Contao Konferenz 2019 in Duisburg - Call for Papers
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: [GELÖST] Connection timed out #110

  1. #1
    Contao-Fan
    Registriert seit
    28.11.2009.
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    320

    Frage [GELÖST] Connection timed out #110

    Hallo zusammen,

    ich habe gerade eine Kundenseite von 3.5 auf 4.7 gezogen. Hat soweit wunderbar funktioniert nur das Kontaktformular streikt.
    Ich habe in der parameters.yml die Daten eingetragen, die vorher unter 3.5 funktioniert haben.

    Ich schicke die Mails über den Inhouse-SMTP des Kunden. Contao kriegt aber die Mail nicht verschickt. Im System-Log habe ich folgenden Eintrag:

    Code:
    Form "Kontaktformular" could not be sent: Connection could not be established with host mail.XXXXXXXXXXXX.de [Connection timed out #110]
    Der Server ist aber definitiv erreichbar. Ich sehe aber im Log des Mailservers noch nichtmal eine eingehende Anfrage vom Webserver. Hoster ist 1&1. Haben die neuerdings ausgehendes SMTP gesperrt?

    Contao schickt mich aber nach Ablauf des Timeouts auf die "Danke"-Seite. Keine Fehlermedung im FE.

    Kann ich irgendwo noch ein Log aktivieren, dass mit den SMTP-Dialog aufzeichnet?

    Neelix
    Geändert von neelix (26.04.2019 um 10:50 Uhr)

  2. #2
    Contao-Fan
    Registriert seit
    28.11.2009.
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    320

    Standard

    Kurzer Zwischenbericht. Irgendwas blockiert da bei 1&1. und das vermutlich auch schon länger. Soweit das Systemlog zurück reicht, sehe ich diese Fehlermeldung. (Kunde hat sich aber nie gemeldet).

    Ich habe mir ein kleines SMTP-Testscript genommen, das einfach nur einen Connect auf den üblichen SMTP-Ports macht und bei Erfolg auch gleich ein AUTH probiert. Auf meinem Server (Hetzner-Dedi) funktioniert es, auf dem 1&1 Webspace nicht.

    @Mod: Thema bitte ggf. in die Hoster-Sektion verschieben.

  3. #3
    Contao-Nutzer Avatar von Fachinger
    Registriert seit
    24.04.2016.
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    198

    Standard

    Hallo Neelix,

    was verstehst Du unter der Inhouse-SMTP des Kunden?
    Poste mal Deine parameters.yml.

    Gesendet von meinem CLT-L29 mit Tapatalk

  4. #4
    Contao-Fan
    Registriert seit
    28.11.2009.
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    320

    Standard

    Der Mailserver steht hinter ein DSL-Anschluss mit fester IP beim Kunden.

    Code:
    # This file has been auto-generated during installation
    parameters:
        database_host: dbXXXXXXXXX.db.1and1.com
        database_port: 3306
        database_user: dboXXXXXXXX
        database_password: dboXXXXXXX
        database_name: dbXXXXXXX
        secret: XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
        mailer_transport: smtp
        mailer_host: mail.rechtsanwaelte-buergel.de
        mailer_user: XXXXXX@rechtsanwaelte-buergel.de
        mailer_password: XXXXXXXX 
        mailer_port: 587
        mailer_encryption: tls
    Habe gerade einen Rückruf vom 1&1 Support erhalten. Port 587 wäre bei den Webhostingtarifen ausgehend nicht möglich, nur 25. Kann ich eigentlich nicht glauben und verstehen schon gar nicht. Aber auch wenn ich da 25 angebe, komme ich nicht weiter.

    Neelix

  5. #5
    Contao-Urgestein
    Registriert seit
    22.10.2013.
    Beiträge
    7.787
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von neelix Beitrag anzeigen

    Habe gerade einen Rückruf vom 1&1 Support erhalten. Port 587 wäre bei den Webhostingtarifen ausgehend nicht möglich, nur 25. Kann ich eigentlich nicht glauben und verstehen schon gar nicht. Aber auch wenn ich da 25 angebe, komme ich nicht weiter.

    Neelix
    Wird aber wohl so sein, bei 1&1 halte ich nichts mehr für unmöglich. Früher (tm) war das nur beim 1&1 SMTP-Server so, dass man einen anderen als den normalen SMTP-Server benutzen musste und es hat nur Port 25 funktioniert. Mittlerweile klappt es bei manchen auch auf den normalen Ports, bei anderen immer noch nur auf Port 25. Vielleicht haben die nicht richtig gelesen und meinten ihren eigenen SMTP-Server, vielleicht blocken die da mittlerweile bei den betroffenen Webhostings tatsächlich andere Ports. Wundern tut mich da wie gesagt überhaupt gar nichts mehr. Deine Beobachtungen würde es jedenfalls erklären. Und auf Port 25 wirst du beim Kunden natürlich kein Glück haben.

  6. #6
    Contao-Fan
    Registriert seit
    28.11.2009.
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    320

    Standard

    Zitat Zitat von tab Beitrag anzeigen
    Und auf Port 25 wirst du beim Kunden natürlich kein Glück haben.
    Jein, ich müsste dann auf dem Mailer auch auf Port 25 AUTH zulassen. Das wäre nicht schön, aber machbar.

    Spaßeshalber habe ich mein SMTP-Testscript gerade mal auf Port 443 gegen den Webmailer geschickt. Der spricht zwar kein SMTP, aber zumindest meldet das 'fsockopen' dass es eine Verbindung aufbauen kann. Somit funktioniert das Script prinzipell bei 1&1 und PHP sperrt nicht.

    Um eine Firewall auf dem Zielserver auszuschließen, habe ich auch mal einen anderen Server eingetragen. Klappt auch nicht.

    Der 1&1 1st-Level hat das Problem jetzt mit samt dem Test-Script an die Technik gegeben. Mal schauen ob und wann die sich melden.

    Böld ist, dass ich auch nicht mal eben einen anderen Server als Relay nehmen kann, sonst bricht es SPF, DKIM und ARC.
    Geändert von neelix (24.04.2019 um 15:53 Uhr)

  7. #7
    Contao-Fan
    Registriert seit
    28.11.2009.
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    320

    Standard

    So, von 1&1 kam gerade folgende Antwort:

    Möchten Sie über ein Skript über unseren Webspace senden, müssen die folgenden Parameter hinterlegt werden:

    Server: smtp.ionos.de
    Port: 25
    Authentifizierung muss aktiv sein
    Es muss ein E-Mail-Postfach (über welches versendet wird) angelegt sein.

    Wichtig ist, dass der host NUR der Mailserver "smtp.1und1.de" oder "smtp.ionos.de" sein dürfen. Alle anderen Mailserver werden von uns über den Webspace geblockt.
    Weiterhin muss als Username ein E-Mail-Postfach hinterlegt werden, welches auch bei uns angelegt wurde.

    Ihr Skript sieht jedoch folgendermaßen aus:

    // ==== Set some default values ====
    $smtp_host = "mail.rechtsanwaelte-buergel.de";
    Hier wurde also nicht unser Mailserver (smtp.1und1.de), sondern "mail.rechtsanwaelte-buergel.de" hinterlegt, das sperren wir daher und die Mail geht nicht raus.
    Als Reaktion drauf hat der Kunden den 1&1 Vertrag jetzt gekündigt. Läuft aber leider noch bis Nov 2019. Die Seite ziehe ich jetzt auf meinen Server, da klappt das nämlich so wie erforderlich.

    Also als Hinweis für alle: Wer Mails über einen anderen Server als den von 1&1 verschicken muss, muss 1&1 verlassen.

  8. #8
    Contao-Urgestein
    Registriert seit
    22.10.2013.
    Beiträge
    7.787
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von neelix Beitrag anzeigen
    Als Reaktion drauf hat der Kunden den 1&1 Vertrag jetzt gekündigt. Läuft aber leider noch bis Nov 2019. Die Seite ziehe ich jetzt auf meinen Server, da klappt das nämlich so wie erforderlich.
    Meinen herzlichen Glückwunsch zu diesem Entschluss.

    Zitat Zitat von neelix Beitrag anzeigen
    Also als Hinweis für alle: Wer Mails über einen anderen Server als den von 1&1 verschicken muss, muss 1&1 verlassen.
    Das ist schon ein Hammer, den sich 1&1 da wieder leistet. Aber wenn man sich beschwert, wird man wohl zweifellos wieder auf die Möglichkeit eines vServers verwiesen.
    Und ich hatte schon daran gedacht, mir zu Testzwecken mal wieder ein 1&1 Webhosting zuzulegen. Ist aber einerseits nicht gerade billig und wenn ich dann andererseits wieder sowas wie hier lese ... Sorry 1&1, aber das geht gar nicht!

  9. #9
    Contao-Nutzer Avatar von Fachinger
    Registriert seit
    24.04.2016.
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    198

    Standard

    Bei welchen Anbietern/Paketen ist es dann Standard, dass mir ein eigener domainbezogener Mailerhost zur Verfügung gestellt wird?
    ("Mail.meineDomain.de")


    Gesendet von meinem CLT-L29 mit Tapatalk

  10. #10
    Contao-Fan
    Registriert seit
    28.11.2009.
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    320

    Standard

    Immer dann, wenn der Kunde nicht die Postfächer/ den Mailserver des Webhosters verwendet, sondern z.B. einen Exchange selbst hostet

    Im Falle von Rechtsanwälten wird auch gerne der Hosted Exchange der DATEV genutzt. Oder Firmen nutzen Office365. Wenn dann noch DKIM im Einsatz ist, musst Du auch Mails von externen Hostingsystemen über deinen eigenen Mail schicken. Sonst passiert es sehr schnell, dass deine eigene Webseite dir keine Mails mehr schicken kann, wenn auf dem Mail plötzlich die interne Domain von extern reinkommt.
    Dann müsstest Du IP-Adressen whitelisten, und dann wäre dein Server wie offen Holland für Spam.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •