Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Echte Mandantenfähigkeit?

  1. #1
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    20.06.2009.
    Beiträge
    46

    Standard Echte Mandantenfähigkeit?

    Hallo Zusammen.

    Der Multidomain betrieb wird ja häufig angesprochen und das Problem für eine "echte Mandantenfähigkeit" scheint sich auch klar abzuzeichen - Die Trennung des Backendes z.B. für die verschiedennen Usergruppen der unterschiedlichen Mandanten.
    Ich bin absolut überzeugt von TL/CT und stoße zur Zeit nur in diesen Punkt an die Grenze nur wird dieser auch immer wichtiger für verschiedene Projekt. Meine Frage also.

    Wie sieht es zukünftig aus. Ist es angedacht das System so weit weiter zu entwickeln das eine "echte Mandantenfähigkeit" angeboten wird. Also mehrer Mandanten auf ein System mit klarer Trennung.

    Liebe Grüße
    Benjamin

  2. #2
    Contao-Yoda Avatar von MacKP
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    13.142
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Hallo Benjamin-Scherf,
    schon aus Datenschutzgründen etc. ist es besser für komplett unabhängige Mandanten auch verschiedene Installationen zu nutzen. Auch wenn Contao das etwas anders könnte wäre es zu einfach eine Berechtigung falsch zu setzen, so das ein Kunde die falschen Daten einsehen kann. Da würde ich auch wegen dem Rechtlichen Aspekt und für das Kundenvertrauen einen anderen Weg gehen.

    Viele Grüße

  3. #3
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    20.06.2009.
    Beiträge
    46

    Standard Hy MacKP

    Das ist wirklich ein Problem daher währe es sicher angebracht das BE so deutlich zu trennen das die Berechtigungen der User nicht Mandantenübergreifend gesetzt werden können. Möglichkeit?

    Ich stehe halt vor dem Problem das ich ein System aufsetzen muß welches von vielen unterschiedlichen Kunden benutzt werden soll. Sicher könnte man ein Dummi erstellen und diesen für jeden Kunden neu einrichtent. Nur muß bei einer Weiterentwicklung / bei einem Update jedes System angefast werden.

    Mir schwebt da eher das Typo3 Prinzip vor.

    LG Benjamin

  4. #4
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    05.05.2011.
    Ort
    München
    Beiträge
    28

    Standard

    Sorry, daß ich den alten Thread fortsetze, aber das ist der einzige, der zu diesem Thema läuft.

    Mir geht's auch so:
    Ich würde gerne ein paar Kunden getrennt auf einer zentralen Installation von Contao verwalten, um die Aktualisierung des Systems zu vereinfachen. Gibt's hierfür kein praktisches Konzept?

    Danke für die Anregungen
    Wert- und Geschenkgutscheine für Ihre Kunden zum Selbstausdrucken.
    http://wowjr.biz/gutscheine-selbst-verkaufen.html

  5. #5
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    22.06.2009.
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    215

    Standard

    Hast Du ein Konzept dafür, wenn im Rahmen eines Updates Änderungen an den Seiten (Templates) vorgenommen werden müssen, einige Kunden dieses möchten, andere aber nicht, wegen der Kosten oder wegen einer noch nicht aktualisierten Erweiterung - dummerweise aber alle in der selben Installation liegen?

    Grüße
    Fryd

  6. #6
    Alter Contao-Hase Avatar von christian
    Registriert seit
    15.06.2009.
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    1.037
    Partner-ID
    387
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Und wie bekommst Du die Teilinstallation - lauffähig - extrahiert, wenn mal ein Kunde kündigt?

    Mehrere Projekte eines Kunden auf einer Installation - ok. Aber mehr auch nicht.

    Grüße,

    Christian
    Contao-Partner am Niederrhein
    Templating - Komplettservice - Erweiterungen
    Infos: http://delahaye.de

  7. #7
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    11.08.2012.
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo,

    ich bin neu hier und habe bisher mit einem anderen CMS gearbeitet.
    Nun habe ich mir Contao angeschaut und bin bisher schon positiv dem CMS gegenüber eingestellt.

    Eine Multimandantenfähigkeit ist aber nun leider bei einigen meiner Projekte Pflicht.
    Dies kann also das Contao, soweit ich lesen kann, nicht?

    "Und wie bekommst Du die Teilinstallation - lauffähig - extrahiert, wenn mal ein Kunde kündigt?"

    Bei anderen CMS ist dies kein Problem, da ist es aber auch von den Dateien und Templates (Ordnerstruktur) von vornherein so vorgesehen.
    Da gibt es einen Mandantenordner in dem alle Mandantenspezifischen Dateien und Templates hinterlegt sind.
    Beim neuanlegen eines Mandanten muss man nur diesen Ordner für den neuen Mandanten dupplizieren und gut ist.
    Bei einem Update/Upgrade müssen dann nur die Backendfiles und ein paar Dateien in den jeweiligen Mandantenordner kopiert werden, dann die Datenbankaktualliesierung, und gut ist.

    Es ist also allein von der Ordnerstruktur bei Contao nicht möglich?
    Falls nicht, wo liegt das Problem genau?
    Vieleicht kann man dies über ein Plugin/Modul anpassen.

    Bevor es nun heißt, dann bleib doch bei dem...es ist leider im moment nicht auf dem neusten Stand (ca. 1 1/2 Jahre alt), und wann eine neue Version herauskommt steht auch noch in den Sternen.
    Daher schaue ich mir andere Möglichkeiten an, und daher die Frage.

    Gruß Ralf

  8. #8
    Contao-Urgestein
    Registriert seit
    03.06.2010.
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    2.149
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Was spricht denn gegen eine physische Trennung?

    Ich habe bisher noch keinen überzeugendene Grund gehört, der für eine Mandantentrennung spricht, aber erzwingt eine Installation einzusetzen...
    Siehe auch die Gründe von MacKP...

  9. #9
    Contao-Nutzer Avatar von rnm3
    Registriert seit
    09.12.2009.
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    54

    Frage

    In diesem Zusammenhang würde ich gerne auch noch folgendes Szenario einbringen:

    Was ist, wenn ich einen Kunden habe, der – durchweg auf Contao-Basis – bislang verschiedene Websites von verschiedenen Agenturen zu unterschiedlichen Zeiten hat machen lassen. Die Idee wäre nun, diese alle zusammen zu ziehen auf eine Installation. Dadurch, dass es um ein und denselben Kunden geht, wäre das Datenschutz-Argument hinfällig.

    Die Vorteile für beide Seiten lägen aber klar auf der Hand:
    • Starke Vereinfachung künftiger System-Updates für mich
    • Stark vereinfachte und zentralisierte Verwaltung aller Websites für den Kunden

    Ein Theme ließe sich leicht ex- und importieren, mit einer manuellen Nachkontrolle ließen sich auch alle Dateien (tl_files) zusammen ziehen bzw. neu organisieren. Nur mit den Seitenbäumen und Artikeln weiß ich nicht weiter. Gibt es einen Weg, einen Seitenbaum zu exportieren bzw. zu migrieren? Die tolle syncCto-Erweiterung wird mir ja in diesem Fall leider nicht weiter helfen.

    Es geht am Ende um eine Haupt-Website und rund fünf eigenständige kleinere Websites. Weitere kleine Websites sollen folgen.

    Ideen? Vorschläge? Mahnungen? Warnungen?
    Bislang habe ich noch nirgends von vergleichbaren Vorhaben gelesen und bin gespannt auf euren Input!

  10. #10
    Contao-Urgestein
    Registriert seit
    07.04.2010.
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.733
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Mhh naja du wirst mit überlappenden ID's Probleme bekommen, da Contao keine UUID's einsetzt.
    Woher soll dein Importer wissen welche Seite unter welche andere Seite kommt wenn sich die ID's ändern (was sie ja teilweise müssen)?
    Wie willst du es Regeln wenn die eine Seite des Kunden eine Erweiterung einsetzt die mit einer anderen kollidiert?
    Wäre es in deinem Fall nicht einfacher einfach die "Benutzertabelle zu Synchronisieren"?

    Wenn ich euch helfen konnte könnt ihr euch gerne mal
    meine Amazon Wunschliste anschauen. Dankeschön.

  11. #11
    Contao-Urgestein Avatar von Andreas
    Registriert seit
    19.06.2009.
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    7.619
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von rnm3 Beitrag anzeigen
    ...
    Die Vorteile für beide Seiten lägen aber klar auf der Hand:
    • Starke Vereinfachung künftiger System-Updates für mich
    • Stark vereinfachte und zentralisierte Verwaltung aller Websites für den Kunden
    Diese 'angeblichen' Vorteile kann man so nicht unbedingt gelten lassen.

    Zu Punkt 1: Ein Update erfordert auch eine Kontrolle der Website im FE und evtl. Nacharbeit. Da kannst du bei +6 Websites ganz schön ins Schwitzen kommen. Am Ende wird aus der erwarteten Vereinfachung evtl. eine schwer zu handhabende Verkomplizierung.
    Zu Punkt 2: Das wird für den Kunden nicht unbedingt einfacher, wenn er sich erst im BE für die zu bearbeitende Website entscheiden muss. Trifft er die Entscheidung bereits beim Einloggen, kann das für ihn übersichtlicher und einfacher sein. Auch die Verwaltung per FTP könnte übersichtlicher sein, wenn jede Website ein eigenes Verzeichnis hat.
    Bitte!
    Vor Anfragen im Forum HTML validieren.
    Codesnippets hier im Froum sauber einrücken. Nur Tabs o. nur Leerzeichen verwenden.

    Vielen Dank an alle Wunschlistenerfüller
    Andreas Burg, Web Solutions

  12. #12
    Contao-Nutzer Avatar von rnm3
    Registriert seit
    09.12.2009.
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    54

    Standard

    Zitat Zitat von psren Beitrag anzeigen
    Wäre es in deinem Fall nicht einfacher einfach die "Benutzertabelle zu Synchronisieren"?
    Klar kann ich einfach dafür sorgen, dass die paar Redakteure auf allen Installationen die selben Zugangsdaten hätten. Aber das ist doch nicht vergleichbar mit dem Vorteil, den man hätte, wenn man tatsächlich alle Websites auf einer Installation laufen hätte, oder?

    Zitat Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
    Zu Punkt 1: Ein Update erfordert auch eine Kontrolle der Website im FE und evtl. Nacharbeit. Da kannst du bei +6 Websites ganz schön ins Schwitzen kommen. Am Ende wird aus der erwarteten Vereinfachung evtl. eine schwer zu handhabende Verkomplizierung.
    Joh, die Kontrolle habe ich am Ende immer noch 6-fach, klar. Ich muss Contao und seine Erweiterungen aber dennoch nur ein mal aktualisieren, und fertig. Wenn ich mit syncCto arbeite (was ich sehr gerne tue), muss ich das auch nur noch mit einer Installation (Server und Client) tun und nicht mit sechs.

    Zitat Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
    Zu Punkt 2: Das wird für den Kunden nicht unbedingt einfacher, wenn er sich erst im BE für die zu bearbeitende Website entscheiden muss. Trifft er die Entscheidung bereits beim Einloggen, kann das für ihn übersichtlicher und einfacher sein. Auch die Verwaltung per FTP könnte übersichtlicher sein, wenn jede Website ein eigenes Verzeichnis hat.
    Das Argument kann ich nicht gelten lassen. Du willst mir bzw. einem Kunden von einem bequemen Single-Sign-On abraten, weil er sich sonst vielleicht im Seitenbaum nicht mehr orientieren kann?!

    Was ist denn mit dem Fall, dass ich auf allen (5 oder mehr) Websites eine News mit einem angehängten PDF hochladen will? Das sähe dann ungefähr so aus:

    Eine Installation: Mehrere Installationen:
    1. Einloggen
    2. PDF hochladen
    3. News verfassen + PDF anhängen
    4. News ins nächste Archiv duplizieren
    5. News ins nächste Archiv duplizieren
    6. News ins nächste Archiv duplizieren
    7. News ins nächste Archiv duplizieren
    8. Ausloggen
    1. Einloggen
    2. PDF hochladen
    3. News verfassen + PDF anhängen
    4. Ausloggen
    5. Einloggen
    6. PDF in die nächste Installation hochladen
    7. News verfassen (Copy&Paste) + PDF anhängen
    8. Ausloggen
    9. Einloggen
    10. PDF in die nächste Installation hochladen
    11. News verfassen (Copy&Paste) + PDF anhängen
    12. Ausloggen
    13. Einloggen
    14. PDF in die nächste Installation hochladen
    15. News verfassen (Copy&Paste) + PDF anhängen
    16. Ausloggen
    17. Einloggen
    18. PDF in die nächste Installation hochladen
    19. News verfassen (Copy&Paste) + PDF anhängen
    20. Ausloggen


    Aber gut, das beantwortet meine Frage ja auch dahin gehend, dass es momentan offenbar keine Erweiterung gibt, die in solch einem Szenario eine Hilfe wäre. Nun denn, vielleicht liest das hier ja doch irgendwann mal jemand, der schon eine vergleichbare Herausforderung umgesetzt hat. Ich suche derweil weiter…

  13. #13
    Contao-Fan
    Registriert seit
    28.11.2009.
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    362

    Standard

    Auch wenn der Beitrag schon was älter ist.

    Bei mir kam die Frage auch gerade auf, ob man Contao nicht als Mandentenversion bzw. Zentralinstallation bereitstellen kann.

    Hintergrund ist, dass ich gerade vier neue Contao-Installationen auf einem Server aufgesetzt habe und feststellte: Ohne auch nur irgendwas an Inhalten angelegt zu haben, belegte der Contao-Ordner 270MB. Hab dann mal den Composer-Cache geleert und es blieben immer noch 190 MB übrig.

    Und da kam mir der Gedanke: Warum kann ich eigentlich Contao nicht wie Typo3 installieren:
    - Eine zentrale Ablage der "Shared-Components"
    - Jede Instanz bekommt ihre eigene Arbeitsumgebung
    - Jede Instanz hat ihre eigene Datenbank
    - Plugins können wahlweise zentral oder pro Instanz installiert/ aktiviert werden

    Neelix

  14. #14
    Community-Moderator
    Wandelndes Contao-Lexikon
    Avatar von Spooky
    Registriert seit
    12.04.2012.
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    22.327
    Partner-ID
    10107
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Du kannst Contao in der Hinsicht nicht wie Typo3 installieren, weil Contao das nicht unterstützt .

    Du kannst es aber mal als Feature Request für Contao 5 oder 6 auf GitHub anmerken.

  15. #15
    Contao-Fan
    Registriert seit
    28.11.2009.
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    362

    Standard

    Das ist mir schon klar, das das aktuell nicht vorgesehen ist. Aber es wäre doch sinnvoll, oder?

    Wenn ich jetzt mal überlege, dass manche für Projekte eine Entwicklungs-, eine Test/Staging- und eine Produktivinstallation auf einem Server benötigen, dann liegen da min. 400 MB rum, die eigentlich nicht nötig wären.

    Woher kommt eigentlich dieser riesen Overhead?
    Ein Contao 3.x hatte einen Footprint von 40MB. Joomla und Wordpress ebenso, Typo3 kommt immerhin mit 60MB aus.
    Contao 4.x genehmigt sich mal eben knappe 200MB.

  16. #16
    Community-Moderator
    Wandelndes Contao-Lexikon
    Avatar von Spooky
    Registriert seit
    12.04.2012.
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    22.327
    Partner-ID
    10107
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Ich denke der Speicherplatzverbrauch ist heute nicht mehr relevant. Das kann also nicht der Hauptgrund für die Implementierung eines solchen Features sein.

  17. #17
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    30.12.2010.
    Beiträge
    209

    Standard

    Lustige Geschichte:
    • Anbieter erstellt Webseiten inkl. Hosting
    • Anbieter parkt eine hohe zweistellige Anzahl an Kundenseiten scheinbar in einer TYPO3 Installation
    • TYPO3 Version geht EOL
    • Anbieter schafft es nicht/will es nicht/kann es nicht wirtschaftlich leisten, diese rechtzeitig zu updaten
    • Installation wird angegriffen und alle Kundeninstallationen waren somit betroffen

    Selbst erlebt. Ich weiß also nicht, ob man das wirklich will. Immerhin lief die Seite danach dann mit Contao.
    Gruß CeeKay

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Echte Anführungszeichen in TinyMCE
    Von Jogibär im Forum Allgemeine Inhaltselemente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 23:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •