33 geniale Contao-Erweiterungen, die du kennen solltest! - Contao Academy
Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Installation theme demo auf 1&1 Rootserver

  1. #1
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    02.07.2017.
    Beiträge
    44

    Standard Installation theme demo auf 1&1 Rootserver

    Der Contao Manager läuft leider nur in Teilen. Manches klappt, manches nicht.
    Wenn ein Task unerwartet abbricht, nehme ich dann die Anweisungen vom Screen, kopiere sie in die Konsole und drehe Däumchen.
    Auf diesem Wege angle ich mich dann durch alle Möglichkeiten.

    Das Thema ist jetzt im BE sichtbar. Leider aber nicht die Seiten. Es reicht also scheinbar nicht, sowas hier aufzurufen:

    /usr/bin/php7.3-cli '-q' '-d' 'memory_limit=-1' '/homepages/***/htdocs/sb.com/web/contao-manager.phar.php' 'composer' 'update' 'contao/official-demo' '--with-dependencies' '--prefer-dist' '--no-dev' '--no-progress' '--no-suggest' '--no-ansi' '--no-interaction' '--optimize-autoloader' 2>&1

    Wohin ich die Demo/files kopieren könnte und was genau davon, weiß ich leider noch nicht. Mir schwant, dass die Seiten evtl. in die DB müssen?

    Tante Google hat mir bis dato leider keine aktuelle Info ausgeworfen wie ich die Demo installiert bekomme, in den docs gibt es eine Grafik für einen Export im phpmyadmin und ein paar Zeilen.


    So schwer darf das aber doch nicht sein. Hat jemand einen Link für mich, bitte?



    Gibt es einen Menupunkt, eine Schrittliste o.ä. wie man das System wieder in den "Werkszustand" versetzt?

  2. #2
    Administrator Avatar von xchs
    Registriert seit
    19.06.2009.
    Beiträge
    13.962
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Nach Installation der Contao Official Demo (contao/official-demo) musst Du das SQL-Websitetemplate über das Contao Installtool importieren.
    Contao Community Administrator
    [Unterstützungsmöglichkeiten]

  3. #3
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    02.07.2017.
    Beiträge
    44

    Standard

    Ich fange also von vorne an in der SSH-Console

    1.

    curl -sS https://getcomposer.org/installer | /usr/bin/php7.1-cli

    mache ich zu

    curl -sS https://getcomposer.org/installer | /usr/bin/php7.3-cli

    Scheint ok zu sein.


    2.

    /usr/bin/php7.3-cli composer.phar

    zeigt das Hilfe-Menu. Ok



    3. Jetzt gehe ich in mein Verzeichnis:

    kurzname/web (=webroot) und versuche

    php composer.phar create-project contao/managed-edition . 4.8

    => Parse error, unexpected T_STRING in ... on line 99



    4. Also lassen wir das und versuchen den Upload der contao-manager.phar nach

    kurzname/web/contao-manager.phar.php (=upload und rename)


    5. ich rufe auf domaine.com/contao-manager.phar.php


    6. Ich lege Admin + zweimal pwd an, das Benutzerkonto wird erstellt.


    7. Systemprüfung
    - php-Webprozess ok
    - Serverkonf muss bearbeitet werden, ich wähle 1&1 IONIS, wähle Resolver Cloud ab
    - alle weiteren Punkte sind grün bis auf den letzten, die Contao-Installation wird nicht gefunden, ich klicke "Einrichtung".

    8. Ich nehme 4.8 und vollständig. ... Ich bohre in der Nase ... und weil ich ahne, dass das nicht klappt, kopiere ich:

    /usr/bin/php7.3-cli '-q' '-d' 'memory_limit=-1' '/homepages/***/htdocs/lala.com/web/contao-manager.phar.php' 'composer' 'install' '--prefer-dist' '--no-dev' '--no-progress' '--no-suggest' '--no-ansi' '--no-interaction' '--optimize-autoloader' 2>&1

    und werfe es in die Konsole ... ich gehe spazieren ...


    9. Ich grinse dümmlich vor mich hin, denn ich wollte doch nur mal eben eine kleine Seite aktualisieren, die ganz toll mit einem CMS aus dem Jahr 2000 geschrieben in PERL und ZURBs Foundation 6 erstellt wurde. Stattdessen kopiere ich gefühlt ein Viertel der weltweit existierenden Dateien im Netz auf meinen Server.

    10. Hurra. Der Download ist fertig. Ich soll das Contao install tool öffnen. Evtl. ist das gemeint?
    domaine.com/contao-manager.phar.php


    Super Sache, da steht jetzt was von aktualisieren, was ich lasse, denn es klappt sowieso nicht mit der Webseite und mit der Konsole lande ich hernach genau wieder hier. Aber sicherheitshalber ... teste ich das erste ... wird unerwartet beendet.

    Dann akalsos per Konsole

    /usr/bin/php7.3-cli '-q' '-d' 'memory_limit=-1' '/homepages/.../htdocs/lala.com/web/contao-manager.phar.php' 'composer' 'update' 'contao/manager-bundle' '--with-dependencies' '--prefer-dist' '--no-dev' '--no-progress' '--no-suggest' '--no-ansi' '--no-interaction' '--optimize-autoloader' 2>&1


    Loading composer ... updating dependencies ... Done. ich soll das Install Tool öffnen und schauen dass die DB aktuell ist. Aha.



    Und wieder ... Systemprüfung, dann Anzeige der acht Sachen Contao Open Sorce CMS, Kalender usw. alle mit dem Button "Aktualisieren". So langsam ahne ich, dass heute der 1. April sein muss.


    Ich habe also keine Lust mehr und öffne domaine.com/contao - es folgt Lizenzkram. Klar, wichtig.

    Dann vergebe ich ein Install-Tool-PWD und danach tippe ich wieder die Daten vom mysql-server ein.



    Die Installation sei fertig. Ich könnte hier ein Template importieren. Es gibt also
    themes, templates mit .sql-Datei. Aufgrund der Aussage "lediglich ein theme installieren ..." müsste man schließen, dass ein template deutlich mehr ist als ein theme.



    Ich springe ins Backend. Scheibenkleister, die ganze Aktion hat insofern nichts gebracht, da der Mist von vorher immer noch da ist, also in der DB stehen muss. Auch gut, phpmyadmin zeigt mir also was da so alles herumliegt.


    Jetzt also wieder zur Demo.
    https://contao-themes.net/theme-detail/contaodemo.html

    Die Demo kann in Contao 4 ganz einfach über den Contao Manager installiert werden.

    domaine.com/contao-manager.phar.php/#/packages => suchen => demo => gefunden => Hinzufügen => Änderungen hinzufügen => Testlauf => unerwarteter Abbruch

    Alles von vorne, diesmal mit Installieren und Code kopieren

    /usr/bin/php7.3-cli '-q' '-d' 'memory_limit=-1' '/homepages/.../htdocs/lala.com/web/contao-manager.phar.php' 'composer' 'update' 'contao/official-demo' '--with-dependencies' '--prefer-dist' '--no-dev' '--no-progress' '--no-suggest' '--no-ansi' '--no-interaction' '--optimize-autoloader' 2>&1

    => Konsole nutzen, Bad putzen ...

    => Ambigious class found - nimmt sich eine davon. => Done! => Make shure ... Datenbank aktuell.


    domaine.com/contao/install => DB aktuell

    => Backend => Es gibt immer noch keine Seiten


    => Weil es Freude macht, werfe ich mal die .sql aus dem Ordner official-demo-master\src\templates in den phpmyadmin; dummerweise ist da aber schon was in der db, es folgen Fehlermeldungen. also tb_cron leeren, textteile für tabelle cron aus .sql kopieren, einfügen.

    Jetzt sollten alle Tabellen ihre Inhalte haben.

    => Backend => hier gibt es gar nichts, weder Themes, noch Seiten, noch Templates.

  4. #4
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    02.07.2017.
    Beiträge
    44

    Standard

    Nach Installation der Contao Official Demo (contao/official-demo) musst Du das SQL-Websitetemplate über das Contao Installtool importieren.
    Klingt gut. Danke. Blöderweise gibt es hier keine Auswahl.
    Ein Template importieren

    Alle bestehenden Daten werden gelöscht!

    Hier können Sie eine .sql-Datei aus dem templates-Verzeichnis importieren. Dabei werden alle bestehenden Daten gelöscht! Wenn Sie stattdessen lediglich ein Theme importieren wollen, nutzen Sie bitte den Theme-Manager im Contao-Backend.
    Aber evtl. den Hinweis irgendwas von der Demo doch per sftp auf den Server zu kopieren?

    Ich lade also official-demo-master\src\ ins Verzeichnis kurzname über /web


    Zurück im Installations-Tool taucht jetzt die .sql auf. Der Import scheint gelungen.


    Das Login klappt jetzt natürlich nicht mehr. Super! Da ich schon mal eingeloggt war, springt der Link "Demo" auf https://contao.org/de/ stets direkt ins Formular. Dort kann ich mich einloggen, aber sehe das pwd nicht.

    k.jones / kevinjones

    Steht dann im Frontend.


    Hurra, die Demo ist jetzt endlich installiert. Der User wird umbenannt, das pwd vergeben, die Sprache eingestellt.


    Leicht ist anders, aber wie langweilig wäre das denn, wenn das mit zwei Klicks und innerhalb von drei Minuten fertig wäre.


    Vielen Dank für den Tipp.

  5. #5
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    4.147
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Zitat Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen
    3. Jetzt gehe ich in mein Verzeichnis:

    kurzname/web (=webroot) und versuche

    php composer.phar create-project contao/managed-edition . 4.8

    => Parse error, unexpected T_STRING in ... on line 99
    Das musst Du im Root der Installation (also bei Dir /kurzname) aufrufen nicht im Verzeichnis /web. Der Ordner /kurzname muss dazu leer sein.


    Zitat Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen


    ... wähle Resolver Cloud ab
    Warum das. Auf Shared Hosting Paketen wird dann das Memory Limit nicht reichen um die Abhängigkeiten aufzulösen, deshalb gibt es ja die Cloud.

    Zitat Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen


    10. Ich soll das Contao install tool öffnen. Evtl. ist das gemeint?
    domaine.com/contao-manager.phar.php
    Nein damit ist domain.de/contao/install gemeint. Das Installtool kann man auch direkt aus dem Manager unter Tools aufrufen.
    Geändert von mlweb (06.10.2019 um 10:58 Uhr)
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

  6. #6
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    05.12.2009.
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen
    2.

    /usr/bin/php7.3-cli composer.phar

    zeigt das Hilfe-Menu. Ok



    3. Jetzt gehe ich in mein Verzeichnis:

    kurzname/web (=webroot) und versuche

    php composer.phar create-project contao/managed-edition . 4.8

    => Parse error, unexpected T_STRING in ... on line 99
    Bei Schritt 3 statt
    Code:
    php
    wieder
    Code:
    /usr/bin/php7.3-cli
    verwenden.

  7. #7
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    4.147
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Zitat Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen


    Leicht ist anders, aber wie langweilig wäre das denn, wenn das mit zwei Klicks und innerhalb von drei Minuten fertig wäre.

    Nun ja, wenn man von Anfang an konsequent mit dem Contao Manager arbeitet und kein Misch Masch aus Konsole und Manager anfängt ist das auch mit Download aller Pakete in etwa in dieser Zeit erledigt. Es existiert ein direkter Link zum Aktualisieren der DB und man wird an und für sich Schritt für Schritt durch die Installation geführt. Die Contao Official Demo kann auch über den Contao Manager installiert werden und ja man muss im Anschuss noch das SQL-Template importieren.

    Nachtrag: Wenn die COD korrekt installiert wurde z.B. über dem Manager dann ist das SQL-Template auch vorhanden und kann importiert werden. Habe ich gerade getestet.
    Geändert von mlweb (06.10.2019 um 11:03 Uhr)
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

  8. #8
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    4.147
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Zitat Zitat von Mynyx Beitrag anzeigen
    Bei Schritt 3 statt
    Code:
    php
    wieder
    Code:
    /usr/bin/php7.3-cli
    verwenden.
    Ja stimmt. Korrekte PHP-Version muss man natürlich bei jedem Aufruf von PHP in der Konsole verwenden.
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

  9. #9
    Administrator Avatar von xchs
    Registriert seit
    19.06.2009.
    Beiträge
    13.962
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Der Fehler passiert hier an dieser Stelle:

    Zitat Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen
    3. Jetzt gehe ich in mein Verzeichnis: kurzname/web (=webroot)
    Das nachfolgende Kommando musst Du im vorgesehenen Contao Hauptverzeichnis ausführen (bei Dir also in kurzname/) und nicht im DocumentRoot (bei Dir also kurzname/web/). Darüber hinaus muss zum Zeitpunkt der Installation das Verzeichnis kurzname/ komplett leer sein; den Unterordner web/ erstellt die Installationsroutine nämlich selbst.


    Zitat Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen
    und versuche

    php composer.phar create-project contao/managed-edition . 4.8

    => Parse error, unexpected T_STRING in ... on line 99
    Hier passiert der nächste Fehler. Grundsätzlich passt Deine Kommandozeile ja (naja, fast - siehe dazu weiter unten). Wieso rufst Du hier das Skript über
    php composer.phar create-project contao/managed-edition . 4.8 auf und nicht über /usr/bin/php7.3-cli composer.phar create-project contao/managed-edition . 4.8 so wie Du es bei Deinen vorherigen Befehlen ja auch gemacht hast? php ist wahrscheinlich ein Symlink auf irgendeine ältere PHP-Version. Was erhältst Du denn, wenn Du php -v ausführst? Auf einem Rootserver sollte es im Prinzip ja kein Problem sein, den Symlink entsprechend zu ändern oder neu zu setzen. Ansonsten könnte man natürlich auch einen Alias für php erstellen.

    In welches Verzeichnis hast Du denn die composer.phar heruntergeladen? Wie schon zuvor erwähnt, muss das Installationsverzeichnis (= Contao Hauptverzeichnis kurzname/) zum Zeitpunkt der Installation komplett leer sein. Das bedeutet, dass Deine composer.phar nicht in kurzname/ liegen darf, sondern z. B. eine Verzeichnisebene darüber. Die Installation würdest Du dann folgendermaßen starten:
    Code:
    /usr/bin/php7.3-cli composer.phar create-project contao/managed-edition kurzname/ 4.8
    Wenn Du Composer global installiert hättest (was auf einem Rootserver ja leicht möglich sein sollte), dann könntest Du die Installation auch direkt im vorgesehenen Installationsverzeichnis über
    Code:
    composer create-project contao/managed-edition . 4.8
    ausführen. Allerdings müsste auch hier wiederum sichergestellt sein, dass composer mit einer entsprechend aktuellen PHP-Version (z. B. /usr/bin/php7.3-cli) ausgeführt wird.


    //EDIT: Jetzt war ich offenbar zu langsam.
    Contao Community Administrator
    [Unterstützungsmöglichkeiten]

  10. #10
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    4.147
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Zitat Zitat von xchs Beitrag anzeigen


    //EDIT: Jetzt war ich offenbar zu langsam.
    Bei der Länge des Beitrages und den vielen angesprochen unterschiedlichen Problemen hatte ich auch damit gerechnet mal wieder viel zu langsam zu tippen. Ab nein ich war erster .
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

  11. #11
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    02.07.2017.
    Beiträge
    44

    Standard

    Vielen Dank. Vielleicht lösche ich gleich nochmal alles und gehe Deinen Weg nach Anleitung.
    Irgendwo stand jedenfalls, dass man an die Konsole muss.

    1. Es ist kein Rootserver, sondern ein Managed Server, da geht evtl. einiges nicht, aber kein Shared Irgendwas.
    2. Ein Teil meiner Vorgehensweise entstammt den Angaben von 1&1/Google
    3. Ich will keine fremden Dienste haben, alles muss auch intern ohne Netzanschluß funktionieren (Arbeitsrechner, Linuxserver bzw. zum Arbeiten überall zwei Laptops mit Win/Lin)

  12. #12
    Contao-Urgestein Avatar von fiedsch
    Registriert seit
    09.07.2009.
    Ort
    München
    Beiträge
    2.302

    Standard

    Zitat Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen
    3. Ich will keine fremden Dienste haben, alles muss auch intern ohne Netzanschluß funktionieren (Arbeitsrechner, Linuxserver bzw. zum Arbeiten überall zwei Laptops mit Win/Lin)
    Wenn Du keine externen Dienste verwenden willst musst Du den Weg gehen, der eigentlich auch der normale sein sollte:

    1. Die Abhängigkeiten in der composer.json auf deinem lokalen Entwicklungsrechner aufllösen und
    2. das Ergebnis (die composer.lock) auf den Produktionsserver laden.
    3. Dort dann "nur noch" composer install ("nur noch" weil das wesentlich weniger Ressourcen benötigt).


    (in 1. hast Du die Ressourcen selbst unter Kontrolle, kannst den Prozessen also so viel Speicher geben, wie sie benötiget -- es ist ja Dein Rechner ;-)

    Damit brauchst Du nichts fremdes und schonst gleichzeitig noch die Composer-Cloud, die für User gedacht ist, die das nicht selbst machen wollen oder können (Z.B. bei Webhosting ohne Konsolen-Zugriff).
    Contao-Community-Treff Bayern: http://www.contao-bayern.de

  13. #13
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    02.07.2017.
    Beiträge
    44

    Standard

    Installation von Contao 4.8 auf einem Managed Server bei 1&1

    Vorarbeit:
    - Leere mysql anlegen (hier alle Tabellen löschen)
    - noch kein web erstellen (hier Web löschen)


    1. Composer installieren, ich habe einen Managed Server, kein Webpaket, damit es erwähnt wurde

    https://www.ionos.de/community/hosti...aketen-nutzen/

    Ich befinde mich im Verzeichnis in dem alle Webs liegen.

    Statt
    curl -sS https://getcomposer.org/installer | /usr/bin/php7.1-cli
    nehme ich
    curl -sS https://getcomposer.org/installer | /usr/bin/php7.3-cli

    => composer.phar wird erstellt in .../htdocs/



    2. Das Verzeichnis erstellen, sb ist eine Abkürzung, evtl. folgen noch sb.fr, sb.nl, sb.de usw. falls ich für jede Seite ein eigenes web haben will (um jede Seite mit einem anderen CMS zu bauen)

    /usr/bin/php7.3-cli composer.phar create-project contao/managed-edition sb.com/ 4.8

    Das dauert eine Weile, ich gehe Kaffee kochen.


    3. Man müsste jetzt eigentlich das web in der Verwaltung anlegen, sprich die Domaine auf /htdocs/sb.com/web zeigen lassen (was schon gemacht ist)


    4. Der Aufruf von domaine.com landet bei https://www.domaine.com/contao/install

    5. Lizenz abnicken

    6. Passwort vergeben

    7. mysql Daten angeben

    8. Ansage zur Aktualisierung => zweimal abdrücken (inserts und update)

    9. Admin anlegen // es gibt noch kein Template zur Auswahl

    10. Backend aufrufen

    11. Es fehlt der Menupunkt Contao Manager, der Aufruf der Domaine oder der Vorschau bringt eine 404

    12. Contao Manager, https://docs.contao.org/books/manage...n-manager.html
    die Datei kommt also in /web/ => hochladen und umbenennen zu .../web/contao-manager.phar.php

    13. Reload oder Neuaufruf haben nichts geändert; domaine.com/contao-manager.phar.php führt zur erneuter Anlage eines Users.


    Merke: Es gibt ein Passwort für die Installation, einen User für das backend, einen User für den contao-manager


    14. In der Liste, Punkt 2, 1&1 wählen, Clouds will ich nicht (mit Shared hosting, steht weiter oben, braucht man das vielleicht, ich will es nicht und versuche es ohne)

    15. Ich lande wieder bei den Paketen, wieder soll ich aktualisieren (warum habe ich nicht gleich das neueste installiert?);
    Wie erwartet bricht der Hintergrundprozess unerwartet ab!


    https://community.contao.org/de/show...der-unerwartet

    => Ich lösche testweise mal /web/composer.lock bzw. benenne es um.

    => ohne Erfolg!

    => Ich lege eine .htaccess an mit php_value max_execution_time 300

    => Jetzt geht gar nichts mehr, 500er, ich lösche die htaccess wieder

    => Ich nehme nur ein Paket statt alle

    /usr/bin/php7.3-cli '-q' '-d' 'memory_limit=-1' '/homepages/.../htdocs/sb.com/web/contao-manager.phar.php' 'composer' 'update' 'contao/manager-bundle' '--with-dependencies' '--prefer-dist' '--no-dev' '--no-progress' '--no-suggest' '--no-ansi' '--no-interaction' '--optimize-autoloader' 2>&1

    mmap() failed hat ein allocate memory problem



    Zurück zu Punkt 14 und Cloud nutzen?

    Jetzt klappt es mit den Nachbarn scheinbar. Die erste Aufgabe ist am rödeln ...

    Zurück im Backend ist der Manager jetzt als Link da. => Prüfung => Pakete => alle (auch das erste, das eben aktualisiert wurde, steht wieder mit "aktualisieren" da)


    => entweder wurde ohne Fehlermeldung gar nichts aktualisiert oder der Manager schnallt nicht/prüft nicht, was installiert ist?
    Ich würde jedenfalls erwarten, dass das Programm weiß, welche Version ich habe.



    Ich gehe mal auf Systemwartung und lösche Caches ...
    - beim Aufruf zur Entsperrung des Installationstools kommt wieder ein unerwarteter Abbruch
    - der Debug-Modus ist nicht verfügbar, meine Contao-Version soll das nicht können




    Ich gehe wieder zu "Pakete", suche Demo, ich will es haben ... die Maschinerie arbeitet, aber es ist erstmal nichts da.

    Auch im Installtool ist nichts!


    Also nochmal: (Kopie der Ausgabe in grün auf schwarz)

    $ /usr/bin/php7.3-cli '-q' '-d' 'memory_limit=-1' '/homepages/.../htdocs/sb.com/web/contao-manager.phar.php' 'composer' 'require' 'contao/official-demo' '--no-suggest' '--no-update' '--no-scripts' '--prefer-stable' '--sort-packages' '--no-ansi' '--no-interaction' 2>&1

    Beim zweiten Anlauf kann ich im Install-Tool nun die .sql wählen.


    Ein Template ist hier eine .sql-Anweisung? Bzw. erstellt die .sql also das Template, was aus Seiten besteht, die nur in der db existieren.



    18. Im Backend besteht wieder das Problem mit dem Login.
    k.jones / kevinjones hilft.

    => Name ändern zu bisherigen Daten Admin plus pwd, Deutsch als Sprache

    Das klappt leider nicht, denn der Username bleibt k.jones, hat aber jetzt mein Passwort.

    phpmyadmin hilft. Aus k.jones wird wieder admin, die beiden Demouser fliegen raus.



    19. Aufruf der Domaine zeigt die Demo,
    Backend ist wie gewünscht mit admin/pwd besuchbar.

    20. Jetzt kann ich spielen gehen.




    Vielen Dank für die Hilfe soweit.

    Frage weiterhin: Ich arbeite seit 2000 mit einem CMS in Perl, das mir statische Webseiten baut für die ich zuvor Datenbankabfragen einbauen, templates in templates und andere tolle Sachen bauen kann. Bei kleinen Seiten dauert der "build-vorgang" keine Minute. Alles was man braucht sind Templates (und Teile wie footer inkludieren), dazu ein bisschen css z.B. mit Foundation, ich brauche regelmäßig wenig Schnickschnack. Sollte ich doch mal was dynamisch brauchen, kann ich die Seiten auch als .php statt .html speichern lassen und scripte mir dann rein, was nötig ist.


    Gibt es für contao ein Tool, das mir aus allem hundsgewöhnliche html- bzw. php-Seiten baut, die dann in meinem Verzeichnis liegen und statisch angezeigt werden ohne dass man die db bemühen muss?

  14. #14
    Community-Moderator
    Wandelndes Contao-Lexikon
    Avatar von Spooky
    Registriert seit
    12.04.2012.
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    21.948
    Partner-ID
    10107
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen
    Gibt es für contao ein Tool, das mir aus allem hundsgewöhnliche html- bzw. php-Seiten baut, die dann in meinem Verzeichnis liegen und statisch angezeigt werden ohne dass man die db bemühen muss?
    Du könntest den Seiten Cache verwenden

  15. #15
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    02.07.2017.
    Beiträge
    44

    Standard

    Liegen im Seiten-Cache demnach statische Seiten?
    Könnte ich sie also von web nach web2 kopieren und dann mein root auf web2 setzen?
    Ich bin mal durch die Verzeichnisse gerauscht ohne, dass ich sowas gefunden habe.

    Für nicht dynamische Seiten wäre das der perfekte Endpunkt aus meiner Sicht.


    Apropos Dynamik.

    a) Mal angenommen ich brauche was ganz, ganz einfaches wie:

    $a=rnd(1,3);
    $b=rnd(1,10000);
    echo "img src = $a.jpg?x=$b";

    (Code nicht korrekt, klar)

    Kann ich das als Schnipsel irgendwo bzw. wo definieren und dann einbauen?
    Baut man es als <?php direkt in eine Seite?

    b) gibt es fertigen Code mit dem ich mir die Öffnungszeiten anzählen lassen kann?

    Wir öffnen in 3 Stunden 47 Minuten bzw. wir haben noch 4 Stunden und 23 Minuten geöffnet. (Nach einer Liste Mo,Di,Mi => 10-18 Uhr, 10-18 Uhr usw)

    Da das auf dem Bildschirm läuft, müsste man es wohl in JS bauen, nehme ich an.

  16. #16
    Community-Moderator
    Wandelndes Contao-Lexikon
    Avatar von Spooky
    Registriert seit
    12.04.2012.
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    21.948
    Partner-ID
    10107
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen
    Liegen im Seiten-Cache demnach statische Seiten?
    Ja, tlw. jedoch mit Platzhaltern (Insert Tags) für dynamischen Inhalt. Bestimmte Seiten werden jedoch nie aus dem Cache geladen.



    Zitat Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen
    Könnte ich sie also von web nach web2 kopieren und dann mein root auf web2 setzen?
    Nein, das geht nicht.



    Zitat Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen
    Für nicht dynamische Seiten wäre das der perfekte Endpunkt aus meiner Sicht.
    Dafür ist Contao nicht das richtige System. Was du brauchst ist ein static site generator wie zB Hugo.
    Geändert von Spooky (06.10.2019 um 14:15 Uhr)

  17. #17
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    02.07.2017.
    Beiträge
    44

    Standard

    Wobei Contao schlußendlich nichts anderes macht als fertiges HTML auszuliefern.
    Wäre der Ausgabekanal die Festplatte statt die IP/Browser des Aufrufenden wäre man schon fertig damit.
    Ich bin ja fast verwundert, dass das noch keiner gebaut hat.


    Was die Mehrsprachigkeit angeht; frage ich mal in den Raum wie das gemacht wird:

    1. &lang=x => holt Texte der Sprache x
    2. Es gibt für jede Sprache eine Kopie der Seite (=flexibel, aber auch mehr Pflegeaufwand?)
    3. ganz anders?

    und dazu nutzt man rewrite um mit domaine.fr auf /web/irgendwas?lang=fr aufzurufen?

    Geht mir jetzt nur um den grundsätzlichen Weg bzw. mögliche Wege.


    Ich hatte mit dem alten CMS zwei Wege programmiert. Einmal echte statische Seiten in Verzeichnissen /de/fr/en usw.
    und einmal über Variablen, die mit Phrasen gefüttert werden.

  18. #18
    Community-Moderator
    Wandelndes Contao-Lexikon
    Avatar von Spooky
    Registriert seit
    12.04.2012.
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    21.948
    Partner-ID
    10107
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Sprachen über GET Parameter gibt es bei Contao nicht. Die Sprachversionen einzelner Seiten werden durch eines der folgenden Dinge getrennt bzw. Unterschieden:

    • Sprachparameter in der URL (muss über config.yml eingestellt werden)
    • Verschiedene Domains je Sprache
    • Verschiedene Seitenaliase je Sprache

  19. #19
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    02.07.2017.
    Beiträge
    44

    Standard

    Danke Dir.

    Ich baue gerade die Demo um und das ist ein bisschen wie Lego und soweit recht einfach.

    Spannender wird es wahrscheinlich bei den Details, z.B.:

    - Ich binde gerne eine Handvoll Icons als font ein. Wie aber kann ich statt "Home" im Seitenformular nun etwas einbinden wie <span class=ico">...</span>?

    - php einbinden => https://community.contao.org/de/show...ript-einbinden - aber dann 404 => https://contao.org/de/inserttags.html

    - Info für den Counter => https://community.contao.org/de/show...ery-aktivieren und Google: jquery.counter

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •