Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 58

Thema: BackupDB für Contao 4.4

  1. #1
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.343
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard BackupDB für Contao 4.4

    Endlich ist die Contao-Erweiterung BackupDB für Contao 4.4 soweit fertig. Es war kein ganz einfacher Weg.
    Durch die Hilfe von BugBuster und unserem Workshop vom Contao Stammtisch Berlin ist es nun gelungen.

    Ich hoffe, alles läuft soweit korrekt und Ihr könnt Eure Datenbank-Backups wieder über das Backend machen.
    Im Contao Manager installiert Ihr die Erweiterung als do-while/contao-backupdb-bundle.
    https://packagist.org/packages/do-wh...ackupdb-bundle

    Das Handbuch in Deutsch und Englisch findet Ihr im Wiki bei GitHub
    https://github.com/do-while/contao-BackupDB

    Problem melden könnt Ihr hier:
    https://github.com/do-while/contao-BackupDB/issues

  2. #2
    Contao-Fan
    Registriert seit
    17.11.2012.
    Beiträge
    488

    Standard

    Hallo Hagen

    Zuerst herzlichen Dank für dein Engagement. Wobei ich wahrscheinlich vielen anderen auch mal danken sollte. Ihr ermöglicht mir mit eurer Arbeit zwar nicht meinen Lebensunterhalt, aber ein mich faszinierendes Hobby. Und eine berufliche Horizonterweiterung.

    Ich habe die Erweiterung mit dem Manager installiert - soweit alles ok. In der Contaoversion 3 habe folgenden serverseitigen Cronjob engerichtet:
    Code:
    cd /home/xxxxx/www/xxxxxxxxxxx.ch/system/modules/BackupDB/ ; /usr/local/bin/php -f /home/xxxxx/www/xxxxxxxxxx.ch/system/modules/BackupDB/AutoBackupDB.php
    Welche Datei muss ich in der Version 4.4 ansprechen? Geht das überhaupt in der Version 4?

  3. #3
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.343
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Der Pfad ist ein wenig anders, weil es jetzt über eine Symfony-Route läuft.
    Wie es geht, steht in der Doku:
    https://github.com/do-while/contao-B...tisches-backup

  4. #4
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    16.06.2017.
    Beiträge
    21

    Standard

    Hallo und vielen Dank, vor allem für die restoreSymlinks.php – Das ist eine große Hilfe, wenn man eine lokale Installation auf einen Server umziehen möchte, bei dem weder der Contao Manager noch der Composer an sich unterstützt wird!

    Aber eine kleine Bitte: Wäre es möglich, das Script dahingehend zu ändern, dass man die Pfade des Stammverzeichnisses für eben einen solchen Umzug anpassen kann, bevor das Script ausgeführt wird?

    Momentan ist der Array ja in der Art aufgebaut, wenn man z.B. seine lokale XAMPP-Installation sichert (Beispiel-Auszug, Pfad anonymisiert):

    $arrSymlinks = unserialize( ... {s:4:"link";s:25:"system\modules/beispielmodul";s:6:"target";s:56:"C:\xampp\htdocs\ contao\vendor\beispielmodul";}... }

    Problem 1: Wenn ich von Lokal auf den Server umziehe, ändert sich der Pfad ja von C:\xampp... in /var/www/... - das sollte anpassbar/änderbar sein

    Daraus ergibt sich dann

    Problem 2: Die Zahlen geben ja die Länge der folgenden Textstrings an. In meinem Beispiel stimmt das schon nicht mehr, weil ich den Pfad für das Beispiel im öffentlichen Forum abgeändert habe. Die Länge sollte automatisch aus dem neuen Pfad berechnet werden.

    Und Problem 3, falls nicht schon aufgefallen: Slashes und Backslashes sollten korrigiert werden, also alle \ in / umwandeln...

    Danach kann man bei einem Umzug einfach die vorhandenen Daten per FTP übertragen, den Cache löschen und das Script für die Symlinks ausführen, danach sollte man auch das Install-Tool und das Backend problemlos ausführen können.

    Bei einem Test mit manueller Anpassung der ganzen Pfade (und händischer Korrektur der ganzen Zahlen/Stringlängen) in der restoreSymlinks.php hat es bei mir funktioniert! Würde mir daher nur noch wünschen, dass man diese Anpassung nicht manuell machen muss :-)

    Nochmal vielen Dank!
    Geändert von contaotester (15.07.2017 um 03:01 Uhr)

  5. #5
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.343
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Hallo contaotester,

    die Zahlen darin sind die Längen, die sich die PHP-Funktion seralize dort merkt. Wäre die Länge automatisch ermittelbar, dann würde die Funktion sicherlich anders speichern.

    Mit \ und / hast Du sicherlich recht, das könnte zu Problemen führen. Linux ist da oft sehr tolerant, aber man muss auch an den Rückweg (Linux nach Windows) denken. Ich werde dazu ein paar Tests machen und das Script dahingehend anpassen. Ich erstelle dazu ein Ticket.

    Mit den Pfaden ist das so eine Sache. Offenbar sind in Deiner Installation, die Du gesichert hast, die Symlinks falsch gesetzt. Ich habe bisher in Contao nur relative Symlinks gefunden, damit man nämlich portieren kann. Kann es sein, dass Du die absoluten Symlinks mal manuell gesetzt hast?

    In meinem erstellten Script sieht es so aus:
    Code:
    $arrSymlinks = unserialize('a:37:{i:0;a:2:{s:4:"link";s:11:"system/logs";s:6:"target";s:11:"../var/logs";}i:1;...
    und das wäre dann so portierbar, wie Du es geschrieben hast.

  6. #6
    Community-Moderator
    Wandelndes Contao-Lexikon
    Avatar von Spooky
    Registriert seit
    12.04.2012.
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    21.479
    Partner-ID
    10107
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Unter Windows werden wegen eines Bugs in PHP nur absolute Symlinks generiert.

    Generell ist es aber eigentlich nicht notwendig die Symlinks gesondert zu sichern.

  7. #7
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.343
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Das macht es aber einfacher, wenn Contao nicht mehr will und der Manager auch nicht aufgerufen werden kann.
    Jetzt wäre die Kommandozeile gefragt - oder alternativ die gesicherten Symlinks

    Ein Ticket ist erstellt:
    https://github.com/do-while/contao-BackupDB/issues/7

  8. #8
    Wandelndes Contao-Lexikon Avatar von BugBuster
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10.064
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Auf Kommandozeile wäre das alles kein Problem, da habe ich einfach mal alles unterhalb web/ gelöscht und contao install aufgerufen, danach war alles wieder ok.
    Grüße, BugBuster
    "view source" is your guide.
    Danke an alle Amazon Wunschlisten Erfüller

  9. #9
    Community-Moderator
    Wandelndes Contao-Lexikon
    Avatar von Spooky
    Registriert seit
    12.04.2012.
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    21.479
    Partner-ID
    10107
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Dasselbe könnte ja auch BackupDB machen. Was genau passiert bei einem Restore eigentlich momentan?

  10. #10
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.343
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von Spooky Beitrag anzeigen
    Dasselbe könnte ja auch BackupDB machen. Was genau passiert bei einem Restore eigentlich momentan?
    Eigentlich ist es ein Backup-Programm, deshalb kein Datenbank-Restore. Aber es sind ein paar hilfreiche Dateien dabei, unter anderem auch ein Script zur Wiederherstellung der Symlinks, denn im ZIP sind keine Symlinks drin, oder es werden Verzeichnisse daraus gemacht.

    Beim Backup werden einfach alle Symlinks herausgesucht und im Script gespeichert. Bei der Wiederherstellung einer Installation kann man mit dem Script die Symlinks korrigieren, dabei werden die PHP-Befehle zum Anlegen genutzt. Wenn Symlinks vorhanden sind, passiert nichts.
    Aus dem Script ein Kommandozeilenkommando aufrufen ist sicherlich nicht bei allen Providern möglich. Das möchte ich mir ersparen.

  11. #11
    Community-Moderator
    Wandelndes Contao-Lexikon
    Avatar von Spooky
    Registriert seit
    12.04.2012.
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    21.479
    Partner-ID
    10107
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Nein ich meinte dein Script könnte ja genau so gut die entsprechenden Funktionen von Contao bzw. Symfony aufrufen (allerdings fehlt da noch eine Möglichkeit vom composer-plugin).

  12. #12
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    16.06.2017.
    Beiträge
    21

    Standard

    Falls es hier Verwirrungen gab: Ich habe Contao 4.4 auf einem Windows10 Rechner mit XAMPP lokal installiert und soweit fertig eingerichtet. Dort kann ich auch mit dem Composer Erweiterungen laden usw. Wie bereits korrekt angemerkt, werden die Symlinks unter Windows absolut angelegt.

    Bei dem Webspace (Shared Hosting) funktioniert der ContaoManager (beta8) noch nicht und der Komandozeilen-Zugriff mit Putty und SSH ist nicht mein Ding, auch wenn ich es eventuell hinbekommen würde.

    Lösung:
    - Die Datenbank auf dem Zielsystem einrichten (SQL aus dem Backup bei PHPmyAdmin importieren)
    - Die Dateien und Ordner (der Sicherung oder lokalen Installation) per FTP übertragen.
    - Ggf. absolut erstellte Symlinks per FTP auf dem Server löschen (bei meinem Upload von Windows mit FileZilla auf den Server wurden die absoluten Symlinks nicht übertragen, dieser Schritt war also nicht einmal nötig).
    - Das TEMP-Verzeichnis auf dem Server leeren (temporäre Dateien der Ursprungs-Installation löschen)
    - Mit dem restoreSymlinks.php aus BackupDB die Symlinks auf dem Webspace neu erzeugen lassen
    - Das Install-Tool aufrufen, um ggf. die Datenbanken-Verbindungsdaten zu aktualisieren
    - Im Backend einloggen und loslegen/weiterarbeiten

    Dank des restoreSymlinks.php ist bei dieser Variante für die Einrichtung auf dem finalen Webspace weder Composer noch der Manager noch die Komandozeile nötig. Damit kann man Contao 4.4 auch bei günstigen SharedHosting-Paketen zum Laufen bekommen. Updates oder die Installation neuer Erweiterungen funktioniert damit natürlich nicht, das müsste auf dem Entwicklungssystem gemacht werden und dann wieder per FTP hochgeladen werden...

    Nachteil/Voraussetzung ist natürlich, dass man Contao vor der Übertragung auf den Webspace auf einem anderen System vorbereiten/einrichten muss, wo dann der Composer funktionieren sollte. Das Grundproblem, dass die Systemvoraussetzungen mit Composer/dem Manager extrem gestiegen sind, wird damit natürlich nicht behoben. Bei günstigen Shared Hosting Webpaketen sind 1,5 GB Ram und lange Scriptlaufzeiten für den Composer kaum zu finden und das wird sich wahrscheinlich auch nicht schnell ändern...

    Der Nachteil von restoreSymlinks.php ist momentan bei dieser Nutzung nur die erforderliche händische Anpassung der Pfade, manuelles Zählen der Stringlängen und Anpassung der Zahlenwerte, sowie Korrektur der Slashes/Backslashes... Abgesehen davon ist das ein sehr tolles Hilfsmittel und sollte eigentlich fester Bestandteil von Contao sein, um das System umzuziehen! :-) Contao sollte wieder einfacher zu Installieren/Einrichten/Übertragen/Sichern werden und dieses kleine Script ist aus meiner Sicht ein sehr guter Schritt in die richtige Richtung...
    Geändert von contaotester (15.07.2017 um 19:21 Uhr)

  13. #13
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.343
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Ich habe mir ein Ticket erstellt, um auch bei absoluten Links ohne Änderungen einen Umzug zu ermöglichen.
    https://github.com/do-while/contao-BackupDB/issues/7

    Ich komme aber nicht sofort dazu, das umzusetzen, ich muss nach einigen Tagen für BackupDB jetzt erstmal wieder an den Kundenaufträgen weiterarbeiten.

  14. #14
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.343
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Die ersten 100 Installationen vom BackupDB-Bundle sind ausgeliefert!
    https://packagist.org/packages/do-wh...ackupdb-bundle

  15. #15
    Administratorin Avatar von lucina
    Registriert seit
    19.06.2009.
    Ort
    Kiel (DE)
    Beiträge
    6.493
    Partner-ID
    152
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    101. Rockt. Danke, Hagen.

  16. #16
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.343
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von contaotester Beitrag anzeigen
    Problem 1: Wenn ich von Lokal auf den Server umziehe, ändert sich der Pfad ja von C:\xampp... in /var/www/... - das sollte anpassbar/änderbar sein
    Problem 2: Die Zahlen geben ja die Länge der folgenden Textstrings an. In meinem Beispiel stimmt das schon nicht mehr, weil ich den Pfad für das Beispiel im öffentlichen Forum abgeändert habe. Die Länge sollte automatisch aus dem neuen Pfad berechnet werden.

    Und Problem 3, falls nicht schon aufgefallen: Slashes und Backslashes sollten korrigiert werden, also alle \ in / umwandeln...
    Neue Version 1.1.0 löst das Problem!

    Die Symlinks werden jetzt so übertragen, dass unter Windows wieder absolute Links gesetzt werden, unter Liniux werden es relative Links.
    Mit dem Script kann man jetzt auch zwischen Linux und Windows hin und her übertragen (wird konvertiert).

  17. #17
    Contao-Urgestein
    Registriert seit
    22.10.2013.
    Beiträge
    8.042
    User beschenken
    Wunschliste

    Daumen hoch

    Das klingt doch schon mal sehr gut .

  18. #18
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.343
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Heute ist die 500er-Installgrenze gefallen, Contao 4.4 ist im Kommen! (zusammen mit BackupDB)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: png 500.png (10,1 KB, 491x aufgerufen)
    Geändert von do_while (09.09.2017 um 12:59 Uhr)

  19. #19
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    16.06.2017.
    Beiträge
    21

    Standard

    Hallo, zunächst noch vielen Dank für die Änderung der restoreSymlinks.php, das klappt jetzt wunderbar!

    Dann andere Frage bzw. ein Vorschlag: Wäre es nicht sinnvoll, auch die "allgemeinen Einstellungen" in die Sicherung mit aufzunehmen?

    Es ist mir beim Kopieren von Daten in eine neue Installation aufgefallen, dass diese Angaben nicht in der Datenbank-Sicherung enthalten sind...

  20. #20
    Contao-Fan
    Registriert seit
    20.06.2009.
    Ort
    Küps
    Beiträge
    295

    Standard

    Wie kann ich autobackup direkt per php-cli aufrufen ohne das ich über die URL muss?

    Finde die Crons über wget oder curl nicht so schön

  21. #21
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.343
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    z. B. mit
    Code:
    mysqldump -u Datenbankname . ' -pMeinPasswort --allow-keywords --add-drop-table --complete-insert --quote-names Datenbankname > sicherung.sql
    Wenn Du sowieso auf Kommandoebene bist, wozu dann BackupDB?

  22. #22
    Contao-Fan Avatar von gregor
    Registriert seit
    20.06.2009.
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    549

    Standard

    Welchen relativen Pfad muss ich angeben, um BackupDB mit contao-cron-bundle unter Contao 4.4 zu verwenden?

    Unter Contao 3 war es ja relativ einfach mit
    Code:
    system/modules/BackupDB/AutoBackupDB.php
    VG,
    Gregor

  23. #23
    Wandelndes Contao-Lexikon Avatar von BugBuster
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10.064
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    ungetestet:
    Code:
    BackupDB/autobackup


    das ist eine Route die den Controller für das Backup aufruft, aber contao-BackupDB ist wohl noch nicht ganz angepasst wenn ich das richtig sehe:
    do-while/contao-BackupDB/issues/12

    Nachtrag: Kann so nicht gehen. Muss ich mit Hagen mal besprechen.
    Geändert von BugBuster (19.02.2018 um 23:33 Uhr)
    Grüße, BugBuster
    "view source" is your guide.
    Danke an alle Amazon Wunschlisten Erfüller

  24. #24
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.343
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Ich hatte nicht mitbekommen, dass Glen seine Cron-Erweiterung für Contao 4 jetzt veröffentlicht hat.
    Ich muss mir das mal installieren und austesten, wie ich die Verbindung machen kann.

  25. #25
    Wandelndes Contao-Lexikon Avatar von BugBuster
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10.064
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Wollte ich dir auf dem Stammtisch verkünden, aber der ist ja erst nächste Woche.
    Grüße, BugBuster
    "view source" is your guide.
    Danke an alle Amazon Wunschlisten Erfüller

  26. #26
    Contao-Fan Avatar von gregor
    Registriert seit
    20.06.2009.
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    549

    Standard

    Das mit BackupDB/autobackup hatte ich bereits probiert.
    Hier kommt dann immer:

    Code:
    Warning: include(/www/htdocs/xxx/BackupDB/autobackup): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/xxx/vendor/bugbuster/contao-cron-bundle/src/Resources/contao/controllers/ContaoBackendController.php on line 124
    
    Warning: include(/www/htdocs/xxx/BackupDB/autobackup): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/xxx/vendor/bugbuster/contao-cron-bundle/src/Resources/contao/controllers/ContaoBackendController.php on line 124
    
    Warning: include(): Failed opening '/www/htdocs/xxx/BackupDB/autobackup' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/xxx/vendor/bugbuster/contao-cron-bundle/src/Resources/contao/controllers/ContaoBackendController.php on line 124
    BackupDB
    BackupDB/autobackup
    [20-Feb-2018 08:13:57] Running scheduler job manually
    ::Warning: include(/www/htdocs/xxx/BackupDB/autobackup): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/xxx/vendor/bugbuster/contao-cron-bundle/src/Resources/contao/controllers/ContaoBackendController.php on line 124
    
    Warning: include(/www/htdocs/xxx/BackupDB/autobackup): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/xxx/vendor/bugbuster/contao-cron-bundle/src/Resources/contao/controllers/ContaoBackendController.php on line 124
    
    Warning: include(): Failed opening '/www/htdocs/xxx/BackupDB/autobackup' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/xxx/vendor/bugbuster/contao-cron-bundle/src/Resources/contao/controllers/ContaoBackendController.php on line 124
    [20-Feb-2018 08:13:57] Manually scheduler job complete

  27. #27
    Wandelndes Contao-Lexikon Avatar von BugBuster
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10.064
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Ja, das kann nicht gehen. Von "außen" also zum Beispiel mit einem echtem Cron könnte man den so aufrufen.
    Aber meine Cron Erweiterung kann das noch nicht. Die will derzeit eine Datei, keine Route haben.
    Ich bin dabei zu überlegen ob und wie ich das möglich mache.

    Nachtrag: ist mittlerweile möglich.
    Geändert von BugBuster (23.06.2018 um 13:32 Uhr)
    Grüße, BugBuster
    "view source" is your guide.
    Danke an alle Amazon Wunschlisten Erfüller

  28. #28
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    31.12.2010.
    Beiträge
    16

    Standard BackupDB Contao 4.4 Speicherort AutoBackup Dateien

    Hallo,
    Ich habe Contao 4.4 und Autobackup installiert. Zusätzlichbdie Erweiterung cron von do_while. Einen Cronjob habe ich auch eingerichtet, hier der Pfad: vendor/do-while/contao-backupdb-bundle/src/Resources/contao/modules/ModuleBackupDB.php

    Früher unter Contao 3.5 waren die gesicherten SQL-Files unter cto_layout gespeichert. Jetzt kann ich diese nicht mehr finden. Ich hoffe auf Eure Hilfe. Herzlichen Dank im Voraus.

  29. #29
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.343
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Das geht bei Contao 4 nicht so!

    Der Aufruf vom AutoBackup erfolgt über eine Route
    http://www.meineDomain.tld/BackupDB/autobackup

    Siehe Dokumentation:
    https://github.com/do-while/contao-B...tisches-backup

    Die gesicherten SQL-Dateien befinden sich, wie auch früher, in der Dateiverwaltung in einem unveröffentlichten Verzeichnis files/AutoBackupDB/
    Nur gesicherte Website-Templates werden in templates/ gespeichert, das ist aber kein Backup der Datenbank!
    Geändert von do_while (23.06.2018 um 08:27 Uhr)

  30. #30
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    31.12.2010.
    Beiträge
    16

    Standard

    Hallo, vielen herzlichen Dank und Gratulation zur gelungenen Umsetzung.

  31. #31
    Contao-Fan Avatar von dirksche
    Registriert seit
    05.08.2009.
    Ort
    Grosslittgen
    Beiträge
    571

    Standard

    Ich habe aktuell das Problem mit dem Export bzw. Import von Fremdtabellen.
    Ich nutze bei einer Webseite den Contao Catalog Manager und habe Tabellen mit dem Prefix ctlg_ angelegt.
    In den Contao Einstellungen habe ich unter "Datentabellen im Website-Template" die Prefixe tl_, ctlg_ eingetragen. Das Erstellen des Website Templates funktioniert auch ohne Probleme.

    Nur der Import funktioniert nicht :-(

    Im Install Tool erhalte ich die Meldung "Der Import konnte nicht abgeschlossen werden! Ist die Datenbank aktuell und die Template-Datei kompatibel mit Ihrer Contao-Version?".

    Wenn ich den Prefix ctlg_ in den Einstellungen entferne... also nur die tl_ Tabellen als Template exportiere, klappt der Import im Install Tool Problemlos. Es scheint also an dem fremden Prefix zu liegen.
    Hat jemand eine Idee?

  32. #32
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.343
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Hallo dirksche,

    in einem Website-Template sind nur die Datensätze enthalten, aber nicht die Datenbankstruktur. Wenn nicht zuvor alle Erweiterungen wieder so installiert werden, wie vor dem Backup, wirft das natürlich Fehler, weil das Installtool die Datensätze nicht eintragen kann.

    In dem Template-Verzeichnis müsste sich aber auch eine Datei vom Typ .structure befinden, hier sind nur die Tabellendefinitionen drin.
    Wenn Du hieraus manuell die ctlg_ - Definition herausnimmst und in der Datenbank anlegst, sollte danach die Templateinstallation funktionieren.

  33. #33
    Contao-Fan Avatar von dirksche
    Registriert seit
    05.08.2009.
    Ort
    Grosslittgen
    Beiträge
    571

    Standard

    Hi Hagen,

    vielen Dank für die Antwort. Ja, das scheint zu funktionieren. Ich arbeite mit Git und pushe im Grunde das Template in ein Repositiory. Das manuelle Löschen ist natürlich etwas umständlich.
    Gibt es vielleicht noch eine alternative ?

    Grüße,
    Dirk

  34. #34
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.343
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    In dem Backup von BackupDB sind alle Tabellendefinitionen und alle Datensätze drin, das ist aber wiederum nicht die Struktur, die das Installtool verarbeitet.
    Eine automatisierte Lösung fällt mir da im Moment nicht ein.

  35. #35
    Contao-Fan Avatar von PaddySD
    Registriert seit
    26.10.2016.
    Ort
    Andechs
    Beiträge
    659

  36. #36
    Contao-Fan
    Registriert seit
    20.06.2009.
    Beiträge
    371

    Standard

    Hab es installiert. Das lief soweit durch, nur wenn ich nun ein Backup manuell im Backend starten will gibt es einen 500er Error. Das Logfile sagt, es fehlt Speicher.

    Error: Allowed memory size of 551550976 bytes exhausted (tried to allocate 20480 bytes) at ...
    Heißt das meine Datenbank ist zu groß? Ich denke, noch mehr Speicher kann ich nicht zuweisen oder wie hoch kann ich das bei All-Inkl setzen?
    Viele Grüße
    Shania

  37. #37
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.343
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    In den Contao-Einstellungen kannst Du eine BlackList setzen, siehe Anleitung unter "Blacklist für Backups"
    Damit schließt Du oft große Datenmengen vom Backup aus, die Du aber im Notfall nicht benötigst, da diese Tabellen (z.B. Suchindex) nach dem Restore leicht neu erstellt werden können.

    Mit der Blacklist und den dort angegebenen Tabellen reduzierst Du Deine Daten und wahrscheinlich wird das Backup dann durchlaufen.

  38. #38
    Contao-Fan
    Registriert seit
    20.06.2009.
    Beiträge
    371

    Standard

    Das war es, danke! Noch probiere ich herum, aber wenns läuft, ist das eine tolle Erweiterung. Danke!
    Viele Grüße
    Shania

  39. #39
    Contao-Nutzer Avatar von Schneetiger
    Registriert seit
    26.01.2013.
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    214

    Standard

    Hi do-while,

    erst mal vielen Dank für Deine Arbeit und die super Erweiterung.

    Ich beschäftige mich aktuell mit der Möglichkeit, eine C 4.4-Installation automatisch zu sichern. Bis jetzt habe ich mittels DBbachup immer manuell gesichert. Nun möchte ich aber eine komplette Installationssicherung durchführen.
    Du hast geschrieben
    Das Datenbank-Backup mit den Zusatzinformationen zusammen mit einem gespeicherten FTP-Backup sollten ausreichen, um eine laufende Installation neu aufzusetzen.
    Leider bin ich noch nicht php-affin, aber wenn ich das richtig verstehe, dann kann eine C 4.4-Installation mittels eines Datenbank-Backups (manuell oder automatisch) + FTP-Backup wiederhergestellt werden. Per FTP sichere ich standardmäßig die Ordner app/; files/; templates/; system/config/; web/.htaccess und die Dateien composer.json und composer.lock. Die Datei .env ( nur bei Nutzung von app_dev.php) und system/modules (nur bei manuell installierten Erweiterungen).

    Mit diesem Vorgehen habe ich dann alle relevanten Dateien und Ordner gesichert, die für einen Notfall zur Wiederherstellung der gesamten C 4.4-Installation notwendig sind oder habe ich was übersehen?

    Gruß
    Schneetiger

  40. #40
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.343
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Hallo Schneetiger,

    letztlich musst Du wissen, ob Du gegenüber dem Standard noch an anderen Stellen Änderungen gemacht hast.
    Beispielsweise manuell eingespielte Contao3-Erweiterungen solltest Du auch sichern, da in irgendwann das ER2 abgeschaltet wird.

    Ich würde mir in einer Testinstallation mal alles aus den Sicherungen zusammentragen und mal probieren, ob man damit eine laufende Kopie erstellen kann.
    Dann kannst Du sicher sein.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •