Contao Konferenz 2019 in Duisburg - Call for Papers
Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Installation

  1. #1
    Contao-Fan
    Registriert seit
    21.07.2009.
    Beiträge
    284

    Standard Installation

    Hallo,
    nachdem ich nun Wochenlang erfolglos versucht habe ein Contao auf meier Synology als Testsystem zum laufen zu bringen, dachte ich mir nun gut, da reichen Deine Kenntnisse dann wohl nicht aus oder Synology taugt einfach nicht dafür. Also dachte ich mir gehe zu deinem Hoster, der weiß was er tut und installiere dort in einem Unterverzeichnis Domain/test Dein Contao. Wen alles läuft, biege ic es halt um und lasse die Domain auf den neuen Ordner zeigen und fertig.
    Aber auch da fängt es mit dem selben Zirkus an. Seite nicht gefunden, wenn der manager ins web-Verzeichnis kommt. Packe ich ihn in den Hauptordner Test, meckert er fehlende intl Erweiterung an. PHP.ini runtergladen, lt diversen Foren extension-dir, allow-url-open und extension = "intl.so" eingefügt und Fehler bleibt.

    Die Forenbeiträge sind alle älter 2013, Jan 2018. Gibt es irgendwo ein Howto? Überall lese ich nur manager konnte ich ohne Probleme installieren aber composer geht nicht.
    Ich bin bei DomainFactory und managed Hosting medium.

    Kann doch nicht so schwer sein...
    Gruß
    tsunami

  2. #2
    Community-Moderator Avatar von stefan-at-work
    Registriert seit
    05.06.2009.
    Ort
    Bad Segeberg
    Beiträge
    1.585
    Partner-ID
    634

  3. #3
    Contao-Fan
    Registriert seit
    21.07.2009.
    Beiträge
    284

    Standard OK 1. Fehler gefunden

    Bei mir läuft noch php 5.6.38. Nach kurzer Recherche dann der Tip: Upgrade der Contao installation von 3.5.27 auf 3.5. Dann upgrade auf php 7.
    Oben steht als erstes die Meldung "Eine neuere Contao-Version 3.5.38 ist verfügbar."

    Beim Klick rauf bekomme ich ein
    Uncaught exception 'PharException' with message 'phar "/kunden/xxx/webseiten/xxx/contao/update.phar.php" SHA1 signature could not be verified: broken signature' in /kunden/573296_48291/webseiten/xxx.de/contao/update.phar.php:62 Stack trace: #0 /kunden/xxx/webseiten/xxx.de/contao/update.phar.php(62): Phar::webPhar('update.phar.php', 'index.php', '', Array, 'phar_rewrite') #1 {main} thrown in /kunden/xxx/webseiten/xxx.de/contao/update.phar.php on line 62
    Wie läuft nun ein Update? Über den manager?

  4. #4
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    3.972
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Für Contao 3 gibt es keinen Contao Manager. Dort gab es
    • manuelles Update
    • easy_update (mein Favorit)
    • Live-Update (kostenpflichtig)
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

  5. #5
    Contao-Fan
    Registriert seit
    21.07.2009.
    Beiträge
    284

    Standard neuer Weg neue Probleme

    Also,
    erstmal vielen Dank für die Rückmeldung.
    Ich habe mich nun erstmal gegen ein Update entschieden. Bevor ich mir die ganze Installation ´zerschiesse und dann gar nichts geht. Das Live-Update produzierte mir auch nur einen einen drei-zeiligen Fehler.
    Broken Token irgendwas.

    Daher wollte ich nun einen Unterordner als neues Ziel nehmen, dort installieren und dann die Domäne umbiegen. Als ich dann die Installation gestartet habe, hat mir Contao eine fehlende intl Erweiterung angemeckert. Das habe ich irgendwann hinbekommen. Dann meckerte er irgendwann eine zu alte php Version. Via addtype und htacess + php.ini im Unterordner habe ic versucht das Ganze zu umgehen. Die Installation lief tatsächlich an und brach nach wenigen Minuten ab. Daraufhin habe ich ua auch die Problematik mit dem Speicherdefizit gefunden, mit DF telefoniert und die sagten mir eine Erhöhung sei nicht möglich.

    Ok. Rechner Neustart. Dann meckert der Manager die php.ini und die Datei contao-manager.phar.php an, die solle ich löschen. Danach bekam ich ein 404 - not found. Ein Upgrade auf php 7 möchte ich ungern machen, da noch andere Anwendungen laufen, wo ich nicht weiß ob da alles mit php 7 läuft. Und noch eine Baustelle aufmachen möchte ich vermeiden.

    Also den manager nochmal hochgeladen und trotzdem bleibt die 404...

    So langsam verzweifle ich. Auch weil ich wochenlang erfolglos versucht habe eine Testumgebung auf einer Synology zu installieren, die man hinterher umziehen kann. Komischerweise haben sich da ua immer die Rechte für den http user zurück gesetzt.

    Ist das wirklich so schwer, contao zu installieren? DF und auch Synology sind doch eigendlich nicht so klein, als dass die Konstellation so ungewöhnlich ist.

    Gruß
    tsunami

  6. #6
    Community-Moderator
    Wandelndes Contao-Lexikon
    Avatar von Spooky
    Registriert seit
    12.04.2012.
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    20.098
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Die Schritte sind:

    • Einen eigenen Ordner für die Contao Installation anlegen. Dort dann einen Unterordner namens "web".
    • Den Document Root der Domain auf den "web" Unterordner setzen.
    • Die "contao-manager.phar" auf den Server laden mit binärer Übertragung (oder direkt mit wget per SSH).
    • Die "contao-manager.phar" auf "contao-manager.phar.php" umbenennen.
    • Den Contao Manager mit https://example.org/contao-manager.phar.php aufrufen.

  7. #7
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    18.06.2014.
    Beiträge
    58

    Standard

    Ohne PHP 7.x wird es aber ohnehin nichts mit Contao 4.

  8. #8
    Contao-Fan
    Registriert seit
    21.07.2009.
    Beiträge
    284

    Standard Installaztion

    @spooky
    Das war mein Vorgehen. Komischerweise meckert er heute plötzlich wieder fehlende intl-Erweiterungen an...
    Da ist doch irgendwo massiv der Bock drin.

    Wenn ich php zwingend brauche würde es bedeuten, meine alte Website zu zerschießen und das bevor ich nicht mal die Möglichkeit habe eine neue zu installieren?

    Gruß
    tsunami

  9. #9
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    3.972
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Noch mal im Klartext gefragt, was genau möchtest Du tun?
    Neuinstallation einer leeren Version von Contao 4 um zu testen oder Update einer bestehenden Installation von Contao 3?
    Dabei verstehe ich das Update nicht als Update in der Liveinstallation sondern als Update in einer Kopie.

    Zitat Zitat von tsunami Beitrag anzeigen
    Ist das wirklich so schwer, contao zu installieren? DF und auch Synology sind doch eigendlich nicht so klein, als dass die Konstellation so ungewöhnlich ist.
    Zur Synology kann ich Dir nichts sagen, dass habe ich selbst noch nicht getestet, aber local über XAMPP oder auf dem Server habe ich das eigentlich noch nie als schwer empfunden. Gerade bei Domainfactory habe ich das letzte Woche gemacht. In dem Fall über die Konsole. Das lief problemlos.
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

  10. #10
    Community-Moderator
    Wandelndes Contao-Lexikon
    Avatar von Spooky
    Registriert seit
    12.04.2012.
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    20.098
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von tsunami Beitrag anzeigen
    Das war mein Vorgehen. Komischerweise meckert er heute plötzlich wieder fehlende intl-Erweiterungen an...
    Das musst du beheben bzw. von DomainFactory beheben lassen.


    Zitat Zitat von tsunami Beitrag anzeigen
    Wenn ich php zwingend brauche würde es bedeuten, meine alte Website zu zerschießen und das bevor ich nicht mal die Möglichkeit habe eine neue zu installieren?
    Du solltest zu einem Hoster gehen, wo du die PHP Version pro Domain festlegen kannst. Sicher, dass das bei DF nicht möglich ist?

  11. #11
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    3.972
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Ich habe bei DF letzte Woche wegen Problemen mit der php_intl-Erweiterung auch über der Konsole installiert.

    Folgende Konstellation:
    Paket steht auf PHP 7.1
    Domain steht wegen noch nicht vorhandener Kompatibilität auf PHP 5.6
    Subdomain kann nur über die .htaccess auf PHP 7.1 gesetzt werden

    Die angelegte php.ini für PHP 7 schien in dieser Konstellation nicht zu greifen.
    Ich habe dann allerdings aus Zeitgründen keine Ursachenforschung betrieben, sondern bin auf die Installation über die Konsole umgestiegen.

    Früher konnte man nach meiner Erinnerung bei DF die PHP-Version und die php.ini für jede Subdomain einzeln einstellen. Da hat sich doch einiges verändert.
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

  12. #12
    Contao-Fan Avatar von bibib
    Registriert seit
    19.06.2009.
    Ort
    Linz, Oberösterreich
    Beiträge
    610
    Partner-ID
    8517

    Standard

    Zitat Zitat von mlweb Beitrag anzeigen

    Früher konnte man nach meiner Erinnerung bei DF die PHP-Version und die php.ini für jede Subdomain einzeln einstellen. Da hat sich doch einiges verändert.
    Kann man immer noch, gerade eben wieder gemacht. Auftrag läuft noch unter PHP 5.6, aber für die Subdomain stelle ich 7.2 ein, und die php.ini bearbeite ich:

    Code:
    [Extension]
      extension_dir = "/usr/local/lib/php_modules/7-72STABLE"
      extension = "intl.so"
    ... und läuft.

    Edit: Sorry, wieder mal zu schnell getippt. Ich sehe gerade, dass ich für die Subdomain die PHP-Version nicht einzeln einstellen kann. Ob das früher anders war, weiß ich nicht. Da ich aber in vielen Paketen mehr als eine Domain zur Verfügung habe, ist mir das nicht aufgefallen.
    Geändert von bibib (06.03.2019 um 14:34 Uhr)

  13. #13
    Contao-Fan
    Registriert seit
    21.07.2009.
    Beiträge
    284

    Standard Vielen Dank

    Sehr geehrtes Contao Team,
    vielen Dank für die Hilfestellungen und Anregungen. Aber aktuell habe ich für mich entschlossen, dass ich erstmal andere CMS anschauen möchte. Zum Hintergrund vielleicht auch etwas Anregung.

    Mit Contao bin ich zu Typolight Zeiten angefangen. Es war hakelig, aber deutlich besser wie Typo3. Die Installation war etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich hatte die Hoffnung, dass es besser wird. Alleine das man die css manuell anpassen muss..
    Nach meinem Eindruck ist es nun deutlich schlimmer geworden. Ich bin sicherlich kein CMS Spezialist. Aber auch nicht ganz unbedarft. Seit Wochen bin ich dabei und versuche eine ganz simple Aufgabe zu lösen (Installation einer Testumgebung) und stolpere von einem Problem ist nächste. Selbst ein professioneller Webhoster ist ungeeignet, weil der Speicher zu gering ist? Und dann hier basteln und da fummeln und da anpassen und da fixen. Kann es das sein?

    Spaßeshalber hatte ich mal das joomla Paket genommen. Da hatte ich 0 Vorkenntnisse. Die Installation auf meiner Synology hat 5 Minuten gedauert. Nach 10 Minuten hatte ich erste Inhalte drauf. Und as habe ich mit Contao nach 3-4 Wochen nicht hinbekommen. Was macht ein gutes CMS aus? Der Webdesigner sollte sich doch nicht noch mit Konfigurationen und php.inis rumschlagen müssen. Normalerweise sollte doch eine funktuionierende Grundinstallation Kinderleicht sein, so dasss sich der Betreiber "nur noch" um Keywords, Google, Meta-Daten, texten, layouts und css kümmern muss. Als Taxifahrer will ich doch auch nicht erstmal das Auto tunen, damit es überhaupt anspringt. Das Ganze erinnert mich so ein bisschen an die LINUX vs Windows Diskussionen. Natürlich kann LINUX mehr und ist flexibler und kann schneller gemacht werden. Aber ein einfaches Basissystem zu installieren, ohne die Komandozeile zu bemühen ist heute auch noch nicht möglich. Windows ist ohne Anpassung nicht ideal, aber man kann surfen, Texte schreiben und Musik hören.

    Bitte nicht falsch verstehen, ich finde es großartig, dass ihr ehrenamtlich soviel Zeit in das Contao Projekt investiert. Aber ich denke, dass durch diese Stolperfallen viele Leute abgeschreckt werden. Mag sein, dass ich keine oder zu wenig Ahnung habe. Das ist als Anregung gedacht. Vielen Dank!

    Beste Grüße
    tsunami

  14. #14
    Contao-Yoda Avatar von MacKP
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    13.105
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Hallo tsunami,
    Zitat Zitat von tsunami Beitrag anzeigen
    Nach meinem Eindruck ist es nun deutlich schlimmer geworden. Ich bin sicherlich kein CMS Spezialist. Aber auch nicht ganz unbedarft. Seit Wochen bin ich dabei und versuche eine ganz simple Aufgabe zu lösen (Installation einer Testumgebung) und stolpere von einem Problem ist nächste. Selbst ein professioneller Webhoster ist ungeeignet, weil der Speicher zu gering ist? Und dann hier basteln und da fummeln und da anpassen und da fixen. Kann es das sein?
    Du versuchst also Contao auf einem eigenen Server (Synology) zu installieren. Ich bin der Meinung, dass man auch ein wenig Ahnung von der Materie Server haben sollte, wenn man so etwas selber betreibt. Alles andere kann da schon ziemlich schief gehen, wenn so eine Kiste von außen erreichbar ist und nicht sicher konfiguriert...

    Ob dein Hoster jetzt 'professionell' ist kann ich nicht genau beurteilen... Die profesionellen Hoster, die ich kenne machen mir aber keine Probleme mit Contao. Andere Hoster, die mit der Zeit nachgelassen haben, oder nie wirklich gut waren machen immer noch genau so viel Probleme wie früher (nur eventuell andere).

    Edit: Ach, wir sind ja hier bei meinem ex-Lieblings-Hoster... tja, die haben im laufe der Jahre einfach nachgelassen (beim Support), die Technik ist einfach fast gleich geblieben, also einfach zu alt... Profesionell würde ich den Hoster also nicht mehr nennen.
    DF bietet ja noch nicht einmal freie SSL-Zertifikate an, die man einfach nutzen kann (nur eins pro Paket, was eigentlich nicht wirklich reicht). Die wollen einfach ihre teuren Zertifikate weiterhin für viel Geld verkaufen... Ist also auch nicht mehr ganz am Zahn der Zeit würde ich sagen ;-)


    Zitat Zitat von tsunami Beitrag anzeigen
    Spaßeshalber hatte ich mal das joomla Paket genommen. Da hatte ich 0 Vorkenntnisse. Die Installation auf meiner Synology hat 5 Minuten gedauert. Nach 10 Minuten hatte ich erste Inhalte drauf. Und as habe ich mit Contao nach 3-4 Wochen nicht hinbekommen. Was macht ein gutes CMS aus? Der Webdesigner sollte sich doch nicht noch mit Konfigurationen und php.inis rumschlagen müssen. Normalerweise sollte doch eine funktuionierende Grundinstallation Kinderleicht sein, so dasss sich der Betreiber "nur noch" um Keywords, Google, Meta-Daten, texten, layouts und css kümmern muss.
    Na, die Grundinstallation von Contao ist auch immer noch Kinderleicht. Wenn du da Probleme hast, dann liegt es am Hosting... und dazu hab ich dir oben ja schon meine Meinung geschrieben.
    Ansonsten kann ich nur sagen:
    Du vergleichst da zwei unterschiedliche Systeme, die beide einen anderen Ansatz haben. Contao richtet sich an ein Profesionell Umfeld. Joomla richtet sich eher an die Masse. Sind ganz unterschiedliche Gruppen. Wenn man Contao auch im Hobby Umfeld einsetzen möchte, dann sollte einem schon klar sein, dass es eben ein wenig andere Anforderungen an einen stellt. Wobei die noch nicht einmal wirklich hoch sind und dann wird einem hier im Forum auch noch geholfen, wenn man selber nicht sofort klar kommt.

    Zitat Zitat von tsunami Beitrag anzeigen
    Als Taxifahrer will ich doch auch nicht erstmal das Auto tunen, damit es überhaupt anspringt.
    Der Vergleich passt überhaupt nicht. Als Taxifahrer muss ich mindestens einen Führerschein machen, dann noch einen Schein um Personen befördern zu dürfen etc. Dazu muss man sich hinsetzen und was lernen (und sogar einiges an Geld zahlen!). Wenn du aber lieber ohne es zu lernen am Straßenverkehr teilnehmen möchtest, dann musst du eben besser ein Fahrad nehmen oder sogar zu Fuß gehen (oder ÖPNV in Form von bezahlter Hilfe um schneller ans Ziel zu kommen *g*)


    Zitat Zitat von tsunami Beitrag anzeigen
    Das Ganze erinnert mich so ein bisschen an die LINUX vs Windows Diskussionen. Natürlich kann LINUX mehr und ist flexibler und kann schneller gemacht werden. Aber ein einfaches Basissystem zu installieren, ohne die Komandozeile zu bemühen ist heute auch noch nicht möglich. Windows ist ohne Anpassung nicht ideal, aber man kann surfen, Texte schreiben und Musik hören.
    Tut mir leid.. ich habe im laufe der letzten 20 Jahre immer wieder Linux und Windows Systeme installiert. Beides geht mit ein paar Mausklickst... Und ja: ich finde Linux sogar fast einfacher, da ich da nicht eine wilde Zahlen und Zeichenkombination abtippen muss ;-)

    Zitat Zitat von tsunami Beitrag anzeigen
    Bitte nicht falsch verstehen, ich finde es großartig, dass ihr ehrenamtlich soviel Zeit in das Contao Projekt investiert. Aber ich denke, dass durch diese Stolperfallen viele Leute abgeschreckt werden. Mag sein, dass ich keine oder zu wenig Ahnung habe. Das ist als Anregung gedacht. Vielen Dank!
    Ich kann deinen Wunsch verstehen hier eine Anregung zu schreiben. Aber ich sehe hier keine wirkliche Anregung, wie man etwas besser machen kann.
    Nur sagen: Geht doof, sollte besser gehen hilft nicht beim besser machen ;-)

    Viele Grüße

  15. #15
    Contao-Urgestein Avatar von fiedsch
    Registriert seit
    09.07.2009.
    Ort
    München
    Beiträge
    2.168

    Standard

    Zitat Zitat von tsunami Beitrag anzeigen
    Spaßeshalber hatte ich mal das joomla Paket genommen. Da hatte ich 0 Vorkenntnisse. Die Installation auf meiner Synology hat 5 Minuten gedauert. Nach 10 Minuten hatte ich erste Inhalte drauf.
    Wenn das der Maßstab ist, musst Du ein Baukastensystem nehmen. Dann Hast Du Null Installationszeit und bist wahrscheinlich auch am schnellsten mit dem Erstellen der ersten Inhalte.

    Wie es dann weiter geht -- und wann die Grenzen Dich hindern, das umzusetzen, was Du haben möchtest -- ist natürlich eine andere Frage.

    Was ich damit sagen will: m.E. ist die Zeit, die es dauert, ein System aufzusetzen ein, aber nicht DAS Kriterium.
    Stammtisch Contao Bayern: http://www.contao-bayern.de

  16. #16
    Contao-Fan
    Registriert seit
    21.07.2009.
    Beiträge
    284

    Standard PS

    @MacP Natürlich muss der Taxifahrer seine Scheine machen. Aber dann darf er fahren. Und Linux habe ich mehrere Male versucht. OK Suse ging einfach. Alles andere Oh Grafikkarte geht nicht? Kein Problem kompilier doch mal eben. Drucker hat keinen Treiber, kein Problem schreibe Dir eben einen neuen. (RedHat, Ubuntu, Knoppix,....) Aber zurück zum Thema

    OK, besser machen? Vielleicht so etwas wie ein Standard Mode und einen Expertenmode. So dass man zumindest ein Grundsystem lauffähig bekommt. Viele hatten geschrieben es gäbe bei Ihnen keine Probleme, weder auf dem NAS (Schritt für Schritt Anleitung abgearbeitet) noch bei DF.

    Und zu wenig Speicher sollte man auch irgend wie ändern. Bei anderen geht es doch auch.
    Ich hatte erst versucht auf der Synology zu installieren. Dann hatte ich mir gesagt, OK vielleicht bin ich im Thema nicht genug drin. DF macht es jeden Tag und weiß zumindest besser was die tun. 100tausende andere hosten da und da läuft es. Die haben eine halbwegs gut erreichbare Hotline und sind zumindest besser wie die ganzen Light-Pakete von Strato und 1&1. Aber selbst da bekam ich nur eine leere Seite, nachdem der Manager alles hatte was er wollte. Oder die Installation wurde abgebrochen. Aber auch kuriose Fehler. Er meckerte ua fremde Dateien im Root verzichnis an:
    php.ini
    contao-manager und test.html
    Die sollte ich doch bitte löschen... Danach ein not found. Logischerweise...

    Grenzen? Was möchte ich? Eigentlich nur eine kleine Website mit max einem dutzend Seiten. Google Keywords und ID eintragen können, Meta tags setzen.
    Natürlich mag es sein, dass sowas wie automatische Veröffentlichungen nicht möglich sind. Was weiß ich Aktionen zum Weltfrauentag oder Gutscheinaktionen, die sich dann um 0:00 Uhr wieder deaktivieren. Aber solche Dinge dauern 5 Minuten. Oder eingeschränkte Nutzer. Aber das sehe ich dann. Erstmal möchte ich doch eine funktionierende Seite haben, oder?

    Natürlich muss man Zeit investieren. Man wird ja auch nicht dümmer. Gut Ding braucht Weile. Ein Haus baue ich auch lieber traditionell in 1 Jahr statt ein Fertighaus in 3 Tagen. Aber das hat für mich Grenzen. Wenn ich wenigstens einen Fortschritt gesehen hätte, aber es kam ein Fehler nach dem anderen. Und das ganze nach 2-3 Wochen nicht am Stück, aber immer mal 2-3 h.

    Schönes Wochenende
    tsunami

  17. #17
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    3.972
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Zitat Zitat von tsunami Beitrag anzeigen
    OK, besser machen? Vielleicht so etwas wie ein Standard Mode
    Was bitte soll jetzt noch mehr Standardmode werden?
    Du hast den Contao-Manager der Dir nach Auswahl Deines Providers (für alle bekannten Provider hinterlegt und wird bei neuen Erkenntnissen und neuen Providern soweit ich weiss auch angepasst) automatisch Dein System auf Tauglichkeit prüft. Früher hast Du das manuell mit dem Contao-Check machen können.
    Nach Systemprüfung kannst Du mit einem Klick Contao in der Standardversion ggf. in der "nur Core-Version" installieren. Auch das konntest Du zu Contao 3-Zeiten mit dem Contao-Check machen.
    Auch zu Contao 3 Zeiten mussten allerdings die Systemanforderungen erfüllt sein, damit man Contao installieren kann. Und wenn Du so schön Joomla anführst. Auch dort gibt es Systemvoraussetzungen. Das mögen andere sein. Das sind mit Sicherheit welche die mehr Wald- und Wiesenhoster erfüllen, aber auch da ist es so, dass Du bei der Installation scheitern wirst, wenn die Systemvoraussetzungen nicht erfüllt sind. Das ist nun mal grundsätzlich so. Du wirst einige moderne Programme auch nicht auf einer alten Windowskiste mit Window XP zum laufen bekommen (nur mal so am Rand, ich bin kein Linux-Nutzer)

    Zitat Zitat von tsunami Beitrag anzeigen
    Und zu wenig Speicher sollte man auch irgend wie ändern.
    Mit der Contao Cloud und dem Manager ist das eigentlich kein Problem. Ich habe gerade gestern im Rahmen der Forumsunterstützung Contao 4.4 auf einem PowerWeb Starter (das schwächste Paket) problemlos instalieren können. Bei 1&1 läuft es inzwischen auch soweit ich das mitbekommen habe. Aber ja ein gewisses Mindestmaß an RAM ist einfach nötig. Den braucht Dein Windowsrechner übrigens auch wenn Du bestimmte Programme nutzen möchten (z.B Bildbearbeitungsprogramme oder Videobearbeitung).

    Zitat Zitat von tsunami Beitrag anzeigen
    DF macht es jeden Tag und weiß zumindest besser was die tun. 100tausende andere hosten da und da läuft es. Die haben eine halbwegs gut erreichbare Hotline und sind zumindest besser wie die ganzen Light-Pakete von Strato und 1&1.
    Schlechter als 1&1 und Strato geht es ja auch nicht, aber wie gesagt zumindesten bei Strato läuft es und auch bei DF habe ich gerade letzte Woche Contao 4 installiert. Die Entwickler haben viel getan und tun es noch, damit die Installation selbst bei dem Hoster läuft, der die abenteuerlichste Serverkonfiguration hat, aber natürlich gibt es Grenzen und natürlich müssen bestimmte Voraussetzungen gegeben sein. Das ist so und das wird auch so bleiben, immer und bei jeder Software

    Zitat Zitat von tsunami Beitrag anzeigen
    ... nachdem der Manager alles hatte was er wollte.
    DF war früher mal ein guter Hoster, bei dem man nahezu alles was man wollte auch individuell einstellen konnte. Das bringt aber auch mit sich, dass man diese Einstellungen auch selbst machen muss, weil nur alles das was jeder braucht bereits vorinstalliert ist. Die haben zwar auch in diesem Bereich nachgelassen, aber es immer noch so, dass man einfach einige Dinge die man benötigt selbst aktivieren kann und muss. Solche Hoster wie 1&1 oder Strato stellen Ihre Pakete meist so ein, dass es für die meisten passt, dafür kann man selbst entweder nur wenig oder gar nichts anpassen. Wenn man also lieber null-acht-fünfzehn mit 123-Klick-&-fertig möchte, ist man bei 1&1 oder Strato deutlich besser aufgehoben als bei DF und auch die Synology eingerichtet als eigener Websever ist in meinen Augen dann die ganz falsche Entscheidung.


    Zitat Zitat von tsunami Beitrag anzeigen
    Aber auch kuriose Fehler. Er meckerte ua fremde Dateien im Root verzichnis an:
    php.ini
    contao-manager und test.html
    Die sollte ich doch bitte löschen... Danach ein not found. Logischerweise...
    Tut mir leid an diese Stelle disqualifizierst Du Dich gerade selbst.
    Das die Datei contao-manager.phar.php nicht im Root der Installation sondern im Ordner /web/ (innerhalb des Roots der Installation) liegen soll ist an x-Stellen beschrieben und wenn ich an Deine Threads zum Thema Synology und/oder DF denke, bist Du sicher auch direkt darauf hingewiesen worden. Wenn Du bei Windows die Anweisung bekommst legen Sie die Datei in Ordner xyz und führen Sie die Datei 123.exe aus wie das gelegentlich bei Plugins der Fall ist, dann wirst Du auch nicht den gewünschten Erfolg haben, wenn Du die Datei in den Ordner abc legst und dort ausführst.
    Das sich ein Programm in einen quasi leeren Ordner installieren möchte, ist für mich nun auch nicht gerade ganz ungewöhnlich sondern in meinen Augen ist das ausgesprochen klug. Damit wird nämlich z.B. verhindert, das sich eine Contao-Installation mit einer Joomla-Installation verwurstelt und z.B. Dateien mit gleichem Namen nicht versehentlich überschrieben werden. Manch einem unbedarften Nutzer dürfte das sogar eine Menge Ärger ersparen.

    Zitat Zitat von tsunami Beitrag anzeigen
    Grenzen? Was möchte ich? Eigentlich nur eine kleine Website mit max einem dutzend Seiten. Google Keywords und ID eintragen können, Meta tags setzen.
    Ich kann mich an diese Stelle nur @fiedsch anschließen - überlege ob ein Baukasten nicht die bessere Lösung für Dich ist. Da muss man sich um nichts kümmern und hat mit 1-2-3-Klicks eine Website erstellt.
    Übrigens das Keyword-Meta-Tag wird von Google schon seit Jahren konsequent ignoriert.
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

  18. #18
    Contao-Urgestein Avatar von mlweb
    Registriert seit
    10.07.2011.
    Beiträge
    3.972
    Partner-ID
    7421

    Standard

    Zitat Zitat von tsunami Beitrag anzeigen

    Spaßeshalber hatte ich mal das joomla Paket genommen. Da hatte ich 0 Vorkenntnisse. Die Installation auf meiner Synology hat 5 Minuten gedauert.
    Was für ein Vergleich. Joomla wird ja von Synology auch als 1-Klick-Installation angeboten. Das schafft dann sogar meine nicht computeraffine-85-jährige Mutter.
    Aber wie das immer mit solchen 1-Klick-Installationen ist. Sie sind in 90% der Fälle nicht aktuell. Das ist bei Synology nicht anders. Da wird eine Version installiert die vor ca. einem 3/4 Jahr schon durch eine neue Version ersetzt wurde.
    Geändert von mlweb (09.03.2019 um 11:44 Uhr)
    Für Dinge die man mit html5 und css3 lösen kann, braucht man kein javascript.
    Immer dran denken: Contao-Check zum Testen der Servervoraussetzungen (Contao 2, Contao 3 und Contao 4) und zum Prüfen einer bestehenden Installation (bis Contao 3.5)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •