Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Contao 4.4.* in Strato PowerWeb Basic

  1. #1
    Contao-Nutzer Avatar von Pinnochio
    Registriert seit
    19.06.2014.
    Ort
    Langen (Hessen)
    Beiträge
    21

    Standard Contao 4.4.* in Strato PowerWeb Basic

    Hallo liebe Contao Anwendergemeinde,

    für die Contao Manager-Installation von V4.4.* LTS in dasStrato "PowerWeb Basic"-Paket waren diese Schritte erforderlich:

    Vorbereitende Maßnahmen für die Datenverbindung zu Strato

    Im verwendeten Internet-Browser alle Add-Ons deaktivieren, welche Popups, Werbung und sonstigen Spam sperren. Alle Coockies und Website-Daten zulassen, Blockierung der Aktivitätenverfolgung aufheben, kein Privat-Fenster verwenden. In der Firewall und Proxy des eigenen Servers und des Unternehmens dürfen keine Regeln aktiv sein, die die Datenverbindung zu den Strato-Servern blockieren; Einfügen von www.strato.de und rdbms.strato.de in die Whitelist der IT-Systeme, Netzwerk-Analyse mit CMD-Befehle wie netstat, prüfen.

    Einstellungen im Strato Webserver

    - mittels PuTTY die Strato Webserver-Verzeichnisse /web bzw. /xxx/web auf die Dateirechte 777 einstellen
    - in der Strato Domainverwaltung die Umleitung auf das /web Verzeichnis vornehmen
    - unter "Datenbanken" PHP V7.2 auswählen und PHP-Boost für die Installation nicht aktivieren
    - unter Sicherheit -> Strato SSL das STRATO SSL-Zertifikat aktivieren
    - Contao Manager downloaden; contao-manager.phar ins /web Verzeichnis kopieren, dort umbenennen in contao-manager.phar.php
    - Start der Installation über den Browser. Beispiel: https://www.mydomain.de/contao-manager.phar.php
    - "Strato" unter "Serverkonfiguarion" auswählen. Bei der Frage nach der Contao Variante habe ich "mit allen Modulen" gewählt. Was nicht benötigt wird, lässt sich später deaktivieren. Andernfalls könnte die Installation von Erweiterungsmodule abbrechen, wenn benötigte Module und Tabellen nicht vorhanden sind.

    Nach diesem Dialog startet die Installation des Contao-Managers. Die Fehlermeldung im Protokollfenster "sudo: not found" hatte die Installation nicht abgebrochen. Mit der abschließenden Meldung "Console taks complete" ist die Installation ohne weitere Fehlermeldungen zum Abschluß gekommen.


    Für die Contao Application-Installation sind dann diese Schritte erforderlich:

    - Nach dem Klick auf [Bestätigen & Schließen] erfolgte die erneute Systemprüfung automatisch; danach -> [Contao Manager starten]
    - für [Datenbank anlegen bzw. aktualisieren]: In neuem TAB den STRATO Benutzer-Account aufrufen, unter -> Datenbankverwaltung eine neue Datenbank anlegen, sicheres Passwort und sinnreicher Kommentar eingeben
    - Im Contao-Manager die Parameter zur Datenbankverbindung eintragen: DB-Server: rdbms.strato.de, DB-Name: DB1234567, DB-User: U1234567; DB-PW: deinpassword
    - Klick auf [Contao Manger starten] -> es öffnet sich das Contao-Installtool, klick auf [Datenbank aktualisieren], im nächsten Fenster können Sie Ihr Admin-Konto anlegen
    - danach: Gratulation! Sie haben Contao erfolgreich installiert; Testen, ob der Zugang zum Backend möglich ist.

    Wichtig: Sichern Sie diese Laufzeitumgebung!

    Anschließend werden Sie vermutlich die Erweiterungsmodule installieren. Eines davon könnte alles wieder zerstören. Daher mein Tip, jetzt das gesamte Contao WebVerzeichnis zu ihren lokalen Server/PC zu sichern. Ebenso die zugehörige MySQL-Datenbank mittels des Strato PHPmyadmin exportieren und gleichfalls in ein lokales Verzeichnis sichern. Im Falle eines Crashs können Sie dann eine saubere Contao Laufzeitumgebung schnell wieder herstellen.

    Ich hoffe, meine Hinweise sind für dem einen oder anderen hilfreich.

    Euer Pinnochio


    Nachtrag für PHP-Parameter:

    Für diese Contao Basis-Installation war noch keine Anpassung der PHP-Paramter erforderlich. Jedoch für die nachfolgende Installation des Contao PremiumTheme Eclipse und vielleicht auch für die Themes und Templates weiterer Hersteller. Daher habe ich die weiteren Installationsschritte am Beispiel von Eclipse zusammengefasst und festgehalten in "Contao 4.432 + Theme Eclipse + Strato PowerWebBasic".
    Geändert von Pinnochio (14.01.2019 um 12:56 Uhr)

  2. #2
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    3.631
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Stimmt mit meinen letzten Erfahrungen für die Tests zum Contao Manager überein (im Testbereich hat lediglich SSL keine Rolle gespielt)
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

  3. #3
    Contao-Fan Avatar von Stefko
    Registriert seit
    25.10.2012.
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    491
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Ahoi,

    was ein Zufall, ich "darf" mich die nächsten Tage auch genau mit dem Paket rumschlagen, da danke ich schon mal für Deinen Erfahrungsbericht.

    Zitat Zitat von Pinnochio Beitrag anzeigen
    - ... und PHP-Boost für die Installation nicht aktivieren
    Muss das definitiv aus sein?
    Grüße, Stefko

  4. #4
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    26.05.2013.
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    214

    Standard

    bei mir:
    - bin schon seit ca. mehr als halbem Jahr mit Contao 4.4.x und 4.5.x/4.6.x unterwegs mittels PowerWeb Basic
    - PHP-Boost aktiviert; bisher nichts Fehlerhaftes festgestellt
    - kein SSL aktiviert (kommt demnächst)
    - Install-Pfad zu PHP Provider Strato hatte ich noch aus früheren Zeiten manuell eingetragen

    - offen ist noch bei mir was mit PHP 7.3 passiert, wird bereits angeboten; ist der Installfpad zu PHP im CM-Dialog bereits integriert? sonst muss ich erst mal den Pfad zu PHP 7.3 noch auslesen ; da ich keine speziellen Erweiterungen habe erwarte ich mit PHP 7.3 keine größeren Probleme; der "Contao-Unterbau" incl. Symfony scheint ja wohl mit PHP 7.3 zu laufen?

  5. #5
    Contao-Nutzer Avatar von Pinnochio
    Registriert seit
    19.06.2014.
    Ort
    Langen (Hessen)
    Beiträge
    21

    Standard PHP Boost bei Strato

    Zitat Zitat von Stefko Beitrag anzeigen
    Ahoi,

    was ein Zufall, ich "darf" mich die nächsten Tage auch genau mit dem Paket rumschlagen, da danke ich schon mal für Deinen Erfahrungsbericht.
    Muss das definitiv aus sein?
    Nachtrag:

    1. Nach abgeschlossener Installation von Contao und den Erweiterungsmodulen habe ich den PHP-Boost eingeschaltet und bislang keine Unregelmäßigkeiten festgestellt. Beachten Sie aber den Hinweis von Strato: Bei aktiviertem PHP Boost wird nur noch die php.ini in Ihrem Hauptverzeichnis berücksichtigt. Deren Direktiven gelten auch für Unterverzeichnisse! Ein Beispiel für die PHP.ini finden Sie in meinem Beitrag: "Contao 4.432 + Theme Eclipse + Strato PowerWebBasic".

    2. Das kostenfreie Strato SSL-Zertifikat habe ich vor der Installation aktiviert. Bei Strato genügt dafür 1-Klick. Denn wenn man ein Kontaktformular anbieten möchte, ist das nach der DSGVO erforderlich. Selbstverständlich muss später im Contao Backend das SSL auch aktiviert werden.
    Geändert von Pinnochio (14.01.2019 um 10:53 Uhr)

  6. #6
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    26.05.2013.
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    214

    Standard

    @Pinnochio ,
    - hast du schon Erfahrungen wie es mit PHP 7.3 läuft oder sollte man die Finger zunächst davon lassen?

    - SSL: reichen die beiden Einstellungen (SSL-Zertifikat aktivieren und "HTTPS verwenden" in der Seiteneinstellung) oder sind da noch spezielle Änderungen in der htaccess erforderlich (meineswissens unter C4.x wohl nicht)

  7. #7
    Contao-Nutzer Avatar von Pinnochio
    Registriert seit
    19.06.2014.
    Ort
    Langen (Hessen)
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von VGT Beitrag anzeigen
    @Pinnochio ,
    - hast du schon Erfahrungen wie es mit PHP 7.3 läuft oder sollte man die Finger zunächst davon lassen?

    - SSL: reichen die beiden Einstellungen (SSL-Zertifikat aktivieren und "HTTPS verwenden" in der Seiteneinstellung) oder sind da noch spezielle Änderungen in der htaccess erforderlich (meineswissens unter C4.x wohl nicht)
    PHP 7.2 habe deswegen aktiviert, weil diese Version im Strato Dialogfenster als "empfehlenswert" markiert war und der Hersteller des Templates das vorgegeben hat. Das verwendete PHP muss ja auch mit den Erweiterungsmodulen zusammen passen. Die ganze Mühe wäre vergebens, wenn die Install-App eines Erweiterungsmoduls schreibt "Es besteht ein Versionskonflikt". Dann müssten alle PHP-Einträge manuell umgestellt werden oder die gesamte Installation beginnt wieder von vorne.

    Das SSL Zertifikat war bereits vor der Installation aktiviert. Für die Installation brauchte ich in der htaccess selbst nichts weiter eintragen. Wenn später die Startseite im Contao anlegt wird, muss dort selbstverständlich das SSL aktiviert und ggf. in der htaccess die erforderlichen Einträge manuell nachgeführt werden.
    Geändert von Pinnochio (13.01.2019 um 13:45 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •