Contao Camp 2019 in München - Save the date!
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Contao & Laragon: Schritt für Schritt zur lokalen Entwicklungsumgebung unter Windows

  1. #1
    Administrator Avatar von xchs
    Registriert seit
    19.06.2009.
    Beiträge
    12.967
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard Contao & Laragon: Schritt für Schritt zur lokalen Entwicklungsumgebung unter Windows

    In diesem Tutorial wird die Einrichtung einer lokalen Entwicklungsumgebung exemplarisch am Beispiel von Laragon beschrieben.

    Mit Laragon WAMP wird ein lokaler Software-Stack bestehend aus folgenden Serverkomponenten installiert:

    • Apache Webserver
    • MySQL
    • PHP


    Das Installationspaket umfasst auch noch weitere nützliche Tools, auf die an dieser Stelle aber nicht näher eingegangen wird.

    Weitere Informationen zu Laragon (Installation, Features usw.) findet man ebenfalls in der offiziellen Dokumentation.



    1. Systemvoraussetzungen

    Windows 7, 8, 8.1, 10

    Hinweis: In dieser Anleitung wird die Installation von Laragon unter Windows 10 64 Bit beschrieben.



    2. Vorbereitende Maßnahmen

    Das Sicherheitskonzept aktueller Contao-Versionen (konkret ab Contao 4.x) sieht vor, dass für den ordnungsgemäßen Betrieb der Webapplikation u. a. auch symbolische Links (sog. Symlinks) erstellt werden müssen. Allerdings sind für das Erstellen von Symlinks unter Windows normalerweise Administratorberechtigungen erforderlich. Es ist daher zweckmäßig, dem gewöhnlichen Windows-Benutzer ebenfalls das entsprechende Recht zum Erstellen von Symlinks zu erteilen. Am einfachsten geht das über das kostenlose Tool Polsedit. Das ZIP-Archiv enthält sowohl eine 32 Bit als auch eine 64 Bit Version von Polsedit und kann ohne Installation direkt ausgeführt werden.

    ToDo: Berechtigung zum Erstellen symbolischer Links in den Gruppenrichtlinien konfigurieren

    • Polsedit herunterladen: http://www.southsoftware.com/polsedit.zip
    • ZIP-Archiv entpacken
    • Für Windows 10 64 Bit: polseditx64.exe (64 Bit Version) ausführen
    • Im rechten Fensterbereich nach der Richtlinie "Create symbolic links" (SE_CREATE_SYMBOLIC_LINK_NAME) suchen:



    • Per Doppelklick auf den entsprechenden Eintrag das Eigenschaftsfenster der Richtlinie öffnen:



    • Über den Button "Add User or Group..." den eigenen (aktuellen) Windows-Benutzer in der Liste der Benutzerkonten auswählen und mittels "OK" die Auswahl bestätigen. Der Windows-Benutzer sollte nun in den Richtlinieneigenschaften ebenfalls gelistet sein (zusätzlich zu den bereits vorhandenen Benutzerkonten).
    • Das Eigenschaftsfenster schließen und Polsedit beenden.
    • Benutzer ab/-anmelden (bzw. das System neu starten), damit die Änderungen der Richtlinie wirksam werden.




    3. Laragon herunterladen und installieren

    Die Installation von Laragon ist über den geführten Installationsprozess durchgängig intuitiv und eigentlich weitgehend selbsterklärend. Das aktuellste Release des WAMP-Stacks kann direkt von GitHub in der jeweils passenden Version heruntergeladen werden.

    ToDo: Laragon herunterladen und installieren

    • Das aktuellste Release im Laragon GitHub Repository aufrufen: https://github.com/leokhoa/laragon/releases/latest
    • Für Windows 10 64 Bit: laragon-wamp.exe (64 Bit Version) herunterladen
    • Installationsdatei laragon-wamp.exe ausführen. Unter Umständen erscheint an dieser Stelle eine Meldung des Windows Defender SmartScreen mit dem Hinweis, dass der Start einer unbekannten App verhindert wurde. Über den Link "Weitere Informationen" kann das Laragon Setup jedoch "Trotzdem ausgeführt" werden.
    • Im ersten Schritt des Setup-Prozesses kann – falls gewünscht – die Sprache auf "Deutsch" umgestellt werden.
    • Der Setup-Assistent führt dann durch die weitere Installation.
    • Im Dialog "Zielordner wählen" wird festgelegt, wo Laragon installiert werden soll (z. B. auf einem anderen Laufwerk bzw. einer anderen Partition).
    • Im nächsten Dialogfenster können bereits einige Konfigurationseinstellungen festgelegt werden, darunter u. a. auch die Option, "Virtuelle Hosts automatisch erzeugen" zu lassen.
    • Am Ende des Installationsprozesses besteht die Möglichkeit, Laragon automatisch zu starten.


    In weiterer Folge (bzw. zukünftig) kann Laragon über den entsprechenden neuen Eintrag im Windows Startmenü oder über das Laragon Verknüpfungssymbol am Windows Desktop aufgerufen werden. Nach dem Start der Applikation erscheint im Windows Infobereich (System Tray) ein Programmicon, das ebenfalls den Status der Dienste (gestartet oder beendet) anzeigt und über welches das Laragon Verwaltungspanel geöffnet werden kann:





    4. Laragon konfigurieren

    Laragon kann relativ leicht angepasst und konfiguriert werden. Über das "Neue Website erstellen" Feature lässt sich beispielsweise die Installation einer neuen Contao-Instanz vollständig automatisieren, sodass mit nur wenigen Klicks eine frische Contao-Installation aufgesetzt werden kann.

    ToDo: Einstellungen in Laragon festlegen und Apps konfigurieren

    • Laragon starten (sofern das nicht bereits der Fall ist)
    • Im Laragon Verwaltungspanel auf "Menü" und dann "Einstellungen" klicken (das Menü lässt sich übrigens auch mittels Rechtsklick auf eine freie Fläche im Verwaltungspanel öffnen):



    • Im Reiter "Allgemein" der Laragon Einstellungen die Option "Alle Dienste automatisch starten" aktivieren und für die Option "Virtuelle Hosts automatisch erzeugen" das Schema des "Hostnamens" folgendermaßen ändern: {name}.local



    • Im Reiter "Dienste_Ports" der Laragon Einstellungen sicherstellen, dass die beiden Dienste "Apache" und "MySQL" ausgewählt sind. Sofern gewünscht, könnte man hier ebenfalls die SSL-Unterstützung via Port 443 aktivieren:




      Hinweis: Die Laragon Konfigurationseinstellungen werden in der laragon\usr\laragon.ini gespeichert und können selbstverständlich auch dort geändert werden.
    • Über "Menü" > "Laragon" > "laragon.ini" die Laragon Konfigurationsdatei zur Bearbeitung öffnen:



    • In der Sektion [php] die Werte des Schlüssels QuickSettings um die PHP-Variable sys_temp_dir ergänzen:
      Code:
      QuickSettings=xdebug, max_execution_time, upload_max_filesize, post_max_size, memory_limit, sys_temp_dir
    • Über "Menü" > "PHP" > "Quick settings" die PHP Schnelleinstellungen öffnen:



    • Im Untermenü den Eintrag "memory_limit = …" auswählen und das PHP Memory Limit auf den Wert -1 (oder 2G bzw. 4G) setzen:



    • Im selben Untermenü den Eintrag "sys_temp_dir = …" auswählen und das temporäre Verzeichnis auf den Wert C:\laragon\tmp setzen (das Laragon Rootverzeichnis ggf. anpassen, sofern Laragon nicht unter dem Standardpfad auf Laufwerk C:\ installiert wurde):



    • Über "Menü" > "PHP" > "PHP-Erweiterungen" können bei Bedarf weitere PHP-Erweiterungen bequem aktiviert oder deaktiviert werden.
    • Über den Button "Alle Dienste..." den Web- und Datenbankserver starten:



    • An dieser Stelle meldet sich ziemlich sicher die Windows Defender Firewall (oder ggf. auch eine andere System-Firewall) und fordert sowohl für den "Apache HTTP Server" als auch für den MySQL Server "mysqld.exe" dazu auf, den Zugriff auf das lokale Netzwerk zuzulassen. Diese beiden Zugriffe müssen für den weiteren Betrieb des WAMP-Stacks natürlich gewährt werden.
    • Wenn die Server erfolgreich auf die entsprechenden Ports zugreifen dürfen, sollte Laragon die beiden Dienste "Apache" und "MySQL" als "gestartet" anzeigen:



    • Nun sollte der lokale Webserver bereits über den Webbrowser via http://localhost/ aufrufbar sein und die folgende Laragon Indexseite anzeigen:



    • Damit der Zugriff auf PHP (und alle anderen Laragon Tools/Programme) systemweit möglich ist, müssen die entsprechenden Laragon Pfade in der Windows Umgebungsvariable (PATH-Variable) ergänzt werden. Über das Laragon Verwaltungspanel können die Umgebungsvariablen automatisch aktualisiert werden: "Menü" > "Tools" > "Umgebungsvariablen" > "Add Laragon to Path":




      Im selben Untermenü können die Laragon Umgebungsvariablen bei Bedarf auch wieder entfernt werden. Ebenfalls kann über den Menüpunkt "Manage Path" überprüft werden, ob die Pfadangaben korrekt in der PATH-Umgebungsvariable ergänzt wurden.
    • Über "Menü" > "Neue Website erstellen" > "Konfiguration..." können die bestehenden App-Konfigurationen geändert oder entsprechend ergänzt werden:




      Hinweis: Die App-Konfigurationen werden in der Datei laragon\usr\sites.conf gespeichert.
    • In der Konfigurationsdatei laragon\usr\sites.conf können nun die contaospezifischen Anpassungen ergänzt werden (siehe auch unten als Anhang):

      Code:
      # Options
      AutoCreateDatabase=true
      Cached=true
      
      # Blank: an empty project
      Blank=
      
      ------------------------------------------------------
      
      # Contao 3.5
      Contao 3.5 Website …=composer create-project contao/core %s 3.5.*
      
      # Contao 4.4 LTS
      Contao 4.4 Website …=composer create-project contao/managed-edition %s 4.4.* && curl https://download.contao.org/contao-manager/stable/contao-manager.phar -o %s/web/contao-manager.phar.php
      
      # Contao 4.7
      Contao 4.7 Website …=composer create-project contao/managed-edition %s 4.7.* && curl https://download.contao.org/contao-manager/stable/contao-manager.phar -o %s/web/contao-manager.phar.php
      
      ------------------------------------------------------
      
      # Wordpress
      Wordpress=https://wordpress.org/latest.tar.gz 
      
      # Joomla
      ### Joomla=https://github.com/joomla/joomla-cms/releases/download/3.8.11/Joomla_3.8.11-Stable-Full_Package.tar.gz
      
      # Prestashop
      ### Prestashop=https://github.com/PrestaShop/PrestaShop/releases/download/1.7.4.2/prestashop_1.7.4.2.zip
      
      ------------------------------------------------------
      
      # Drupal
      Drupal 8=https://ftp.drupal.org/files/projects/drupal-8.5.5.tar.gz
      ### Drupal 7=https://ftp.drupal.org/files/projects/drupal-7.59.tar.gz
      
      ------------------------------------------------------
      
      # Laravel
      
      Laravel=composer create-project laravel/laravel %s --prefer-dist
       
      Laravel (zip)=https://github.com/leokhoa/quick-create-laravel/releases/download/5.6.21/laravel-5.6.21.7z
      
      ### Laravel dev-develop=composer create-project laravel/laravel %s dev-develop
      ### Laravel 4=composer create-project laravel/laravel  %s 4.2 --prefer-dist	
      ### Lumen=composer create-project laravel/lumen  %s --prefer-dist
      
      ------------------------------------------------------
      
      # CakePHP
      ### CakePHP=composer create-project --prefer-dist cakephp/app %s
      
      # Symfony 4
      Symfony=composer create-project symfony/website-skeleton %s
      Selbstverständlich können die App-Konfigurationen der anderen Webapplikationen auch entfernt oder auskommentiert werden, sofern diese nicht weiter benötigt werden.

      Über den Parameter AutoCreateDatabase im Abschnitt Options kann konfiguriert werden, ob Datenbanken ebenfalls automatisch erstellt werden sollen oder nicht. Standardmäßig wird mit jedem neu erstellten Webprojekt gleichzeitig auch eine neue, leere Datenbank mit dem selben Namen angelegt.

      Hinweis: Die Änderungen in der laragon\usr\sites.conf sind unmittelbar aktiv; Laragon muss also nicht neu gestartet werden.




    5. Composer global installieren

    Laragon bringt zwar Composer bereits mit, es kann aber dennoch opportun sein, sich den PHP Abhängigkeitsmanager zusätzlich auch noch global im System zu installieren.

    ToDo: Composer global installieren

    • Composer Windows Installer herunterladen: https://getcomposer.org/Composer-Setup.exe
    • Installationsdatei Composer-Setup.exe ausführen:



    • Den Pfad zur php.exe sollte das Composer Setup automatisch ermitteln können, sofern die Laragon Pfade – wie oben bereits angegeben – in der Windows PATH-Umgebungsvariable ergänzt wurden.
    • Das Composer Setup aktualisiert ebenfalls die Windows PATH-Umgebungsvariable, damit auch Composer systemweit verfügbar und aufrufbar ist.
    • Zum Testen könnte man etwa im Windows Explorer zum Laragon Verzeichnis laragon\www navigieren, dort per Rechtsklick die "Konsole" starten und beispielsweise php -v und composer -V ausführen:





    6. Contao installieren

    Wie bereits erwähnt, kann über das Laragon-Feature "Neue Website erstellen" relativ schnell und nur mit wenigen Klicks eine neue Website basierend auf einer beliebigen Contao-Version aufgesetzt werden. Laragon übernimmt dabei automatisch das Erstellen der leeren Datenbank sowie die Konfiguration des virtuellen Hosts.

    ToDo: Eine neue Contao-Installation aufsetzen

    • Laragon starten (sofern das nicht bereits der Fall ist)
    • Ziel soll nun sein, eine Beispielwebsite "mycompany" aufzusetzen, welche mit Contao 4.7 läuft.
    • Im Laragon Verwaltungpanel "Menü" > "Neue Website erstellen" öffnen (oder als Alternative via Rechtsklick im Laragon Verwaltungspanel bzw. mittels Rechtsklick auf das Laragon Tray-Icon) und den Eintrag "Contao 4.7 Website …" auswählen:



    • Im Eingabefeld den Projektnamen der Beispielwebsite mycompany eingeben und mit "OK" bestätigen:



    • Es öffnet sich ein Konsolenfenster: Im Hintergrund wird zunächst Contao 4.7 (inklusive aller erforderlichen Pakete) via Composer installiert und im Anschluss das Skript des Contao Managers heruntergeladen und im Unterordner web/ als contao-manager.phar.php gespeichert.
    • Laragon erstellt darüber hinaus automatisch eine gleichnamige Datenbank "mycompany" sowie einen virtuellen Host mycompany.local
    • Für den virtuellen Host muss außerdem die Windows Hosts-Datei aktualisiert werden. Je nach Konfiguration der Windows Benutzerkontensteuerung (UAC) wird man daher nach Abschluss der Installation aufgefordert, die Änderungen an der Systemdatei zu bestätigen. Darüber hinaus könnte an dieser Stelle ggf. auch eine Meldung der AntiViren-Software (oder einer anderen Sicherheitssoftware) darauf aufmerksam machen, dass der Zugriff auf die Windows Hosts-Datei aus Sicherheitsgründen blockiert wird. Sollte das tatsächlich der Fall sein, müsste man zunächst die entsprechende Einstellung in der Sicherheitssoftware temporär deaktivieren und anschließend den Eintrag in der Windows Hosts-Datei manuell ergänzen. Dazu öffnet man im Laragon Verwaltungspanel über "Menü" > "Tools" > "Bearbeiten drivers\etc\hosts" die Hosts-Datei im Editor und fügt eine neue Zeile
      Code:
      127.0.0.1      mycompany.local      #laragon magic!
      hinzu.



    • Wenn der neue virtuelle Host korrekt konfiguriert ist, sollte man jetzt das Contao Installtool über http://mycompany.local/contao/install aufrufen können.
    • Nach Bestätigung der Lizenzbedingungen setzt man zunächst wie gewohnt das Passwort des Contao Installtools und trägt im nächsten Schritt die Datenbankzugangsdaten in die entsprechenden Felder ein. Standardmäßig lautet der DB-Benutzername root, das DB-Passwortfeld bleibt leer (sofern kein Passwort gesetzt wurde) und für den Datenbanknamen wird der Projektname (also mycompany) eingetragen:



    • Sofern Contao erfolgreich eine Verbindung zur angegebenen Datenbank aufbauen kann, erfolgt unmittelbar danach die Aktualisierung der Datenbank, indem alle erforderlichen Tabellen und die Datenbankstruktur generiert werden.
    • Am Ende des Installationsprozesses wird schließlich noch ein Administratorkonto für das Contao Backend angelegt.
    • Das Contao Frontend und Backend, das Contao Installtool und der Contao Manager sollten nun über folgende URLs aufrufbar sein:

      Contao Frontend: http://mycompany.local/
      Contao Backend: http://mycompany.local/contao (bzw. http://mycompany.local/contao/login)
      Contao Installtool: http://mycompany.local/contao/install
      Contao Manager: http://mycompany.local/contao-manager.phar.php
      (der Systemcheck des Contao Managers sollte den Pfad zur PHP-Binary automatisch erkennen, wenn in der Serverkonfiguration eine manuelle Konfiguration über "Andere …" ausgewählt wird)

      Hinweis: Falls die Browsersoftware bei Eingabe von beispielsweise mycompany.local wider Erwarten eine Websuche für dieses Keyword ausführt, sollte beim Aufruf zusätzlich das Schema bzw. Netzwerkprotokoll http:// mit angegeben werden, also http://mycompany.local/.




    ADDENDUM


    A. Laragon aktualisieren

    ToDo: Die neueste Version von Laragon installieren

    • Zunächst alle laufenden Dienste (Apache, MySQL) beenden und Laragon schließen.
    • Die aktuelle Version der Laragon Executable aus dem GitHub Master-Zweig herunterladen: https://github.com/leokhoa/laragon/r...er/laragon.exe
    • Die bestehende laragon.exe im Laragon Installationsverzeichnis durch die zuvor heruntergeladene Executable ersetzen.
    • Laragon starten.



    B. Projekt löschen

    ToDo: Ein vorhandenes Website-Projekt wieder entfernen

    • Im Laragon Verwaltungpanel "Menü" > "Tools" > "Delete project" öffnen und im Untermenü jenes Website-Projekt auswählen, welches gelöscht werden soll:



    • Im nächsten Dialogfenster weist Laragon darauf hin, dass sowohl der Projektordner als auch die dazugehörige Datenbank entfernt werden. Diese Aktionen können nicht rückgängig gemacht werden, d. h. die Daten werden unwiederbringlich gelöscht. Wenn man sich dessen bewusst ist, was man macht, bestätigt man den Löschvorgang.



    C. Contao Official Demo (COD) installieren

    ToDo: Contao Official Demo installieren

    • Im Laragon Verwaltungpanel über den Button "WWW-Ordner" den Laragon www-Ordner im Explorer öffnen:



    • Im Kontextmenü des Projektordners der Website (entspricht dem Installationsverzeichnis der Contao-Installation) über "Konsole" ein neues Konsolenfenster öffnen.
    • Auf der Kommandozeile den folgenden Befehl ausführen:
      Code:
      composer require contao/official-demo
    • Composer führt anschließend eine Abhängigkeitsauflösung aus. Ist diese erfolgreich, wird das Paket heruntergeladen und im System installiert.
    • Contao Installtool aufrufen und den SQL-Datenbankdump importieren. Achtung: Alle bereits in der Datenbank vorhandenen Daten werden beim Import des COD-Dumps gelöscht.

    Hinweis: Wie jedes andere Paket/Bundle auch, kann die Contao Official Demo selbstverständlich genauso via Contao Manager installiert werden.



    D. Datenbankverwaltung mit phpMyAdmin

    ToDo: phpMyAdmin installieren

    • phpMyAdmin von der offiziellen Website herunterladen: https://www.phpmyadmin.net/downloads/
    • ZIP-Archiv entpacken und den Ordner phpMyAdmin-x.x.x-all-languages in phpMyAdmin umbenennen (Achtung: Groß- und Kleinschreibung des Ordnernamens beachten bzw. beibehalten!)
    • Den Ordner phpMyAdmin inklusive aller darin enthaltenen Dateien und Unterordner nach laragon\etc\apps\ kopieren/verschieben.
    • Im Verzeichnis laragon\etc\apps\phpMyAdmin\ die Beispielvorlage der phpMyAdmin Konfigurationsdatei config.sample.inc.php duplizieren und die Kopie in config.inc.php umbenennen.
    • Die Konfigurationsdatei config.inc.php editieren und die Einstellungen wie folgt anpassen:
      PHP-Code:
      /* Authentication type */
      $cfg['Servers'][$i]['auth_type'] = 'cookie';
      /* Server parameters */
      $cfg['Servers'][$i]['host'] = 'localhost';
      $cfg['Servers'][$i]['compress'] = false;
      $cfg['Servers'][$i]['AllowNoPassword'] = true;
      $cfg['Servers'][$i]['port'] = 3306;

      $cfg['LoginCookieValidity'] = 36000
    • phpMyAdmin via http://localhost/phpmyadmin aufrufen
    • In phpMyAdmin einloggen:

      Benutzername: root
      Passwort: <leer>

    Hinweis: Die Apache Alias-Konfiguration für phpMyAdmin befindet sich in laragon\etc\apache2\alias\phpmyadmin.conf



    E. Zusätzliche PHP-Versionen

    Mitunter braucht man für ältere Webprojekte auch noch PHP 5.6. Neue Features möchte man hingegen mit PHP 7.3 testen. Im Folgenden wird daher sowohl PHP 5.6 als auch PHP 7.3 in Laragon verfügbar gemacht.

    ToDo: Weitere PHP-Versionen hinzufügen und zwischen den verschiedenen PHP-Versionen wechseln

    • Das jeweils aktuellste Release von PHP 5.6 und PHP 7.3 herunterladen (derzeit php-5.6.40-Win32-VC11-x64.zip und php-7.3.2-Win32-VC15-x64.zip): https://windows.php.net/downloads/releases/
    • Die beiden ZIP-Archive von PHP 5.6 und PHP 7.3 im Ordner laragon\bin\php in die entsprechenden Ordner (php-5.6.40-Win32-VC11-x64 bzw. php-7.3.2-Win32-VC15-x64) entpacken.
    • Nachdem für die beiden PHP-Versionen die Thread-Safe (TS) Variante gewählt wurde, muss sichergestellt werden, dass die Compiler-Versionen von Visual C++ (VCxx) für den Apache Webserver und PHP übereinstimmen:
      PHP: php-5.6.40-Win32-VC11-x64 --> Apache: httpd-2.4.38-win64-VC11
      PHP: php-7.3.2-Win32-VC15-x64 --> Apache: httpd-2.4.35-win64-VC15
    • Für PHP 7.3 liegt die passende Apache-Version bereits vor. Für PHP 5.6 muss hingegen die VC11-Version des Apache Webservers erst heruntergeladen werden.
    • Apache 2.4 VC11 Windows Binary herunterladen (httpd-2.4.38-win64-VC11.zip): https://www.apachelounge.com/download/VC11/
    • Das ZIP-Archiv für Apache 2.4 VC11 im Ordner laragon\bin\apache in den entsprechenden Ordner (httpd-2.4.38-win64-VC11) entpacken. Die entpackten Dateien und Ordner müssen ggf. verschoben werden, um der vorgegebenen Ordnerstruktur (vgl. httpd-2.4.35-win64-VC15) zu entsprechen.
    • PHP-Version wechseln:



    • Apache-Version wechseln:

    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von xchs (22.02.2019 um 16:36 Uhr)
    Contao Community Administrator
    [Unterstützungsmöglichkeiten]

  2. #2
    Alter Contao-Hase
    Registriert seit
    20.03.2010.
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.033

    Frage

    Danke für das Tutorial.
    Hast Du danach Contao problemlos installieren können?

    Bei mir hat die Serverconfig leider keinen grünen haken

    Code:
    Custom configuration, PHP binary at C:\laragon\bin\php\php-7.2.11-Win32-VC15-x64\php.EXE.
    Und hier hakt es ebenfalls:
    Code:
    PHP Command Line Interface
    Unable to write to the temporary system directory.
    
    This is most likely a problem with your hosting configuration. Make sure that either open_basedir does allow access to the temporary directory or that the sys_temp_dir is correctly configured.

  3. #3
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.268
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    2 Anpassungen sollte man noch machen:

    a) php.ini:
    Code:
          memory_limit = 2G
          sys_temp_dir = "C:/laragon/www/tmp"	(Pfad anlegen!)
    b) conf-Datei anpassen:
    Code:
          C:\laragon\etc\apache2\sites-enabled\auto.MEINETESTDOMAIN.conf
          --> Zeile 1 define ROOT --> web/ ergänzen
    Die Freigabe für den Windows-User um Symlinks erstellen zu dürfen, sollte man zusätzlich machen.
    Dann ist es auch nicht notwendig, Laragon als Administrator zu starten.

    Bei mir hat das als PHP-Binary geklappt:
    Code:
    C:\laragon\bin\php\php-7.2.11-Win32-VC15-x64\php.exe

  4. #4
    Alter Contao-Hase
    Registriert seit
    20.03.2010.
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.033

    HTML

    @do_while:
    Interessanterweise muss ich bei der hier vorstellten Konfiguration keine Anpassungen den Roots vornehmen, da dieser bereits auf /web liegt.

    @xchs
    Vielleicht magst Du die Anpassungen der php.ini und den Pfad für PHP noch mit in Dein Tutorial aufnehmen, so dass alles an einer Stelle ist

  5. #5
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.268
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von Samuell Beitrag anzeigen
    @do_while:
    Interessanterweise muss ich bei der hier vorstellten Konfiguration keine Anpassungen den Roots vornehmen, da dieser bereits auf /web liegt.
    Ich habe in den Einstellungen "Virtuelle Hosts automatisch erzeugen" angehakt, da legt er bei neuen Domains kein Web-Verzeichnis an. (bei mir)

  6. #6
    Alter Contao-Hase
    Registriert seit
    20.03.2010.
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.033

    Standard

    Zitat Zitat von do_while Beitrag anzeigen
    Ich habe in den Einstellungen "Virtuelle Hosts automatisch erzeugen" angehakt, da legt er bei neuen Domains kein Web-Verzeichnis an. (bei mir)
    Ich ebenfalls. Bin das Tutorial unten 1 zu 1 durchgegangen. Spannend

  7. #7
    Administrator Avatar von xchs
    Registriert seit
    19.06.2009.
    Beiträge
    12.967
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von Samuell Beitrag anzeigen
    Hast Du danach Contao problemlos installieren können?
    Ja.

    Zitat Zitat von Samuell Beitrag anzeigen
    Bei mir hat die Serverconfig leider keinen grünen haken
    Du sprichst hier vom Contao Manager. Im Tutorial oben wird Contao aber via Composer auf der Kommandozeile installiert. In der Serverkonfiguration des Contao Managers musst Du auf jeden Fall die manuelle Konfiguration über "Andere ..." auswählen. Der Pfad zur PHP-Binary sollte dann automatisch über die Windows PATH-Umgebungsvariable erkannt werden.

    Einen grünen Haken gibt es bei manueller Konfiguration nicht.


    Zitat Zitat von Samuell Beitrag anzeigen
    Und hier hakt es ebenfalls:
    Code:
    PHP Command Line Interface
    Unable to write to the temporary system directory.
    
    This is most likely a problem with your hosting configuration. Make sure that either open_basedir does allow access to the temporary directory or that the sys_temp_dir is correctly configured.
    Zitat Zitat von do_while Beitrag anzeigen
    2 Anpassungen sollte man noch machen:

    a) php.ini:
    Code:
          memory_limit = 2G
          sys_temp_dir = "C:/laragon/www/tmp"	(Pfad anlegen!)
    Ich hatte beim Schreiben des Tutorials lediglich die Installation via Composer auf der Kommandozeile getestet und dabei vergessen bzw. nicht beachtet, dass ich in meiner eigenen Laragon-Installation (insbesondere für den Contao Manager) ebenfalls die PHP sys_temp_dir Variable auf das temporäre Verzeichnis gesetzt hatte. Ich habe das Tutorial oben entsprechend angepasst. Danke für den Hinweis.

    Im Tutorial habe ich darüber hinaus ein Addendum hinzugefügt.


    Zitat Zitat von Samuell Beitrag anzeigen
    Interessanterweise muss ich bei der hier vorstellten Konfiguration keine Anpassungen den Roots vornehmen, da dieser bereits auf /web liegt.
    Was den DocumentRoot betrifft, so muss ich für Contao 4.x ebenfalls keine Änderungen an den automatisch generierten VirtualHost-Konfigurationen vornehmen. Laragon setzt den DocumentRoot (bei mir) korrekt auf das web/ Unterverzeichnis der Contao-Installationen. Die Templates für die VirtualHost-Konfiguration befinden sich übrigens in laragon\usr\tpl. Hier hast Du keine Änderungen gemacht, @do_while, oder?
    Contao Community Administrator
    [Unterstützungsmöglichkeiten]

  8. #8
    Contao-Urgestein Avatar von do_while
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Berlin | Deutschland
    Beiträge
    3.268
    Partner-ID
    1081
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von xchs Beitrag anzeigen
    Die Templates für die VirtualHost-Konfiguration befinden sich übrigens in laragon\usr\tpl. Hier hast Du keine Änderungen gemacht, @do_while, oder?
    Zumindest habe ich mir dazu nichts notiert

  9. #9
    Contao-Urgestein Avatar von zonky
    Registriert seit
    19.03.2010.
    Ort
    Berlin, Rdf
    Beiträge
    6.015
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Wenn man über den Cmder auf geschützte Repositories zugreifen möchte, die einen Zugang per SSH-Key voraussetzen oder um sich mit anderen Rechnern per SSH zu verbinden über einen eigenen SSH-Key, sollte die "SSH-Funktion" im Cmder angepasst werden.

    Der Cmder ist in der Lage, beim Start das Standardverzeichnis .ssh auszulesen und die Keys dort für die Authentifizierung zu verwenden.

    Einen eigenes SSH-Key-Pärchen - bestehend aus dem Private- und dem Public-Key - kann über die Konsole erstellt werden. Dazu den Befehl

    PHP-Code:
    ssh-keygen -t rsa -b 4096 
    ausführen (siehe https://www.mittwald.de/blog/mittwal...-key-erstellen).

    Damit wird der Private-Key "id_rsa" und der Public-Key "id_rsa.pub" erzeugt - die Dateien können anschließend auch umbenannt werden.

    Zur Authentifizierung mit einem anderen Rechner muss die Datei "id_rsa.pub" in dessen Verzeichnis .ssh oder je nach Provider muss der Inhalt im Adminbereich eingegeben werden.

    Beim Cmder ist nun in der Datei "bin\cmder\config\user-profile.cmd" sind in der Zeile
    PHP-Code:
    call "%GIT_INSTALL_ROOT%/cmd/start-ssh-agent.cmd" 
    die "::" zu entfernen (Ent-Kommentieren).

    Anschließend den Cmder neu starten.

    Tipp: ab und an "verliert" der Cmder seine Verbindung zu den eigenen SSH-Keys - über die Befehle

    Code:
    ssh-agent -s
    ssh-add ~/.ssh/id_rsa
    und ggf. Eingabe des Passwortes läuft das wieder.

  10. #10
    Contao-Urgestein Avatar von zonky
    Registriert seit
    19.03.2010.
    Ort
    Berlin, Rdf
    Beiträge
    6.015
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Contao updaten

    Möchte man sein Contao, was bei einem Provider auf dem Server liegt, updaten, kann die Vorbereitung auch Lokal erfolgen - z.B. wenn der Server nicht genügend RAM hat und über die Cloud-Verbindung das Update scheitert.

    Dazu ein Verzeichnis anlegen und die Dateien composer.json und composer.lock dahin downloaden.

    Mit dem Cmder auf der Konsole in das Verzeichnis wechseln und den Befehl

    PHP-Code:
    composer update -
    ausführen.

    Die composer.json kann vorher auch angepasst werden.

    Anschließend die beiden Dateien composer.json und composer.lock zurück auf den Server aufspielen und dort ein "install" ausführen.

    Am Einfachsten über dem Cmder per SSH mit dem Server verbinden und im Root der Webseite den Befehl ausführen:

    PHP-Code:
    /usr/bin/php72 web/contao-manager.phar.php composer install -
    Den Pfad zu PHP (/usr/bin/php72) entsprechend anpassen.

    Tipp: sollte die Installation auf dem Server sehr "verkorst" sein, vor dem "install" den Inhalt des Ordners "vendor" löschen.

    PHP-Code:
    rm -rf vendor/* 
    Geändert von xchs (05.03.2019 um 09:27 Uhr) Grund: Typo korrigiert (composer.yml -> composer.json)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •