Contao Konferenz 2019 in Duisburg - Call for Papers
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Installation von Contao 4.5 Managed Edition bei STRATO

  1. #1
    Administrator Avatar von xchs
    Registriert seit
    19.06.2009.
    Beiträge
    13.379
    User beschenken
    Wunschliste

    Beitrag Installation von Contao 4.5 Managed Edition bei STRATO

    Die nachfolgende Installationsanleitung beschreibt die Installation von Contao 4.5 Managed Edition auf einem STRATO PowerWeb Basic Webhosting-Paket.

    • STRATO Kunden-Login (Admin-Panel) > Datenbanken und Webspace > FTP-Zugänge verwalten: Sofern noch nicht geschehen, sollte für den "generellen FTP-Zugang" ein Masterpasswort festgelegt werden (siehe auch: Sicherheit > Passwörter festlegen > Masterpasswort).

    • STRATO Kunden-Login (Admin-Panel) > Datenbanken und Webspace > PHP-Version einstellen: PHP 7.1 oder 7.2 (oder neuer) auswählen (globale Einstellung)
      Hinweis: Die PHP-Version kann auch ordnerspezifisch via AddType Direktive in der web/.htaccess festgelegt werden:
      Code:
      AddType application/x-httpd-php71 .php
    • Via SSH-Client (z. B. PuTTY) mit dem STRATO Webspace verbinden:
      • Hostname: ssh.strato.de
      • Port: 22

    • Für den Shell-Zugang im Konsolenfenster SSH-Benutzername (= Bezeichnung des generellen FTP-Zugangs, z. B. example.com) und SSH-Passwort (= FTP-Masterpasswort) eingeben.

    • Im Wurzelverzeichnis des Hostingpakets (= absoluter Pfad /home/strato/www/ex/www.example.com/htdocs/) den Installationsordner (z. B. example.com/) für die Contao-Installation erstellen:
      Code:
      $ mkdir example.com/
    • Die jeweils aktuellste stabile Version des Composer-Skripts z. B. per wget ins Wurzelverzeichnis des Hostingpakets laden:
      Code:
      $ wget https://getcomposer.org/download/1.6.4/composer.phar
    • PHP-Version abfragen:
      Code:
      $ /opt/RZphp72/bin/php-cli -v
      PHP sollte in der Konsole über die CLI-Binary ausgeführt werden!

    • Contao Managed Edition via Composer installieren:
      Code:
      $ /opt/RZphp72/bin/php-cli composer.phar create-project contao/managed-edition <ziel> '4.5.*'
      Anstelle von <ziel> muss in der Befehlszeile der zuvor erstellte Installationsordner für die Contao-Installation (z. B. example.com/) angegeben werden:
      Code:
      $ /opt/RZphp72/bin/php-cli composer.phar create-project contao/managed-edition example.com/ '4.5.*'
    • Nach Abschluss der Installation via Composer kann die composer.phar in das Installationsverzeichnis der Contao-Installation verschoben werden:
      Code:
      $ mv composer.phar example.com/
    • Falls die Installation der Contao Managed Edition mit einer Fehlermeldung
      Code:
      An error occurred while executing the "contao:install-web-dir" command
      oder
      Code:
      The command is already running in another process
      abbricht (d. h. das web/ Unterverzeichnis ist leer und es wurden auch keine Symlinks erstellt), müsste man das temporäre Verzeichnis selbst festlegen (z. B. system/tmp). Dazu könnte man beispielsweise in der vendor/bin/contao-console nach declare(strict_types=1); die folgenden Anweisungen einfügen:
      Code:
      putenv('TMP=/home/strato/www/ex/www.example.com/htdocs/example.com/system/tmp'); 
      putenv('TEMP=/home/strato/www/ex/www.example.com/htdocs/example.com/system/tmp'); 
      putenv('TMPDIR=/home/strato/www/ex/www.example.com/htdocs/example.com/system/tmp');
      (Der absolute Pfad des Webhostings (/home/strato/www/ex/www.example.com/htdocs/) sowie der Installationsordner der Contao-Installation (example.com/) müssen natürlich entsprechend angepasst werden.)

      Nachdem ein temporäres Verzeichnis über die Umgebungsvariablen festgelegt wurde, können die Installationsroutinen erneut via
      Code:
      $ cd example.com/
      $ /opt/RZphp72/bin/php-cli composer.phar update -o
      aufgerufen werden.

    • STRATO Kunden-Login (Admin-Panel) > Domains > Domainverwaltung > Domain verwalten > Einstellungen (Domain) > Umleitung einrichten > intern: Das DocumentRoot bzw. Basisverzeichnis der Domain muss auf den web/ Unterordner der Contao-Installation zeigen (z. B. /example.com/web/).

    • STRATO Kunden-Login (Admin-Panel) > Datenbanken und Webspace > Datenbankverwaltung > Datenbank anlegen: Sofern noch keine Datenbank existiert, kann hier eine neue Datenbank angelegt und ein DB-Passwort zugewiesen werden.

    • Aufruf des Contao Installtools: https://example.com/contao/install
      Wenn die Domain korrekt auf den web/ Unterordner der Contao-Installation zeigt, sollte man an dieser Stelle das Contao Installtool aufrufen können. Hier folgt man wie gewohnt den einzelnen Installationsschritten des Tools. Wichtig ist jedenfalls bei der Eingabe der Datenbankzugangsdaten, dass als DB-Host rdbms.strato.de angegeben wird (und nicht localhost).

    • Sofern gewünscht, kann der Contao Manager ebenfalls einfach und schnell via Konsole ins web/ Verzeichnis geladen werden:
      Code:
      $ curl -L https://download.contao.org/contao-manager.phar -o web/contao-manager.phar.php
    • Aufruf des Contao Manager und Festlegen der Zugangsdaten: https://example.com/contao-manager.phar.php
      (Hinweis: Für Paketinstallationen und/oder -aktualisierungen wird der zugeteilte Paketspeicher des Webhostings allerdings nicht ausreichend sein, da das Auflösen der Abhängigkeiten mitunter sehr speicherintensiv sein kann. Diese Tasks müsste man also vorzugsweise auf der Konsole ausführen.)
    Contao Community Administrator
    [Unterstützungsmöglichkeiten]

  2. #2
    Contao-Urgestein
    Registriert seit
    22.10.2013.
    Beiträge
    7.787
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Danke für die detaillierte Anleitung! Hast du denn schon Erfahrungen gesammelt mit der Installation von Erweiterungen auf der Konsole? Wie weit reicht das dort verfügbare RAM beim Installieren von Erweiterungen? Oder müssen auch hier dann die Abhängigkeiten woanders aufgelöst werden und dann hier nur ein composer install ausgeführt werden?

  3. #3
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    3.967
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Das Auflösen der Abhängigkeiten lokal oder wo auch immer ist ja eigentlich kein Problem.
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

  4. #4
    Administrator Avatar von xchs
    Registriert seit
    19.06.2009.
    Beiträge
    13.379
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von tab Beitrag anzeigen
    Hast du denn schon Erfahrungen gesammelt mit der Installation von Erweiterungen auf der Konsole?
    Die Installation von Isotope und einigen Rocksolid Erweiterungen hat soweit ohne Probleme geklappt - wohlgemerkt ausschließlich auf der Konsole! Der Contao Manager steigt schon beim Auflösen der Abhängigkeiten einer jungfräulichen Contao-Installation aus.

    Ich wollte eigentlich nur mal meine Erfahrungen und Beobachtungen beim Aufsetzen einer Contao 4 Installation auf einem STRATO Webhosting niederschreiben, nachdem ich mich leider gezwungenermaßen damit beschäftigen musste. Vielleicht hilft es ja der/dem Einen oder Anderen.
    Contao Community Administrator
    [Unterstützungsmöglichkeiten]

  5. #5
    AG Pressearbeit
    Community-Moderator
    Buchautor 'Contao für Webdesigner'
    Avatar von planepix
    Registriert seit
    05.06.2009.
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    5.454
    Partner-ID
    107
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von xchs Beitrag anzeigen
    Die Installation von Isotope und einigen Rocksolid Erweiterungen hat soweit ohne Probleme geklappt - wohlgemerkt ausschließlich auf der Konsole! Der Contao Manager steigt schon beim Auflösen der Abhängigkeiten einer jungfräulichen Contao-Installation aus.

    Ich wollte eigentlich nur mal meine Erfahrungen und Beobachtungen beim Aufsetzen einer Contao 4 Installation auf einem STRATO Webhosting niederschreiben, nachdem ich mich leider gezwungenermaßen damit beschäftigen musste. Vielleicht hilft es ja der/dem Einen oder Anderen.
    Danke dir!


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    ---------------------------------
    Beste Grüße planepix
    Contao für Webdesigner (Website), Twitter: @contaowebdesign
    weitzeldesign
    Für Contao abstimmen: https://bitnami.com/product/contao/widget
    Contao Jahrbuch: www.contao-jahrbuch.de
    Contao Agenturtag: www.contao-agenturtag.de
    Contao Stammtisch Stuttgart: www.contao-stammtisch-stuttgart.de
    Contao 4 Erfahrungen als Gitbook: https://planepix.gitbooks.io/erfahru...tao-4/content/
    Contao 4 Hoster: https://github.com/contao/contao-manager/wiki

    It's OpenSource. So invest with coding, testing and time.

  6. #6
    Contao-Nutzer Avatar von MrLumbergh
    Registriert seit
    11.01.2012.
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    231

    Gesicht zeigt die Zunge Vielen Dank...

    Hi,

    das ist alles gut und schön - wenn man den Contao manager nicht nutzen will oder kann.

    Aber ich habe jetzt folgendes Problem:
    Strato VServer mit Plesk 17.
    Ich habe eine Subdomain erstellt. Eine Datenbank angelegt.
    Habe den Manager in ein /web Verzeichnis gelegt und dieses Verzeichnis in Plesk eingestellt.
    Soweit, so gut.
    Der Contao manager lief auch durch:
    "Installation abgeschlossen!
    Um das Setup abzuschließen, öffnen Sie bitte das Installtool und geben Sie Ihre Datenbank-Zugangsdaten ein."

    Klick auf Installtool - "/contao/install" - Not Found - The requested document was not found on this server.

    Oha. Denk ich mir: Mal mal den Contao-Check. Und siehe da: Scheinbar sollen Symlinks bei mir nicht funktionieren.
    Hab ich in Plesk bei Apache-Einstellungen das hier eingetragen:
    Code:
    <Directory /var/www/vhosts/meinserver.de/subdomain.meinserver.de/web>
    	Options +ExecCGI +FollowSymlinks
    </Directory>
    Erfolg? Nein.

    Habe ich eine .htaccess im Ordner "/web" angelegt mit folgendem Inhalt:
    Options +FollowSymLinks
    Options -SymLinksIfOwnerMatch

    Erfolg? Leider nein.

    Hat jemand einen Tipp / eine Idee?
    Ich bin kein geborener Server-Admin - muss in der .htaccess noch was stehen? Muss sie woanders liegen?
    Ist es korrekt, dass das /web Verzeichnis komplett leer ist (abgesehen von der contao-manager.phar.php)?
    Ist es korrekt, dass das /app Verzeichnis leer ist?
    Ich hab ja schon mal mit Symfony gearbeitet - da sollte doch eigentlich was drin stehen ... oder kommt das dann mit dem Installtool?

    Ich bin ein bisschen lost.
    Jede Hilfe hilft. Danke!

  7. #7
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    09.09.2015.
    Beiträge
    60

    Gesicht zeigt die Zunge Fehlende Symlinks

    @xchs: Habe deine Anleitung erfolgreich befolgt.
    Allerdings kann ich keine Symlinks im web Ordner, über die Systemwartung erstellen.
    Die Logs enthalten dann folgenden Eintrag:
    The symlinks could not be regenerated
    Per SSH Zugriff ist es mir leider ebenfalls nicht möglich symlinks zu erstellen und nach Rückfrage beim Support bei keinem Shared Hosting Paket möglich.
    Siehe auch Welche-Unix-Kommandos-und-Programme-sind-in-den-PowerWeb-Paketen-installiert.html

    Konnte zufällig jemand das Problem anderweitig lösen?

  8. #8
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    09.09.2015.
    Beiträge
    60

    Standard Symlink Problem gelöst

    Habe das Problem mit folgender Anleitung behoben:
    https://community.contao.org/de/show...l=1#post440377
    Es hing wohl mit dem temporären Verzeichnis zusammen.

    Update: Leider hat die symlink Erstellung wohl nur einmalig funktioniert. Nun bekomme ich es, nachdem ich einen weiteren Unterordner im files Verzeichnis hinzugefügt habe nicht mehr hin.
    Die Console liefert mir bei Ausführung von
    Code:
    contao:install-web-dir
    oder
    Code:
    contao: symlinks
    immer die Meldung
    The command is already running in another process

    Das gleiche Problem wird wohl hier diskutiert: https://community.contao.org/de/show...l=1#post470048

    Update2: Das Problem mit dem Prozess kann behoben werden, indem man die .lock Datei im tmp Verzeichnis löscht.

    Update3: Um die lock Dateien zu löschen, muss vorher der "richtige" Pfad zum tmp Verzeichnis konfiguriert werden. Dies geschieht am Einfachsten mit einer initconfig.php Datei im config Ordner. Die Datei enthält dann folgenden Inhalt:
    PHP-Code:
    <?php

    putenv
    ('TMP=' TL_ROOT '/system/tmp');
    putenv('TEMP=' TL_ROOT '/system/tmp');
    putenv('TMPDIR=' TL_ROOT '/system/tmp');
    Geändert von mario-postyou (19.07.2018 um 09:09 Uhr) Grund: Lösung gefunden

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •