei der Neu-Erstellung eines Inhaltselements dieses standardmäßig auf veröffentlicht gesetzt?
    Bei Neuerstellung einer Seite oder eines Artikels werden diese ja zunächst unveröffentlicht angelegt, wenn ich eben das Feld veröffentlichen wegnehme. Wo/wie kann ich einstellen bzw. wo kann ich eine Erweiterung/Änderung vornehmen, dass die Inhaltselemente grundsätzlich erst einmal unveröffentlicht sind. Kann ich das irgendwie über einen Eintrag in der dcaconfig oder so ändern?
    • system/config/dcaconfig.php:
      PHP-Code:
      $GLOBALS['TL_DCA']['tl_content']['fields']['invisible']['default'] = true
    Contao Community Administrator
    [Unterstützungsmöglichkeiten]

  7. #7
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    14.03.2012.
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo xchs,

    herzlichen Dank! Es funktioniert und löst damit immerhin schon mal die wichtigere Hälfte des Problems. Redakteure ohne Veröffentlichungsrecht können nun zumindest neue Elemente egal welcher Art nicht mehr veröffentlichen. Leider können Sie noch in bereits veröffentlichten rumspielen, aber das lässt sich zumindest erst einmal per "Mitarbeiteranweisung" untersagen. Eine Bearbeitung muss dann eben per Anweisung grundsätzlich über eine unveröffentlichte Kopie gemacht werden, was ja sowieso sinnvoll ist, damit die Änderungen nicht direkt live miterlebt werden.

    Interessieren würde mich wirklich, ob die Idee, die Rechtebeschränkung über den Speicherbutton zu realisieren, möglich wäre und wie aufwendig.

    Viele Grüße
    Doro

  8. #8
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    14.03.2012.
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo xchs,

    kannst du mir noch mal helfen? Der default beim Inhaltselement zieht nun zwar, wenn ich das Inhaltselement neu anlege. Kopiere ich aber ein (veröffentlichtes) Inhaltselement und speicher dies als Kopie ab, wird es wieder default-mäßig als veröffentlicht abgespeichert, obwohl es ja eigentlich die Anlage eines neuen Inhaltselements ist. Ich krieg aber einfach nicht raus, welche Variable ich setzen müsste, um auch dieses default-mäßig auf unveröffentlicht zu setzen. Wenn es nciht geht, bin ich eigentlich nicht weiter mit der Rechtebegrenzung, denn sonst kann man ja doch beliebig auch neue Elemente anlegen. Bei Artikeln ist auch beim Kopieren der default auf unveröffentlicht. Damit ich auch klüger werde: wie kreig ich denn raus, wie die Variable heißen müsste?

    VG
    Doro

  9. #9
    Administrator Avatar von xchs
    Registriert seit
    19.06.2009.
    Beiträge
    14.207
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von doro13 Beitrag anzeigen
    Kopiere ich aber ein (veröffentlichtes) Inhaltselement und speicher dies als Kopie ab, wird es wieder default-mäßig als veröffentlicht abgespeichert, obwohl es ja eigentlich die Anlage eines neuen Inhaltselements ist.
    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann sollte es damit klappen:
    PHP-Code:
    $GLOBALS['TL_DCA']['tl_content']['fields']['invisible']['default'] = true;  
    $GLOBALS['TL_DCA']['tl_content']['fields']['invisible']['eval']['doNotCopy'] = true
    Contao Community Administrator
    [Unterstützungsmöglichkeiten]

  10. #10
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    14.03.2012.
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo xchs,

    super! Es klappt genau wie gewollt. Egal, ob ich ein Inhaltselement kopiere oder neu anlege, standardmäßig ist es erst mal auf unveröffentlicht.

    Ich finde das auch generell absolut wichtig, sonst habe ich ja immer eine gewisse Zeit neue Kopien oder Elemente sofort online, denn da automatisch die Bearbeitungsmaske aufgeht, musste ich bisher erst speichern und auf unveröffentlicht klicken, bevor es aus dem live-Auftritt wieder draußen war. So war immer kurz zu sehen, dass grade an der Seite gearbeitet wird und das ist ja nun wirklich nicht im Sinne des Erfinders. Ich verstehe gar nicht, dass die Voreinstellungen vom core aus auf veröffentlicht stehen. Jeder Redakteur, der sich ein Element kopiert und dann dran arbeitet, kommt doch gar nicht auf die Idee, dass er die ganze Zeit seit dem ersten Speichern schon online zu sehen ist...

    Vielen Dank noch mal!
    Doro

  11. #11
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    17.06.2012.
    Ort
    Kirchheim bei München
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo,

    ich stehe vor dem gleichen Problem mit der Veröffentlichung, wie es Doro beschrieben hast. Auch ich wäre sehr an den von Doro beschriebenen Buttons interessiert, denn sonst werde ich, so leid es mit tut, für meinen Kunden Contao nicht einsetzen können. In meinem Fall hilft nämlich eine "Mitarbeiteranweisung" nicht weiter, die ein Ändern von Inhaltselementen untersagt.

    Deshalb meine Frage: ist in naher Zukunft geplant, dass da etwas in dieser Richtung kommt?

    Viele Grüße
    Baffo

  12. #12
    Contao-Fan
    Registriert seit
    19.06.2009.
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    431

    Standard

    Hallo,

    habt Ihr Euch mal die Erweiterung [xtac] Extended Access Control angeschaut.

    Nach der Beschreibung "Pro Benutzergruppe/Benutzer können erlaubte "Operationen" (Erstellen, Bearbeiten, Duplizieren, Verschieben, Löschen, Details anzeigen, Ein-/Ausblenden) für folgende Contao-Core-Module und Erweiterungen definiert werden..." könnte die doch weiter helfen.

    VG
    André
    Geändert von andre.5tz (23.06.2012 um 19:06 Uhr)

  13. #13
    Contao-Fan Avatar von Hoch-3
    Registriert seit
    16.11.2010.
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    301

    Standard Und Contao 3.4 ?

    Zitat Zitat von andre.5tz Beitrag anzeigen
    Hallo,

    habt Ihr Euch mal die Erweiterung [xtac] Extended Access Control angeschaut.

    Nach der Beschreibung "Pro Benutzergruppe/Benutzer können erlaubte "Operationen" (Erstellen, Bearbeiten, Duplizieren, Verschieben, Löschen, Details anzeigen, Ein-/Ausblenden) für folgende Contao-Core-Module und Erweiterungen definiert werden..." könnte die doch weiter helfen.

    VG
    André
    Da hier kein Kommentar mehr folgt, gehe ich davon aus, dass diese Erweiterung das Problem lösen konnte. Nun meine Frage: Gibt es so etwas für die aktuelle Contao-Version?

    Das erste Mal seit ich mit Contao arbeite, dass genau die Frage (ein eigentliches Redaktionssystem mit Redaktoren ohne Veröffnetlichungsrechten, Chefredaktoren mit Veröffentlichungsrechten und dem Admin) wesentlich ist. :-)

  14. #14
    Contao-Urgestein
    Registriert seit
    22.10.2013.
    Beiträge
    8.571
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Kannst dir eventuell mal ce_access anschauen. Ich habe es selbst noch nie benutzt, kann dir also deshalb auch nicht sagen, ob damit alle Anforderungen realisierbar wären.

    Edit: Auch rms sieht doch eigentlich gut aus, auch wenn es nur bis Contao 3.2.9 freigegeben ist. Vielleicht weiss ja jemand, ob das auch unter Contao 3.2.20 oder gar 3.4.5 läuft.
    Geändert von tab (13.05.2015 um 17:51 Uhr)

  15. #15
    Contao-Fan Avatar von Hoch-3
    Registriert seit
    16.11.2010.
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    301

    Standard

    Zitat Zitat von tab Beitrag anzeigen
    Kannst dir eventuell mal ce_access anschauen. Ich habe es selbst noch nie benutzt, kann dir also deshalb auch nicht sagen, ob damit alle Anforderungen realisierbar wären.

    Edit: Auch rms sieht doch eigentlich gut aus, auch wenn es nur bis Contao 3.2.9 freigegeben ist. Vielleicht weiss ja jemand, ob das auch unter Contao 3.2.20 oder gar 3.4.5 läuft.
    Danke, tab. rms scheint nicht zu funktionieren. Und das ce-access hat eine wesentliche Funktion nicht. Man müsste einer Gruppe von Redakteuren verbieten können, bestehende und veröffentlichte Elemente zu bearbeiten. Gibt es so etwas? Damit könnte man ein Redaktionssystem in einer rudimentären Form erstellen.

    Für Änderungen müsste damit ein Element kopiert werden. Das kann man ändern und die zuständige Person kann dann das alte Element deaktivieren und das neue aktivieren.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •