Contao Camp 2019 in München - Save the date!
Ergebnis 1 bis 27 von 27

Thema: Seite auf Wordpress CMS und Subdomain weiterleiten

  1. #1
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    09.09.2016.
    Beiträge
    3

    Standard Seite auf Wordpress CMS und Subdomain weiterleiten

    Hallo liebe Community,
    ich besitze bereits seit 2013 eine Contao Website (V.2.10.2) und bin momentan dabei mir über das CMS Wordpress(V.4.6.1) eine mobile Website zu erstellen die auf Handys und Tablets angezeigt werden soll.
    Mein Problem ist dass ich mich mit Contao nicht wirklich auskenne und ich nicht weiß wie ich es einrichten kann dass Contao erkennt mit welchem Endgerät ich auf die Seite zugreife und ggf. dann weiterleitet.

    Ich weiß dass es bei Wordpress bestimmte Plugins dafür gibt, mithilfe derer der Verbraucher mit Zugriff durch ein Smartphone oder Tablet, direkt auf eine Subdomain weitergeleitet wird. Wie kann ich so etwas in Contao einrichten?

    Danke für Eure Hilfe,
    Max

  2. #2
    Contao-Fan Avatar von Ainschy
    Registriert seit
    24.06.2009.
    Ort
    Neuenburg am Rhein
    Beiträge
    486
    Partner-ID
    5666
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Meine Empfehlung an dich.

    Beide CMS können Desktop und Mobile. Entscheide dich für eins und besorg dir ein entsprechendes Theme oder lass dir eins von einem Webdesigner/Agentur erstellen (ganz nach deinem Geldbeutel)

  3. #3
    Community-Moderator
    Wandelndes Contao-Lexikon
    Avatar von Spooky
    Registriert seit
    12.04.2012.
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    20.049
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Füge folgendes Script irgendwo ein:
    PHP-Code:
    if (\Environment::get('agent')->mobile)
    {
        
    header('Location: http://www.example.org');
        exit;

    In der default Konfiguration werden iPads dabei aber nicht berücksichtigt. Da müsstest du in der initconfig.php noch folgendes eintragen:
    PHP-Code:
    $GLOBALS['TL_CONFIG']['os']['iPad']['mobile'] = true
    Aber: warum machst du das überhaupt so? Warum machst du die mobile Version nicht auch einfach mit Contao? Oder noch besser, warum nicht einfache eine Responsive Website?

  4. #4
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    09.09.2016.
    Beiträge
    3

    Standard

    danke für die schnellen Antworten, der Grund weshalb ich das ganze über 2 verschiedene CMS laufen lassen möchte ist dass Contao schon lange hier in diesem Geschäft besteht und auch das CMR genutzt wird. Ich erstelle hier Nebenberuflich Websites arbeite aber mit Wordpress und hatte mit Contao auch noch keine Erfahrungen gemacht.
    Responsive aus dem Grund nicht da die Website auf nicht Responsive aufgebaut wurde damals und es ein heiden Aufwand wäre die Seite so umzuschreiben dass ich sie responsive nutzen kann (und ich ja auch wie gesagt nie zuvor mit Contao gearbeitet hatte). Außerdem funktionieren responisve Seiten zumindest meinen Erfahrungen nach nicht so zuverlässig wie eine extra angefertigte mobile Website
    Vielen Dank für das PHP Sript an dieser Stelle!! Ich werde es so testen.

  5. #5
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    3.962
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Zitat Zitat von wf.max Beitrag anzeigen
    Außerdem funktionieren responisve Seiten zumindest meinen Erfahrungen nach nicht so zuverlässig wie eine extra angefertigte mobile Website
    Eine solche Aussage ganz allgemein getroffen halte ich aber für ausgesprochen gewagt.

    Deinen Ansatz mobile Seite Wordpress, Desktopseite Contao halte ich salopp gesagt für einen absoluten Schildbürgerstreich. Regelmäßige Updates für zwei CMS inklusive erforderlicher Plugins da kann man gut Zeit bzw. Geld verbrennen.
    Wenn Du Dich bei Wordpress zu Hause fühlst portiere die Seite nach Wordpress.
    Wenn Contao als CMS als "gesetzt" gilt, dann such Dir jemanden der das was gewünscht ist professionell umsetzt. Auf Dauer ist das auf jeden Fall die bessere Lösung.
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

  6. #6
    Contao-Fan Avatar von dackelchen
    Registriert seit
    24.05.2011.
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    653
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Schildbürgerstreich – das muss ich mir merken.

    Wenn es nur die Updates wären…

    Das sind zwei komplett getrennte Seiten mit zwei getrennten Datenbanken, Inhalte, News, Benutzerverwaltung, Kommentare, Events. Du musst alles doppelt machen.

    Ganz nebenbei: mobile Ansicht und Desktopansicht haben nur sehr wenig mit dem CMS zu tun, dass ist HTML und CSS.
    Grüße Edgar
    Dackelalarm

  7. #7
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    09.09.2016.
    Beiträge
    3

    Standard

    Dass die Ansicht der Seite wenig mit dem CMS zu tun hat ist mir klar. Außerdem handelt es sich um 2 static Websites welche keinerlei Content Pflege bedürfen, was den Zeitaufwand schon wieder eingrenzt. Die Datenbank von Wordpress in diesem Fall ist für mein Vorhaben nicht relevant.
    Meine Frage hatte sich auch nicht auf die Effektivität dieser Umsetzung bezogen sondern lediglich auf die Weiterleitungsmöglichkeiten bei Contao wenn ich mit bestimmten Devices darauf Zugreife. Ich weiß natürlich dass es mehr oder weniger die umständlichste Lösung ist die ich mir herausgesucht habe, aber in der aktuellen Lage ist es nun mal nicht anders möglich.
    Ich danke euch natürlich für die konstruktive Kritik!!

    Also um zur Ursprungsfrage zurück zu kommen.. hat jemand noch andere Vorschläge wie ich eine Weiterleitung auf eine andere Website einrichten kann und Contao erkennt mit welchem Endgerät ich darauf zugreife?

    Danke für eure Hilfe

  8. #8
    Contao-Urgestein
    Registriert seit
    22.10.2013.
    Beiträge
    7.778
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Wieso nicht die Lösung von Spooky in #3? Ich glaube kaum, dass das noch einfacher werden wird.

  9. #9
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    04.07.2017.
    Beiträge
    4

    Standard Baukasten-System oder Programmierer

    Hallo allerseits,
    ich würde mir zukünftig gerne eine Website erstellen / erstellen lassen. Habt ihr Tipps für mich bzw. wonach sollte ich das abwegen?

    VG Weggie

  10. #10
    Administratorin Avatar von lucina
    Registriert seit
    19.06.2009.
    Ort
    Kiel (DE)
    Beiträge
    6.354
    Partner-ID
    152
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard Hühnchen im Plastiksarg oder Restaurant

    Hallo allerseits,

    ich würde zukünftig gerne mal was essen / essen zubereiten lassen. Habt ihr Tipps für mich?

    Carolina.

    (#SCNR)

  11. #11
    Contao-Urgestein
    Registriert seit
    22.10.2013.
    Beiträge
    7.778
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Das kommt darauf an, was du essen willst. Es gibt da Baukastensysteme von McDonalds oder Burger King, alternativ auch von diversen Pizzalieferdiensten. Ein Programmierer wie (z.B.) Jamie Oliver oder Johann Lafer könnte dir freilich etwas individuelleres erstellen.

  12. #12
    Contao-Yoda Avatar von MacKP
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    13.105
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Grundlegend solltest du dir eventuell überlegen in welche Richtung du gehen möchtest:
    Vegan?
    Vegetarisch?
    Fleich? Welches Fleisch? Fisch? Schwein? Rind?
    Darf das ganze auch genverändert sein? Wenn nicht: Warum? Man sollte mit der Zeit gehen und die großen mögen sowas auch, was für die Verbreitung eventuell förderlich ist.
    Wenn du dann auch noch eine Liste mit Unverträglichkeiten hast, dann ist die ganze Geschichte fast schon fertig. Vor allem mit Gästen. Da kommen dann so viele Dinge zusammen, die auf keinen Falls ein dürfen, das nur noch Reis, Kartoffeln oder Nudeln funktionieren.

    Viele Grüße

  13. #13
    Contao-Urgestein
    Registriert seit
    22.10.2013.
    Beiträge
    7.778
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    So, genug gescherzt. Hallo Weggie, du wirst mittlerweile gemerkt haben, dass deine Frage möglicherweise etwas zu allgemein formuliert war, um eine sinnvolle Antwort darauf geben zu können. Also mal Butter bei die Fische ... Geht es um eine Webvisitenkarte, um überhaupt mal online gefunden zu werden oder um einen Internetauftritt für einen Weltkonzern? Wahrscheinlich liegst du irgendwo dazwischen. Aber um sinnvolle Ratschläge geben zu können, muss man eben wissen, was die Website denn so alles rüberbringen und können muss.

  14. #14
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    04.07.2017.
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo,

    ich würde gerne eine Nischenseite im Internet eröffnen, wo ich Produkvergleiche von Artikeln anbiete. Dementsprechend sollte ein Blog vorhanden, wo ich näher auf Vor- und Nachteile eingehen kann. Ich möchte damit auch auffindbar in den Suchmaschinen sein.

    Die Seite sollte nicht sonderlich umfangreich sein, jedoch schon optisch etwas her machen also professionell ausschauen.

    Habe von Tools gehört bei denen man kostengünstig Internetseiten erstellen kann, habt ihr Erfahrungen damit gemacht?
    Gibt es noch irgendwelche Informationen, die ihr braucht?

    VG,
    Weggie

  15. #15
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    3.962
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Zitat Zitat von Weggie Beitrag anzeigen
    Die Seite sollte nicht sonderlich umfangreich sein, jedoch schon optisch etwas her machen also professionell ausschauen.

    Habe von Tools gehört bei denen man kostengünstig Internetseiten erstellen kann, habt ihr Erfahrungen damit gemacht?
    Von solchen Tools habe ich auch gehört. In diesem Forum geht es aber um Websites, die mit Contao gebaut werden.

    Und noch etwas professionell und kostengünstig zumindestens im Sinn von billig, was für mich die angesprochenen Tools suggerieren, das schließt sich meist aus.
    Für professionelle Websites sucht man sich am besten einen professionellen Webdesigner, der dann das Konzept für Deine Website mit Dir zusammen erarbeitet, das Design umsetzt und auch alles notwendige Wissen für Onpage-SEO mitbringt. Welches CMS er dazu verwendet ist gar nicht ganz so entscheidend. Es gibt einige sehr gute CMS - Contao gehört für mich dazu. Entscheidend ist, dass der Webdesigner Deiner Wahl, mit dem System gut vertraut ist.

    Wie umfangreich die Seite ist spielt für Konzept und Inhalte einpflegen zwar eine Rolle, aber in Zeiten der Content Management Systeme (CMS) macht das Umsetzen des Design ganz besonders bei kleinen Seiten nicht selten den Löwenanteil der Arbeit aus.

    Zitat Zitat von Weggie Beitrag anzeigen
    Dementsprechend sollte ein Blog vorhanden, wo ich näher auf Vor- und Nachteile eingehen kann.
    Ich weiss zwar nicht warum Du dafür einen Blog brauchst, aber Contao hat ein Newsmodul.

    Zitat Zitat von Weggie Beitrag anzeigen
    Ich möchte damit auch auffindbar in den Suchmaschinen sein.
    Das passiert halt nicht von allein und es hängt in den seltensten Fällen vom CMS selbst ab. In erster Linie wichtig ist dabei eine vernünftige und fachgerechte Onpage-Optimierung. Ganz entscheidend dabei ist, ob Du bereit bist dafür auch Geld in die Hand zu nehmen. Eine umfassende Keywordrecherche - für mich Voraussetzung für gezielte Suchmaschinenoptimierung - ist z.B. nicht zum Nulltarif zu haben.

    Nachtrag: Am besten überlegst Du Dir was für ein Budget Du zu Verfügung hast, was genau Du Dir vorstellst und läßt Dir ein Angebot machen. Ein guter Webdesigner wird Dir relativ viele Fragen stellen und dann ein individuelles Angebot machen. Von einem in meinen Augen weniger guten Webdesigner wirst Du auf die Frage nach einer Website mit x-Seiten nahezu ohne jede weitere Frage ein preislich sehr verlockendes kaum auf Dich zugeschnittenes Angebot erhalten.
    Geändert von mlweb (04.07.2017 um 21:47 Uhr)
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

  16. #16
    Contao-Yoda Avatar von MacKP
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    13.105
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Das was du suchst findest du hier:
    - https://de.jimdo.com/
    oder
    - https://hosting.1und1.de/homepage-erstellen

    Kleines Geld = kleine Leistung. Mit diesen Systemen kann das allerdings schon ganz Ordentlich aussehen (zumindest auf den ersten Blick).
    Aber auch da erreicht man mehr, wenn man wirklich Ahnung von der Materie hat.
    Wenn du wirklich etwas professionelles möchtest, dann musst du auch einiges mehr an Geld in die Hand nehmen. Ist also immer noch die Frage, was du denn willst. Da solltest du dir selber Gedanken zu machen und dann damit mal im Internet Suchen. Hier geht es wie gesagt um das CMS Contao. Damit können Profis Internetseiten umsetzen, die dann Redakteure pflegen können. Ohne Ahnung zu haben ist das also nichts für dich. Auch wenn sich einige schon da rein gearbeitet haben, die vorher keine Ahnung hatten. Das dauert dann aber unter Umständen Jahre. Erst recht, bis etwas ansehnliches dabei heraus kommt.

    Viele Grüße

  17. #17
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    04.07.2017.
    Beiträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von MacKP Beitrag anzeigen
    Das was du suchst findest du hier:
    - https://de.jimdo.com/
    oder
    - https://hosting.1und1.de/homepage-erstellen

    Kleines Geld = kleine Leistung. Mit diesen Systemen kann das allerdings schon ganz Ordentlich aussehen (zumindest auf den ersten Blick).
    Aber auch da erreicht man mehr, wenn man wirklich Ahnung von der Materie hat.
    Wenn du wirklich etwas professionelles möchtest, dann musst du auch einiges mehr an Geld in die Hand nehmen. Ist also immer noch die Frage, was du denn willst. Da solltest du dir selber Gedanken zu machen und dann damit mal im Internet Suchen. Hier geht es wie gesagt um das CMS Contao. Damit können Profis Internetseiten umsetzen, die dann Redakteure pflegen können. Ohne Ahnung zu haben ist das also nichts für dich. Auch wenn sich einige schon da rein gearbeitet haben, die vorher keine Ahnung hatten. Das dauert dann aber unter Umständen Jahre. Erst recht, bis etwas ansehnliches dabei heraus kommt.

    Viele Grüße

    Hallo danke an alle für die umfangreichen Antworten.

    Habe bisher nicht so gutes gehört von 1&1 aber ich kann mich auch täuschen. Jimdo habe ich auch überlegt zu installieren, soll wohl ziemlich einfach sein. Ich weiß aber nicht ob ich da ein gutes Design hinbekomme, weil ich nicht so begabt bin was gestaltung angeht ^^

    Wie sieht es aus mit diesem Dienstleister [Moderation: Werbelink entfernt, Nutzer gesperrt. Ich lasse den Beitrag im Augenblick nur stehen um den Zusammenhang zu wahren] , habe dort gestern angerufen und die meinten die Gestalten die Internetseite nach meinen Vorstellungen und machen paar wichtige Einstellungen. Weiß aber nicht ob das seriös ist und der Preis gerechtfertigt ist, kann mir dazu jemand noch einen Ratschlag geben. Ansonstne installiere ich mir Jimdo und teste es einfach mal aus..


    Liebe Grüße.
    Geändert von lucina (10.07.2017 um 08:21 Uhr)

  18. #18
    Contao-Yoda Avatar von MacKP
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    13.105
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Hallo Weggie,
    ich empfehle dir dazu mal im Internet zu gucken. Hier geht es (wie schon gesagt) um Contao. Ein CMS. Hier ist kein erste Hilfe Kurs für Leute, die billig irgendeine Internetseite haben wollen. Es geht hier vorwiegend um Fachliche Themen. Ob da andere Lösungen für Internetseiten das richtige sind, wirst du hier auch kaum erfahren. Wir nutzen alle Contao aus einem bestimmten Grund. In der Regel, weil es das beste für unsere Ansprüche ist. Normalerweise sollte man aber ein wenig Ahnung haben von der Materie, wenn man ein CMS wie Contao nutzt.

    Viele Grüße

  19. #19
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    3.962
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Liest Du eigentlich die Antworten? https://community.contao.org/de/show...l=1#post444590
    In diesem Forum geht es um Websites die mit Contao gestaltet werden sollen.
    Die Entscheidung wie/womit Du Dir eine Website erstellst bzw. durch wen Du Dir eine Website bauen läßt, wirst Du selbst treffen müssen.
    Die Ironie in manchen Antworten scheint Dir auch entgangen zu sein.
    Nur so als Hinweis, bei solchen Monatsabos stelle ich mir immer die Frage was passiert mit der Website, wenn man nicht mehr zufrieden ist.
    Ansonsten darfst Du Dir selbst überlegen, wieviel Zeit ein Webdesigner in Gestaltung und Suchmaschinenoptimierung Deiner Website stecken kann, wenn Du ihm im Jahr 360 € einbringst. Und vergiss dabei nicht auch das vorhalten der Ressourcen fürs Hosting ist nicht kostenfrei.
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

  20. #20
    Contao-Urgestein
    Registriert seit
    22.10.2013.
    Beiträge
    7.778
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Jimdo kannst du dir nicht auf deinen eigenen Webspace installieren bzw du musst den dann eben bei Jimdo haben. Der Vorteil ist, du musst dich um nichts kümmern . Der Nachteil ist, du kommst mit der Website nicht von Jimdo weg. Wenn du da irgendwann genug hast, aus welchem Grund auch immer, dann fängst du mit deiner Website woanders wieder bei Null an. Das ist bei 1&1 und anderen Baukastenangeboten in der Regel auch nicht anders. Bei Jimdo gibt es kostenlos einen eingeschränkte Version, was immerhin nützlich ist um mal unverbindlich zu schauen ob du damit klar kommst und ob das deinen Ansprüchern an deine Website genügen wird. Es gibt da auch Designvorlagen die du nutzen kannst.

  21. #21
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    22.06.2017.
    Beiträge
    180

    Standard

    Die Seite sollte nicht sonderlich umfangreich sein, jedoch schon optisch etwas her machen also professionell ausschauen.
    Wenn es Dir um das Erscheinungsbild geht - kann Contao ziemlich viel: überhaupt nicht hübsch, nicht ganz so hübsch, teils/teils, etwas hübsch, sehr hübsch.
    Leider gibt es die Option im Backend noch nicht, deswegen ist man selbst dafür verantwortlich.

  22. #22
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    04.07.2017.
    Beiträge
    4

    Standard

    Guten Morgen zusammen,

    ok danke für die vielen Tipps, dann werd ich mir Contao mal anschauen und abwägen was ich verwenden werde.

    VG Weggie.

  23. #23
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    16.03.2018.
    Beiträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von mlweb Beitrag anzeigen
    Eine solche Aussage ganz allgemein getroffen halte ich aber für ausgesprochen gewagt.

    Deinen Ansatz mobile Seite Wordpress, Desktopseite Contao halte ich salopp gesagt für einen absoluten Schildbürgerstreich. Regelmäßige Updates für zwei CMS inklusive erforderlicher Plugins da kann man gut Zeit bzw. Geld verbrennen.
    Wenn Du Dich bei Wordpress zu Hause fühlst portiere die Seite nach Wordpress.
    Wenn Contao als CMS als "gesetzt" gilt, dann such Dir jemanden der das was gewünscht ist professionell umsetzt. Auf Dauer ist das auf jeden Fall die bessere Lösung.
    Mein Problem geht in etwas in die Richtung des Ursprungsposters - abgesehen davon, dass ich nicht zwei Systeme parallel einsetzen möchte ;-)

    Ausgangsbasis ist eine Contao 3.1.1 Seite (die nach meiner Info nur sehr aufwendig auf einen aktuellen Versionsstand gebracht werden könnte und das wäre zu teuer für eine eher unkommerzielle Nischenseite), die nicht für Mobilgeräte optimiert ist bzw. werden kann. Die Website gibt es (vor Contao halt "pure html") seit >20 Jahren, entsprechend haben sich eine Menge Daten angesammelt.

    Wordpress wäre für mich eine Option, weil ich mich damit auch bei der Installation und im Backend relativ gut auskenne, bei Contao ist das leider nicht der Fall.

    An anderer Stelle habe ich im Forum Aussagen wie "von 3.5. auf eine aktuelle Version umzusetzen ist eine Arbeit von 30 bis 60 Minuten". Das wäre in diesem Fall wegen der Menge der Inhalte sicher nicht so. Aber wenn es technisch relativ unproblematisch wäre, und nur wegen der Masse der Daten etwas mehr Aufwand, dann würde ich das durchaus in Angriff nehmen wollen.

    Die Alternative wäre also Wordpress, wobei ich da allerdings den Transfer sicher nicht "von Hand" machen könnte (Aufwand, Zeit). Ein halbautomatischer Transfer wäre vielleicht eine Option. Wichtig wäre es in beiden Fällen die URLs - die teilweise seit 1997 unverändert im Netz liegen - zu bewahren.

    Irgendeine Idee? Hinweise?

    Dank im voraus,

    Frank

  24. #24
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    3.962
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Ich denke die Frage ist besser im Wordpress Forum aufgehoben. Hier würdest Du eher Hinweise für die umgekehrte Richtung bekommen - denke ich zu mindest.

    Was den Aufwand betrifft falls Du doch bei Contao bleiben willst - die Datenmenge ist dabei nicht wirklich das Problem. Eher Erweiterungen die ggf. nicht kompatibel sind, angepasste Templates und "gewachsenes" ccs, welches schwer wartbar ist oder ein für Contao 4 ungeeigneter Hoster.
    Ich habe gerade ein Update einer Vereinsseite (nicht allzu groß) von Contao 3.2 auf Contao 4.4 gehoben. Das Theme war schon responsive, alle Erweiterungen waren kompatibel. Die Templateanpassungen hielten sich in Grenzen und das css war relativ sauber. Zeitaufwand mit Aufbau einer Entwicklungsumgebung insgesamt etwas mehr als zwei Stunden.

    Ansonsten glaube ich nicht dass der Aufwand einer Portierung zu Wordpress weniger aufwendig ist. Ist aber eine ganz persönliche Einschätzung.
    Ein responsives Theme passend zu Deinen Inhalten musst Du ja auch für Wordpress entwickeln/anpassen bzw. entwickeln lassen/anpassen lassen.
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

  25. #25
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    3.962
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Zitat Zitat von fshd Beitrag anzeigen
    Wichtig wäre es in beiden Fällen die URLs - die teilweise seit 1997 unverändert im Netz liegen - zu bewahren.
    Gerade wenn man für mobile Geräte optimiert ist das nicht immer die optimale Lösung.

    Aber wenn sich URLs verändern kann man das ja auch sauber durch 301 Weiterleitungen abfangen.
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

  26. #26
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    16.03.2018.
    Beiträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von mlweb Beitrag anzeigen
    Ich denke die Frage ist besser im Wordpress Forum aufgehoben. Hier würdest Du eher Hinweise für die umgekehrte Richtung bekommen - denke ich zu mindest.

    Was den Aufwand betrifft falls Du doch bei Contao bleiben willst - die Datenmenge ist dabei nicht wirklich das Problem. Eher Erweiterungen die ggf. nicht kompatibel sind, angepasste Templates und "gewachsenes" ccs, welches schwer wartbar ist oder ein für Contao 4 ungeeigneter Hoster.
    Ich habe gerade ein Update einer Vereinsseite (nicht allzu groß) von Contao 3.2 auf Contao 4.4 gehoben. Das Theme war schon responsive, alle Erweiterungen waren kompatibel. Die Templateanpassungen hielten sich in Grenzen und das css war relativ sauber. Zeitaufwand mit Aufbau einer Entwicklungsumgebung insgesamt etwas mehr als zwei Stunden.

    Ansonsten glaube ich nicht dass der Aufwand einer Portierung zu Wordpress weniger aufwendig ist. Ist aber eine ganz persönliche Einschätzung.
    Ein responsives Theme passend zu Deinen Inhalten musst Du ja auch für Wordpress entwickeln/anpassen bzw. entwickeln lassen/anpassen lassen.
    Danke für die Antwort. Stimmt natürlich, in einem Wordpress-Forum würde es *auch* passen. Allerdings besteht ja das Problem ggfs. die Informationen sauber aus Contao "herauszubekommen" - und ob sich die Wordpress-Spezialisten damit auskennen? Wenn die Portierung mit einigen Stunden getan wäre, dann würde ich auch bei Contao bleiben - aber das ist eben die Frage. Meine Neigung Richtung Wordpress ist nur dadurch bedingt, dass ich mir das zutraue, die Site komplette selbst administrieren zu können - was ich mit Contao nicht kann. Das Hosting wäre nicht das Problem (läuft auf einem eigenen Server), einige spezielle Features eventuell schon (es gibt auf der Website viele Fotogalerien).

    Die Themes sind bei Wordpress ja mittlerweile praktisch alle responsiv, da sehe ich weniger das Problem.

    Dank und Gruß

    Frank

  27. #27
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    3.962
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Zitat Zitat von fshd Beitrag anzeigen
    Allerdings besteht ja das Problem ggfs. die Informationen sauber aus Contao "herauszubekommen"
    Wieso das denn? Du hast Deine files mit den Dateien die Du fürs Frontend benötigst. Der Rest den Du portieren willst liegt in einer stinknormalen Datenbank. Das Problem bei solchen Portierungen ist aber immer, dass die Datenbankstruktur von einer Datenbank für das CMS A mit der für das CMS B nicht übereinstimmt. Meine Erfahrungen diesbezüglich sind:
    • wenn von A nach B portiert werden soll, findet man eher bei B Leute die so etwas schon mal benötigt haben
    • falls noch keine Übernahmeroutine existiert lohnt sich das Erstellen nur für wirklich umfangreiche Seiten



    Zitat Zitat von fshd Beitrag anzeigen
    Die Themes sind bei Wordpress ja mittlerweile praktisch alle responsiv, da sehe ich weniger das Problem.
    Ich schon, denn Deine Daten müssten zum Theme passen, wenn Du etwas automatisch übernehmen willst.
    Per Copy und Paste ist das dann tatsächlich eher problemlos.
    Responsive kostenfreie bzw. preiswerte Themes gibt es bei Contao ja auch. Aber selbst da bezweifle ich, dass Deine Daten ohne Nacharbeit zum Theme passen.
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •