Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Umzug alter Pakete auf neue Hardware

  1. #1
    Contao-Urgestein Avatar von tab
    Registriert seit
    22.10.2013.
    Beiträge
    8.860
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard Umzug alter Pakete auf neue Hardware

    Ich will nur schon mal vorwarnen, dass hier denächst was Größeres anstehen könnte. Gerade hat einer meiner Kunden bei Webgo (GoPaket Platin), eine Mail erhalten, dass Anfang Februar ein Umzug auf neue Hardware ins neue Rechenzentrum in Hamburg ansteht. Dabei wird sich auch die IP des Servers ändern - besonders interessant für Kunden mit externen Domains - und MySQL 5.7 wird es nicht mehr geben, alles wird umgestellt auf MySQL 8.

  2. #2
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    18.06.2014.
    Beiträge
    83

    Standard

    Danke. Bin mal gespannt, wie sich das auswirkt. Einer der Hauptvorzüge bei Webgo war für mich bisher die Geschwindigkeit, die ja – Webgo zufolge – an der kurzen Anbindung am Frankfurter Backbone lag.

  3. #3
    Contao-Urgestein Avatar von tab
    Registriert seit
    22.10.2013.
    Beiträge
    8.860
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von amateur Beitrag anzeigen
    Danke. Bin mal gespannt, wie sich das auswirkt. Einer der Hauptvorzüge bei Webgo war für mich bisher die Geschwindigkeit, die ja – Webgo zufolge – an der kurzen Anbindung am Frankfurter Backbone lag.
    Naja, auch, aber nicht nur. Außerdem sehe ich gerade im Internet, der Umzug nach Hamburg läuft schon mindestens seit Mitte November. Da hat der Umzug im ersten Anlauf nicht geklappt, ich hoffe sie haben damals noch geübt. Ich werde morgen mal den Support einige Dinge fragen. Werde dann im Februar zumindest rechtzeitig mal die TTL im DNS-Server runtersetzen.

  4. #4
    Contao-Urgestein Avatar von tblumrich
    Registriert seit
    25.06.2009.
    Ort
    Feldberger Seenlandschaft
    Beiträge
    2.047
    Partner-ID
    7979
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard Umzug alter Pakete auf neue Hardware

    Das hatte ich vor geraumer Zeit auch schon vor der Brust... und ich hatte nur externe Domains. Das, die ausschließliche Umstellung auf MySQL 8 und die relativ kurzfristige Terminsetzung (bei mir deutlich unter 2 Wochen !) fand ich damals auch nicht so erfreulich und hab das dort auch mitgeteilt.

    Ich mag die eigentlich, aber in letzter Zeit schleifen ein paar Sachen, vor allem weil lange versprochene Dinge einfach nicht passieren, wie z.b. Einstellbare PHP Versionen pro Verzeichnis oder Domain...

    VG Thomas


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    blucomp | Webdesign & Onlinelösungen

  5. #5
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    4.935
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Bin ja gespannt wann das meine Webgo-Kunden trifft. Schon mal beruhigend, dass ich nur noch zwei Kunden dort habe und die sind ohne externe Domain. MySQL 8 und Contao 4.9 sollte ja eigentlich laufen, aber wie gesagt habe ich bis jetzt noch keine Info von meinen Kunden weitergeleitet bekommen.
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Contao-Dokumentation: Contao-Handbuch und Contao-Entwickler-Doku
    Contao-Online-Video-Kurse: Contao Academy
    Funktionalität erweitern: Contao-Erweiterungen



  6. #6
    Contao-Urgestein Avatar von tab
    Registriert seit
    22.10.2013.
    Beiträge
    8.860
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Vor Problemen mit Contao graut es mich weniger, ob die Seiten jetzt nachts mal 3 Stunden down sind, das juckt da keinen. Aber ich sehe schon ein paar Problemchen mit den E-Mails auf mich zurollen. Liest sich zwar gut, was die dazu so schreiben aber "Allein, mir fehlt der Glaube". Das passt eher auf Inklusivdomains als auf externe. Das betrifft gut 10 Postfächer und vielleicht 15 E-Mail-Adressen aus drei externen Domains. Ich hoffe, sie sind clever genug, die alten Postfächer noch eine Weile per IMAP über die IP zugreifbar zu lassen. Oder noch besser dass sie selbst dafür sorgen, dass wirklich keine Mail verloren geht.

  7. #7
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    4.935
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Nach dem Desaster mit den gelöschten Webinhalten vor 2-3 Jahren bin ich skeptisch. Meine Kunden und ich sind ja damals recht glimpflich davon gekommen - kleine Installationen von denen ich lokal ein aktuelles Backup hatte und auch keine Shopsysteme. Da waren die teilweise eine Woche Ausfall zu verklraften. Ich selbst bin damals von denen weg. Viele meiner Kunden haben das Desaster damals ebenfalls sehr kritisch gesehen und sind inzwischen auch weg von Webgo.
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Contao-Dokumentation: Contao-Handbuch und Contao-Entwickler-Doku
    Contao-Online-Video-Kurse: Contao Academy
    Funktionalität erweitern: Contao-Erweiterungen



  8. #8
    Contao-Urgestein Avatar von tab
    Registriert seit
    22.10.2013.
    Beiträge
    8.860
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Ich war neugierig und habe mir ein Webgo CMS Power in der SSD-Version geholt. Ich ging davon aus, dass wenn alle Webhostings in ein neues Rechenzentrum auf neue Server umgezogen werden, ein neu angelegtes Webhosting sehr wahrscheinlich direkt auf einem neuen Server landet. Um einen ersten Eindruck zu gewinnen, habe ich mal das neue Contao 4.11.0 installiert. Bei den Vorbereitungen sind mir dann einige Dinge aufgefallen.

    Da in der Ankündigung an meinen Kunden drinstand, dass das neue Rechenzentrum in Hamburg steht, während das alte in der Nähe von Frankfurt lag, war meine Befürchtung, dass die Anbindung des neuen Rechenzentrums langsamer sein könnte. Test mittels ping von meinem PC aus bestätigt das auch, dauert schon deutlich länger
    Dann Contao-Manager runtergeladen, OMG, hat vergleichsweise ewig gedauert, ca 500 KB/s.
    Dann den tollen webgo Webspace-Manager aufgerufen. Sieht auch weitgehend gleich aus wie der alte mit ein paar (kleinen) optischen Unterschieden. Naja.
    Externe Domain aufgeschalten, zuerst dummerweise eine icu-Domain versucht -> unzulässig, kenn ich nicht
    Dann fiel mir ein, das ist bei Webgo im älteren Webhosting genauso. Naja, besser wird es davon auch nicht. Also habe ich eine de-Domain aufgeschaltet, was dann auch funktioniert hat.
    Document Root eingestellt und SSL-Zertifikat (Let's Encrypt) geholt.
    PHP 8.0 ausgewählt und den Manager gestartet. Servercheck lief alles glatt.
    Neuste (Neueste?) Contao-Version installieren lassen mit Cloud. Das lief dann doch sehr flott, weshalb ich dann doch von mehr als 500 KB/s ausgehe.
    Im nächsten Schritt eine Datenbank angelegt, MySQL 8 wie erwartet. Aber: Keine MariaDB mehr zur Auswahl! Ich weiss noch nicht, ob ich darüber jetzt glücklich sein soll . Immerhin kann ich sagen, die Datenbank war ratzfatz aktualisiert, habe ich auch schon um einiges langsamer erlebt.
    Admin angelegt und ins Backend und festgestellt, dass ich 4.10 installiert hatte und nicht wie geplant 4.11. Meine Dussligkeit oder der Manager kann es noch nicht, Webgo kann ich es jedenfalls nicht anlasten. Also ein Update auf 4.11 gemacht und gleich mal BackupDB mitinstalliert. Auch das ging wieder sehr flott und problemlos.
    Das Backend ohne irgendwelche Inhalte reagiert gefühlt vergleichsweise sehr schnell, die Seiten sind blitzschnell aufgebaut. Werde also morgen mal ein Update einer etwas umfangreicheren Installation da durchführen um zu sehen ob sich das bestätigt. HTTP/2 gibt es jetzt auch endlich, lang genug hats gedauert .
    Zuletzt habe ich mir über den Manager noch die PHP-Informationen angeschaut:
    • PHP 8.0.2
    • APCu ist enabled, das ist aber nichts Neues.
    • OPCache enabled, das ist neu und sehr positiv.
    • open_basedir disabled
    • Imagick 3.4.4, neben zahlreichen unterstützten Bildformaten auch WEBP. Fehlt mir auf den ersten Blick nichts Wichtiges.
    • intl, mbstring tidy, zip und sodium (Hurra! )

    Jetzt bin ich mal gespannt, wie sich das dann in den nächsten Tagen anlässt.
    Geändert von tab (18.02.2021 um 01:22 Uhr)

  9. #9
    Contao-Urgestein Avatar von tab
    Registriert seit
    22.10.2013.
    Beiträge
    8.860
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von tab Beitrag anzeigen
    • PHP 8.0.2
    • APCu ist enabled, das ist aber nichts Neues.
    • OPCache enabled, das ist neu und sehr positiv.
    • open_basedir disabled
    • Imagick 3.4.4, neben zahlreichen unterstützten Bildformaten auch WEBP. Fehlt mir auf den ersten Blick nichts Wichtiges.
    • intl, mbstring tidy, zip und sodium (Hurra! )

    Jetzt bin ich mal gespannt, wie sich das dann in den nächsten Tagen anlässt.
    Tja, da ich gerade etwas im Stress bin wegen PC-Problemen meines Lieblingskunden bin ich hier noch nicht besonders weit gediehen. Immerhin, ich dachte mir, ich setze mal eben eine Nextcloud auf und schaue wie das läuft. Erste Antwort: Gar nicht! Es gab irgendein Problem mit einer Library, was dann so endete:
    Code:
    ** (process:627): WARNING **: Error loading plugin: /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libgobject-2.0.so.0: undefined symbol: g_variant_dict_ref
    
    Segmentation fault
    Der Support hat das Problem aber mittlerweile gefixt und jetzt rennt die Cloud und hat mittlerweile auch nichts mehr zu meckern bei den Sicherheits- & Einstellungswarnungen: Alle Prüfungen bestanden.
    Ich hoffe mal, dass immer noch die alte Regel gilt, dass jeder Server ein Unikat ist und ich nicht beim Umzug des Kunden nächste Woche das selbe Ticket nochmal aufmachen muss.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •