MetaModels Workshop in Berlin
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Immer wieder Fehler bei Installation Erweiterung

  1. #1
    Contao-Fan
    Registriert seit
    01.07.2009.
    Beiträge
    311

    Standard Immer wieder Fehler bei Installation Erweiterung

    Was mache ich falsch? Jede zweite Erweiterung (nicht immer die gleiche), die ich zu unterschiedlichsten Zeitpunkten in diverse Contao-Installationen bei verschiedenen Hostern installieren möchte, schlägt fehl. Immer wieder.

    Erweiterung ausgewählt, Konsole startet, lange warten. Abbruch.

    Code:
    $ /opt/alt/php71/usr/bin/php '-q' '/home/xyz/public_html/xyz.xy/web/contao-manager.phar.php' 'composer' 'require' 'ma3xl3/contao-easy-favicon' 'contao/conflicts=*@dev' '--no-suggest' '--no-update' '--no-scripts' '--prefer-stable' '--sort-packages' '--no-ansi' '--no-interaction' 2>&1
    
    Using version ^2.0 for ma3xl3/contao-easy-favicon
    /home/gbsonlin/public_html/gbs-online.ch/composer.json has been updated
    
    # Process terminated with exit code 0
    # Result: OK
    Lade ich die Seite neu, dauert es zwar etwas länger, aber es erscheint:

    Job queued in Composer Cloud for 302 seconds
    Starting in approx. 393 seconds (currently 26 jobs on 6 workers)
    Wenn der Job mal in der Warteschlange ist, funktioniert es in der Regel.

    Mache ich etwas falsch? Wie lässt sich der Fehler vermeiden?

    Besten Dank für hilfreiche Tipps
    Chris

  2. #2
    Community-Moderator
    Wandelndes Contao-Lexikon
    Avatar von Spooky
    Registriert seit
    12.04.2012.
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    20.573
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Derzeit aktualisieren vermutlich gerade viele ihre Contao Installationen. Daher dauern die Jobs länger.

  3. #3
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    4.032
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Meiner Meinung nach nein, passiert bei mir auch je nach Hosting mehr oder weniger häufig. Allerding meist dann wenn gerade richtig etwas los ist, z.B. heute die aktuellen Sicherheitsupdates.
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

  4. #4
    Contao-Fan
    Registriert seit
    01.07.2009.
    Beiträge
    311

    Standard

    Dankeschön – das hilft und ich fühle mich im Umgang mit Contao 4 wieder ein Schrittchen sicherer.

    Ich bezeichne mich schwer als nicht-contao-4-versiert und tue mich nach wie vor etwas schwer damit. Vermutlich auch deshalb, weil ich massenhaft 3er-Installationen noch in Betrieb habe.

    Ich finde nach wie vor nicht alles so einfach, wie es vorher war. Und ich bin mir noch nicht sicher, ob sich Contao 4 damit wirklich einen Gefallen getan hat. Aber mangels Hintergrundwissen enthalte ich mich ganz klar eines Urteils und hoffe, dass schon alles seine Berechtigung und Richtigkeit hat.

    Die Verwaltung und Aktualisierung von Contao sowie von Erweiterungen ist so eine Sache – für mich undurchsichtig und fehlerbehaftet. Aber wenn ich weiss, dass «das mal so vorkommen kann», kann ich damit leben. So richtig kaputtgegangen ist schliesslich noch nichts.

    Wie wäre nach einer erfolglosen Installation einer Erweiterung das richtige Vorgehen? Einfach Seite neu laden und hoffen?

  5. #5
    Contao-Fan Avatar von ph!L
    Registriert seit
    04.11.2009.
    Ort
    Berlin Neukölln
    Beiträge
    318

    Standard

    "Schön", dass ich nicht der einzige bin.
    Ich habe vorhin versucht eine etwas länger nicht mehr aktualisierte Installation upzudaten - ohne Erfolg.

    "The background task stopped unexpectedly".

    Habe dann eine neue Installation aufsetzen wollen: "The background task stopped unexpectedly".

    Wir sind also an einem Punkt angekommen, in dem man entweder ausschließlich über die Konsole arbeitet, oder Contao nicht mal mehr installieren kann.
    Das mag für die 435 Entwickler (auf contao.org genannt) ganz toll sein, aber für alle anderen Menschen auf dem Planeten ist das ganz große scheiße. Alles, was ich die letzten 10 Jahre in Contao getan und gelernt habe, kann ich wegschmeißen, wenn ich kein Diplom in Serverinfrastruktur und Kommandozeile erwerbe.

    Contao war wirklich mal toll darin, die Dinge für Opa Heinz und seinen Dackelverein handhabbar zu machen. Mittlerweile kenne ich verzweifelnde Diplom Informatiker. Trauersmiley.

  6. #6
    Contao-Fan Avatar von Webstylerin
    Registriert seit
    24.08.2009.
    Ort
    Schlüsselfeld, Bayern
    Beiträge
    344
    Partner-ID
    6232

    Standard

    Durch das Sicherheitsupdate heute aktualisierie ich natürlich heute auch mehr Seiten als sonst und jede Seite bzw. jeder Manager bricht nach "Pakete aktualisieren" erst mal ab. Wenn ich dann die Seite refreshe macht der Manager dann auch brav und fehlerfrei weiter.

    Wenn ich das richtig verstehe, ist das einfach dem hohen Arbeitsaufkommen der Composer Cloud geschuldet, richtig? Das es länger dauert ist klar und kein Problem, mich irritiert nur, dass jedes mal zuerst grundlos abgebrochen wird und es dann erst nach dem Refresh los geht.

    @ChrisT: Keine Angst vor Contao 4. Lass dich drauf ein, es ist toll. Mittlerweile bekomme ich Angstzustände wenn ich Contao 3.5 mit der Paketverwaltung sehe.

    Wie wäre nach einer erfolglosen Installation einer Erweiterung das richtige Vorgehen? Einfach Seite neu laden und hoffen?
    Kommt drauf an, warum die Erweiterung nicht installiert wurde. Wenn, wie heute wohl öfters der Fall, der Manager etwas zickt, ja. Wenn die Erweiterung nicht installiert wird weil es bspw. Versionskonflikte gibt, wird daran auch ein Refresh nichts ändern.

    LG
    Nicole
    Geändert von Webstylerin (30.04.2019 um 12:45 Uhr)

  7. #7
    Contao-Fan
    Registriert seit
    01.07.2009.
    Beiträge
    311

    Standard

    Nun, zu einem Contao-Bashing möchte ich es nicht ausarten lassen. Ich hatte eine Frage, die wurde insofern beantwortet, als dass ich weiss, dass ich nicht alles so falsch gemacht habe, wie ich mir immer wieder krampfhaft auszureden versuchte.

    Contao 4 scheint mir komplizierter zu sein als bisherige Versionen – ich bin 2.10-Einsteiger. Und weil komplett anders, muss es halt auch neu erlernt werden. Aber ob Contao oder etwas anderes: Wer sich nicht vor echter Evolution scheut, muss manchmal kaltes Wasser betreten.

    Meine Geduld ist noch nicht am Ende, aber die grössten Hürden kommen noch: Die zuverlässige Übernahme bisheriger 3.x-Projekte inkl. Ersatz verwendeter Erweiterungen. Solange 3.5 noch läuft und die Erweiterungen unter PHP 7 mitmachen, ist alles toll.

    @Webstylerin: Danke für die motivierenten Worte. Mir fehlt noch die gewünschte Kontinuität bei den Erfolgserlebnissen – aber ohne es überhaupt erst zu versuchen, werden diese garantiert ausbleiben Die Hürde mit den passenden Hostern habe ich genommen, das Argumentarium bei meinen Kunden für einen Hostingwechsel zusammengetragen. Und anschliessend mache ich mich an die ersten 3-auf-4-Upgrades.

  8. #8
    Administratorin Avatar von lucina
    Registriert seit
    19.06.2009.
    Ort
    Kiel (DE)
    Beiträge
    6.412
    Partner-ID
    152
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von ph!L Beitrag anzeigen
    Wir sind also an einem Punkt angekommen, in dem man entweder ausschließlich über die Konsole arbeitet, oder Contao nicht mal mehr installieren kann.
    Das mag für die 435 Entwickler (auf contao.org genannt) ganz toll sein, aber für alle anderen Menschen auf dem Planeten ist das ganz große scheiße. Alles, was ich die letzten 10 Jahre in Contao getan und gelernt habe, kann ich wegschmeißen, wenn ich kein Diplom in Serverinfrastruktur und Kommandozeile erwerbe.
    Was für ein Unfug, sorry. Du benötigst weder ein Diplom noch irgendetwas anders. Es gibt den Cloudservice, und es schön wenn der genutzt wird. Was man schlecht planen kann, das sind Auslastungsspitzen.

    Aber ansonsten ist das ein Primatool für alle, die ihre Installationen damit managen.

    Nachsatz: Ich habe im Laufe des Vormittags mit dem Cloudresolver 18 Installtionen upgedatet. Ich hatte auch zwischendrin längere Wartezeiten, habe dann mal das Fenster neu geladen und alles war gut.

    Zitat Zitat von ph!L Beitrag anzeigen
    Contao war wirklich mal toll darin, die Dinge für Opa Heinz und seinen Dackelverein handhabbar zu machen. Mittlerweile kenne ich verzweifelnde Diplom Informatiker. Trauersmiley.
    Am Rande: Ich bin gelernte Sozialtherapeutin (und ein paar andere Dinge mehr, was aber nix zur Sache tut - das ist jetzt die am weitesten entfernte Qualifikation ...). Ich verzweifle allerdings öfter am Wissensstand von Diplom-Informatikern. Aus Gründen.

  9. #9
    Contao-Fan Avatar von Webstylerin
    Registriert seit
    24.08.2009.
    Ort
    Schlüsselfeld, Bayern
    Beiträge
    344
    Partner-ID
    6232

    Standard

    Zitat Zitat von ph!L Beitrag anzeigen
    "The background task stopped unexpectedly".
    Habe dann eine neue Installation aufsetzen wollen: "The background task stopped unexpectedly".
    Probier einfach mal die Seite mit dem Contao-Manager im Browser neu zu laden. Und dann etwas Geduld mitbringen.

    Zitat Zitat von ph!L Beitrag anzeigen
    Wir sind also an einem Punkt angekommen, in dem man entweder ausschließlich über die Konsole arbeitet, oder Contao nicht mal mehr installieren kann.
    Das mag für die 435 Entwickler (auf contao.org genannt) ganz toll sein, aber für alle anderen Menschen auf dem Planeten ist das ganz große scheiße. Alles, was ich die letzten 10 Jahre in Contao getan und gelernt habe, kann ich wegschmeißen, wenn ich kein Diplom in Serverinfrastruktur und Kommandozeile erwerbe.

    Contao war wirklich mal toll darin, die Dinge für Opa Heinz und seinen Dackelverein handhabbar zu machen. Mittlerweile kenne ich verzweifelnde Diplom Informatiker. Trauersmiley.
    Contao ist immer noch toll! Ohne den Contao Manager würde ich dir zustimmen, auch die Anfangszeit des Managers empfand ich als holperig. Das verzwickteste war damals für mich einen SSH-Zugang vom Kundes-Kunden zu bekommen, weil ich wusste, wenn der Manager stoppt, komm ich sonst nicht mehr ran. Die paar SSH-Befehle findest du häufig im Forum und nach kurzer Zeit kennst du die. Ist nicht schlimm.

    Contao läuft dank Manager und Composer Cloud jetzt zuverlässiger auf den "tollen" Hostern wie Strato, das ist bei Contao 3.5 mit Paketverwaltung meist nicht so. Also, laufen tuts, aber bitte nicht auf die Idee kommen eine Erweiterung zu aktualisieren.

    Und wenn es mal, wie heute, hakt, weiß ich, dass hier wahnsinnig tolle Leute sind die sich dann hin setzen und die Probleme aus dem Weg schaffen wollen.

    [Contao-Fangirl-Mode OFF] Ich schau mal, ob mein Manager fertig ist...

    Edit:
    Code:
    # Process terminated with exit code 0
    # Result: OK
    
    
    ---
    
    ### Task completed successfully ###
    Geändert von Webstylerin (30.04.2019 um 12:49 Uhr)

  10. #10
    Contao-Fan Avatar von ph!L
    Registriert seit
    04.11.2009.
    Ort
    Berlin Neukölln
    Beiträge
    318

    Standard

    Zitat Zitat von lucina Beitrag anzeigen
    Was für ein Unfug, sorry. Du benötigst weder ein Diplom noch irgendetwas anders. Es gibt den Cloudservice, und es schön wenn der genutzt wird. Was man schlecht planen kann, das sind Auslastungsspitzen.

    Aber ansonsten ist das ein Primatool für alle, die ihre Installationen damit managen.

    Nachsatz: Ich habe im Laufe des Vormittags mit dem Cloudresolver 18 Installtionen upgedatet. Ich hatte auch zwischendrin längere Wartezeiten, habe dann mal das Fenster neu geladen und alles war gut.


    Am Rande: Ich bin gelernte Sozialtherapeutin (und ein paar andere Dinge mehr, was aber nix zur Sache tut - das ist jetzt die am weitesten entfernte Qualifikation ...). Ich verzweifle allerdings öfter am Wissensstand von Diplom-Informatikern. Aus Gründen.
    Also ich weiß nicht. Ich arbeite seit knapp 10 Jahren mit Contao und schaffe es seit 3 Stunden nicht eine Installation upzudaten oder eine neue zu erstellen. Die Wartezeit für die Information "stopped unexpectedly" benötigte jeweils knapp 30 Minuten. Die Fehlermeldung ist die absolute blackbox, ich finde auch keinen Log, der mir was sagt - nichts.

    Früher™ konnte ich auch nach ein paar Wochen ohne Contao locker mal irgendwas machen, die Rahmenbedingungen waren ja die gleichen. Jetzt hat man das Gefühl, man war kurz zum Mittagessen und in der Zwischenzeit hat sie die Welt in die andere Richtung gedreht. Die Anzahl der Fragen zu Contao 4 im Forum bestätigt das ja. Es sind immer und immer wieder die gleichen Probleme, die dann mit "Musst du in der Konsole machen" beantwortet werden.

    Sorry für den Rant. Ich will auch nicht Undankbar gegenüber der Community erscheinen. Aber seit Contao 4 erschienen ist, empfinde ich jedes Mal Panik, sobald es ans Installieren von Plugins oder Updates geht. Und das ist bis heute sogar noch schlimmer, statt besser geworden.

  11. #11
    Contao-Fan Avatar von ph!L
    Registriert seit
    04.11.2009.
    Ort
    Berlin Neukölln
    Beiträge
    318

    Standard

    Zitat Zitat von Webstylerin Beitrag anzeigen
    Probier einfach mal die Seite mit dem Contao-Manager im Browser neu zu laden. Und dann etwas Geduld mitbringen.
    Das tue ich seit 3 Stunden. Meine CMD und R Taste sind bald abgeschubbert....

  12. #12
    Community-Moderator
    Wandelndes Contao-Lexikon
    Avatar von Spooky
    Registriert seit
    12.04.2012.
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    20.573
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Installieren von Extensions und Libraries ist einfacher als je zuvor. Einfach composer require …

  13. #13
    Administratorin Avatar von lucina
    Registriert seit
    19.06.2009.
    Ort
    Kiel (DE)
    Beiträge
    6.412
    Partner-ID
    152
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von ph!L Beitrag anzeigen
    Also ich weiß nicht. Ich arbeite seit knapp 10 Jahren mit Contao und schaffe es seit 3 Stunden nicht eine Installation upzudaten oder eine neue zu erstellen. Die Wartezeit für die Information "stopped unexpectedly" benötigte jeweils knapp 30 Minuten. Die Fehlermeldung ist die absolute blackbox, ich finde auch keinen Log, der mir was sagt - nichts.
    Wenn Dir das öfter passiert, dann würde ich das eher im Bereich Deines Setups sehen - mag sein, dass da etwas spezielles ist. Ich habe das in den vergangenen Jahren nicht erlebt, aber ich bewege mich vielleicht auf anderen Webhostings und Servern als Du.

    Was ich allerdings sehe ist ein Bodensatz an serverseitigen Fehlkonfigurationen, bei denen es dann schief geht. Aber das sollte eigentlich nicht das Thema sein, und ich empfinde die Anzahl der betroffenen Hoster als ziemlich überschaubar. Man muss schon im Vorfeld etwas falsch machen um bei der Telekom, bei Hoststar oder vielleicht auch bei einem der Dogado-Clones zu landen. Dinge, die nicht sauber konfiguriert sind, fallen einem auf die Füsse, ja. Aber die wären einem ohnehin auch früher irgendwann auf die Füsse gefallen. Ich gebe zu, dass Contao 4 da anspruchsvoller ist, aber die Liste der Hoster, die herumschlunzen, wird kürzer. Irgendwann wird auch Mittwald eine aktuelle Grafikbibliothek verwenden, und auch Hosteurope wird etwas neueres als MYSQL 5 anbieten. So ist das halt.

    Zitat Zitat von ph!L Beitrag anzeigen
    Früher™ konnte ich auch nach ein paar Wochen ohne Contao locker mal irgendwas machen, die Rahmenbedingungen waren ja die gleichen. Jetzt hat man das Gefühl, man war kurz zum Mittagessen und in der Zwischenzeit hat sie die Welt in die andere Richtung gedreht. Die Anzahl der Fragen zu Contao 4 im Forum bestätigt das ja. Es sind immer und immer wieder die gleichen Probleme, die dann mit "Musst du in der Konsole machen" beantwortet werden.
    Damals™ war das Forum voll von Menschen, die sich mit einem Update so ziemlich alles zerschossen haben was zerschiessbar war. Aus meinem Erleben ist heutzutage die einzig anspruchsvolle Aktion mit dem Manager ein Downgrade, bei dem ein paar Dinge zu beachten sind und man dann auch manuell eingreifen muss. Das macht man nicht so häufig, oder?

    Ich administriere dieses Forum seit über 10 Jahren, und vermutlich bin ich - neben Hannes - vermutlich wirklich eine der wenigen, die hier alles lesen und gelesen haben. Unter TYPOlight bzw den Contao-2-Versionen war es sehr einfach, sich alles kaputtzuspielen. Bei Contao 3 habe ich es so erlebt, dass es Hauptversionen mit komplett kaputtem Dateisystem gab (eine Unverschämtheit, wenn Du mich fragst), und die Umstrukturierungen zwischen 2 und 3 waren IMHO für Frontendler viel heftiger als zwischen 3 und 4. Zum ersten Mal gibt es mit dem Manager ein Wartungstool, dass ein System noch für Reparaturaktionen zugänglich hält, auch wenn es unter C3 schon längst tot war.

    Ich empfinde das als riesigen Fortschritt. Ich arbeite ausschliesslich mit Contao 4, und die Tage, an denen ich tatsächlich mal ein Terminalfenster brauche, kann ich in den vergangenen beiden Jahren an zwei Fingern abzählen. Das musste ich unter Contao 3 öfter.

    Nichtsdestotrotz ist es auch eine gute Idee, sich damit zu beschäftigen. Weder sind Webserver vollständig abgehobene Raketentechnik, noch möchte ich mich etwas ausliefern, das ich nicht verstehe. Wir alle haben unser Business darauf aufgebaut - und da gehören vertiefte Sachkenntnis und ständige Weiterbildung dazu. Wenn ich das nicht gewollt hätte, dann hätte ich ein Nagelstudio aufgemacht.

    Zitat Zitat von ph!L Beitrag anzeigen
    Sorry für den Rant. Ich will auch nicht Undankbar gegenüber der Community erscheinen. Aber seit Contao 4 erschienen ist, empfinde ich jedes Mal Panik, sobald es ans Installieren von Plugins oder Updates geht. Und das ist bis heute sogar noch schlimmer, statt besser geworden.
    Nunja. Deine Einschätzung, und ich will Dir die auch nicht nehmen. Die Erfahrungen vieler stehen dagegen.

    Möglcherweise ist es aber ein gute Idee, Deine Konfiguration mal zu checken, insbesondere wenn Du andauernd in Probleme läufst. Entweder läuft da etwas komplett falsch, oder aber Contao kann die Kompatibilität auch zu abseitigen Einstellungen verbessern.

    Wäre aber sicher ein eigenes Thema wert.

  14. #14
    Contao-Urgestein
    Registriert seit
    22.10.2013.
    Beiträge
    7.889
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Also ich habe gerade eben ein Update mit 37 Minuten Wartezeit erfolgreich absolviert. Die anderen verschiebe ich auf morgen oder irgendwann die Woche, schön verteilt. Ist einfach zuviel los heute, ist ja auch klar. Wird ja langsam klar, dass auf einem Webhosting das wohl bald nicht mehr gehen wird ohne Composer Cloud.
    Code:
    Resolving dependencies using Composer Cloud v2.0.8
    
    # Job ID ZAXso5WoPLh6tKq4ugXt5pCRaZZdDT8aLBSYvkw7CHDQSv8MMM0S3jMTqHjJLPW1TjMWKVEQyIGBdaQX0LC4rXD90KRJQ completed in 159 seconds
    # Memory usage: 745.27MB (peak: 3299.56MB), time: 164.7s.
    Fast 3300MB RAM, das ist schon ziemlich beachtlich mittlerweile . Und die Zahl wächst beängstigend schnell, vor etwa einem Monat war ich noch erstaunt über 2500 MB. Jetzt arbeite ich mal ein paar Stündchen am Facelifting der Website rum, die ich gerade auf 4.7.5 upgedatet habe. Wenn ich dann noch Lust habe, hebe ich die letzte verbleibende Contao 3.5 Kundenwebsite auf 4.7.5, Schwierigkeiten erwarte ich da keine . Auf dem Server des Kundenwebhostings bei 1&1 kann ich es zum Glück eh nicht machen, weil ich momentan noch keinen Zugriff aufs Control Center habe. Also probiere ich es mal bei Netcup oder meinem Webgo-Paket. Bin gespannt, ob das immer noch irgendwo ohne Composer Cloud funktioniert. Wobei um die Uhrzeit sich die Lage da auch sicher etwas entspannt haben wird.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •