33 geniale Contao-Erweiterungen, die du kennen solltest! - Contao Academy
Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Wie mit nicht aktivierten Newsletter-Abonnenten umgehen?

  1. #1
    Contao-Fan Avatar von Babelfisch
    Registriert seit
    30.06.2009.
    Ort
    Machern bei Leipzig
    Beiträge
    866
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard Wie mit nicht aktivierten Newsletter-Abonnenten umgehen?

    Hallo,

    wie geht ihr mit nicht aktivierten Newsletter-Abonnenten (also entweder abgemeldet oder Opt-In-Link nicht angeklickt) um? Spätestens mit der DSGVO wird ja Datensparsamkeit großgeschrieben und wenn sich jemand aus dem NL austrägt, sollte seine E-Mail-Adresse auch gelöscht werden. Gleichzeitig darf man dem Nutzer dann aber auch keine E-Mail (also auch keine weitere Opt-In-Mail) schicken.

    Der einzig praktikable Weg der mir einfällt wäre dann ein Hash über die normalisierte E-Mail-Adresse zu speichern und bei der Anmeldung damit zu vergleichen.

    Hat sich da schon mal jemand Gedanken über dieses Thema gemacht oder wie geht ihr damit um?

    Gruß
    Contao-Projekte: LingoliaStiftung firmm
    Meine Erweiterungen: GithubExtension Repository

  2. #2
    Contao-Fan Avatar von dtptiger
    Registriert seit
    20.06.2009.
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    682

    Standard

    Ich habe nur einen Kunden mit Newsletter mit nur ca. 250 Empfängern.

    Bei diesem bekommen alle einen Newsletter mit dem Hinweis sich für den Newsletter erneut anzumelden. Ist eigentlich auch eine geschlossene Gruppe, nur die Mandaten eines Steuerbüros.

    Sobald der Newsletter versendet ist, werden die Empfänger manuell als Empfänger gelöscht, so das die Neuanmeldung auch funktioniert.
    Ganz hausbacken aber funktionsfähig, mit den hauseigenen Möglichkeiten des Core von Contao 4.4.

    Hätte ich lieber als d-opt mit Leads/Notifaction Center gelöst, aber war eine Abwägung des Aufwandes, da ich keine Zeit hatte mir das Einrichten von d-opt. mit Leads begreiflich zu machen.
    Leider gibts im Contao Wiki über "Leads" gar nichts, im Forum nur den Hinweis auf einen Eintrag im Isotope Handbuch betreffend Notification Center.
    Also blieb mir der vermutlich Aufwändigere aber zeitlich abschätzbare Weg des manuellen Eingreifens.

    Gruß
    dtptiger

  3. #3
    Contao-Fan Avatar von Babelfisch
    Registriert seit
    30.06.2009.
    Ort
    Machern bei Leipzig
    Beiträge
    866
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Also die Neubestätigung des Newsletters ist doch mit Contao überhaupt nicht nötig. Der arbeitet doch schon immer mit Double-Opt-In und solche Newsletter-Abonnementen sind auch mit der DSGVO konform.

    Darum geht es mir ja aber nicht. Es geht allgemein um alle nicht aktiven Einträge, die ja standardmäßig drin bleiben. Ich finde hier nirgendwo praktikable Lösungen. Genauso wird immer gesagt, dass man den Opt-In im Zweifelsfall nachweisen muss. Wie denn? Eine IP-Adresse darf man ja auch nicht mehr speichern und so ein Datenbankeintrag mit einer '1' und einem Datum ist kein Nachweis.

    Viele Theorie, die praktisch nicht sauber umsetzbar ist.
    Contao-Projekte: LingoliaStiftung firmm
    Meine Erweiterungen: GithubExtension Repository

  4. #4
    Contao-Fan Avatar von dtptiger
    Registriert seit
    20.06.2009.
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    682

    Standard

    Tja, diese Abonnenten waren "zwangszugewiesene"

    Genauso wird immer gesagt, dass man den Opt-In im Zweifelsfall nachweisen muss. Wie denn?
    Wie ich verstanden habe, sollte mit Leads/Notifaction Center möglich sein sich Vorkommnisse als CSV in einem Ordner abzulegen, oder sich per mail senden zu lassen. Das ist dann mit Zeitstempel versehen beweiskräftig.

  5. #5
    Contao-Fan Avatar von Babelfisch
    Registriert seit
    30.06.2009.
    Ort
    Machern bei Leipzig
    Beiträge
    866
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von dtptiger Beitrag anzeigen
    Tja, diese Abonnenten waren "zwangszugewiesene"
    Ok, da macht es schon Sinn.

    Zitat Zitat von dtptiger Beitrag anzeigen
    Wie ich verstanden habe, sollte mit Leads/Notifaction Center möglich sein sich Vorkommnisse als CSV in einem Ordner abzulegen, oder sich per mail senden zu lassen. Das ist dann mit Zeitstempel versehen beweiskräftig.
    Eine CSV-Datei kann ja nie beweiskräftig sein. Die ist ja noch leichter manipulierbar als eine Datenbank. Das ist ein Punkt, der auch von keinem Anwalt wirklich im Detail behandelt wird. Gerade erst gestern wieder ein Webinar von eRecht24 angeschaut und da hieß auch auch nur lapidar, dass man den Opt-In nachweisen muss und das irgendwelche ominösen Systeme das angeblich können. Glaube ich aber nicht, da es dafür eben keinen technisch vernünftigen und sicheren Weg gibt, der nicht mit minimalem Aufwand manipulierbar ist.

    Gruß
    Contao-Projekte: LingoliaStiftung firmm
    Meine Erweiterungen: GithubExtension Repository

  6. #6
    Contao-Fan Avatar von dtptiger
    Registriert seit
    20.06.2009.
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    682

    Standard

    Wenn etwas auf dem server manipuliert wird, wird das Änderungsdatum der Datei vermerkt. Sollte reichen.
    Wenn ich die sql Tabelle verändere weis das Ding nix davon.

  7. #7
    Administratorin Avatar von lucina
    Registriert seit
    19.06.2009.
    Ort
    Kiel (DE)
    Beiträge
    6.508
    Partner-ID
    152
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Auch eine SQL-Tabelle ist letztlich eine Datei ... ;-)

    Wie man rechtssicher dokumentiert und archiviert ist ja nun auch eine ganz andere Baustelle. Da sind wir bei Corporate, und da gibt es dann auch ganz andere Möglichkeiten von Versionierung, Logfileverarbeitung, Datenbankreplikation und so weiter.

    Für den skizzierten Fall mit 250 Empfänger_innen in einer geschlossenen Gruppe reicht doch eine Mailkopie vollkommen aus, genauso wie es ein Eintrag in der entsprechenden Tabelle im CMS tut, und wenn man das anschliessend wegbrennt ist es auch nicht mehr veränderbar. Alles andere ist doch für Kleinanwender und Freizeitadmins weder praktikabel noch in irgendeiner Form verhältnismässig.

    Macht Euch mal locker, Ihr arbeitet ja nicht in Fort Knox oder so.

  8. #8
    Contao-Fan Avatar von Babelfisch
    Registriert seit
    30.06.2009.
    Ort
    Machern bei Leipzig
    Beiträge
    866
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von lucina Beitrag anzeigen
    Macht Euch mal locker, Ihr arbeitet ja nicht in Fort Knox oder so.
    Locker sind wir doch alle . Hat ja aber nix mit Fort Knox zu tun, wenn ich eine Contao-Installation mit > 10.000 Newsletter-Abonnenten betreue und leichte Bauchschmerzen habe. Jeder Anwalt sagt mir nun, dass ich den Double-Opt-In nachweisen können muss, ohne auch nur den Hauch einer Idee zu haben, wie das technisch umsetzbar sein soll.

    Fakt ist, eine Datenbankeintrag, eine Datei, ein Änderungsdatum einer Datei, etc. pp. sind alle mit simpelsten Mitteln manipulierbar und würden wohl nie vor irgendeinem Gericht bestehen. Das hat jetzt auch nichts mit des DSGVO zu tun und war auch schon vorher so aber ich wollte es halt einfach mal ansprechen.

    In diesem Sinne wünsche ich noch frohes Schaffen und warten wir mal ab.
    Contao-Projekte: LingoliaStiftung firmm
    Meine Erweiterungen: GithubExtension Repository

  9. #9
    Administratorin Avatar von lucina
    Registriert seit
    19.06.2009.
    Ort
    Kiel (DE)
    Beiträge
    6.508
    Partner-ID
    152
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Okay, 10.000 ist ein anderer Schnack. Ich arbeite bei sowas gerne mit versionierenden Dateisystemen (sowas wie Timemachine für BSD-Server, da heisst das ZFS). Dabei ist dann eher die Aufgabe, Dinge aus einem Logfile wieder herauszubekommen, wenn jemand das verlangt. Dafür habe ich dann in dem Fall aber auch einen Dienstleister aus dem Hostingbereich.

    Übrigens: Du ahnst gar nicht was alles vor Gericht besteht. Da spielt bei freier Beweiswürdigung meist Plausibilität, der Stand der Technik und der Vortrag eine Rolle ...

  10. #10
    Contao-Nutzer Avatar von rusty
    Registriert seit
    07.02.2012.
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    245

    Standard

    Zitat Zitat von Babelfisch Beitrag anzeigen
    wie geht ihr mit nicht aktivierten Newsletter-Abonnenten (also entweder abgemeldet oder Opt-In-Link nicht angeklickt) um?
    Gruß
    Meines Wissens werden ehemalige NL-Abonnenten, die sich über das Kündigen-Modul abmelden, komplett aus der Tabelle gelöscht und nicht nur deaktiviert. Damit ist dieser Punkt also ganz unbürokratisch datenschutzkonform abgehakt.
    Bei den nicht aktivierten Empfängern müsste man eigentlich nach einer gewissen Frist löschen. Wäre natürlich cool, wenn die eine automatische Verfallszeit hätten (1 bis 4 Wochen oder so).

  11. #11
    Contao-Fan
    Registriert seit
    05.11.2009.
    Ort
    Liebschützberg (Sachsen)
    Beiträge
    446

    Standard

    Hallo was spricht dagegen, die Contao eigenen Mittel zu verwenden.

    Alle Abonnenten die die Email noch nicht bestätigt haben, sind nicht aktiv (graues Auge). Wer das nicht zeitnah gemacht hat, macht das auch nicht mehr.

    Im Backend Abonnenten des Verteilers öffnen - Filter "Abonnenten aktivieren" nein auswählen - Mehre bearbeiten - alle auswählen - Die Datensätze Löschen - Fertig

    Steffen Winde

  12. #12
    Contao-Urgestein Avatar von folkfreund
    Registriert seit
    09.04.2010.
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.769

    Standard

    Dagegen spricht nichts - außer, dass man es auch regelmäßig tun muss .

    Vielleicht kann man eine einfache Funktion bauen, die per Cron aufrufbar ist und alle 'offenen' Anmeldungen löschen, die älter sind als z.B. 3 Wochen. Das kann nicht so kompliziert sein.
    Vielleicht versuche ich das mal...
    www.folkfreun.de - Treffpunkt für Folkmusiker, Folktänzer, Veranstalter und alle Freunde von trad. Folkmusik

  13. #13
    Contao-Nutzer Avatar von rwaelty1944
    Registriert seit
    25.01.2017.
    Beiträge
    103

    Standard Newsletter Abonnenten, Deaktivierte wieder auf Aktiviert stellen

    Hallo Zusammen
    Gibt es in Contao 4.4.24 keine Möglichkeit Deaktivierte Abonnenten automatisch wieder auf Aktivierte zu schalten. Bei uns hat der Hoster die e-mail Limite von 1000 pro Stunde auf 100 pro Stunde blöderweise umgestellt. Alle Abonnenten über der Zahl 100 wurden jetzt auf Deaktiviert gestellt. Jeden einzelnen wieder zu Aktivieren ist bei rund 600 Teilnehmern zeitraubend.
    Vielen Dank für eine Antwort.

    Gruss Rolf

  14. #14
    Community-Moderator
    Wandelndes Contao-Lexikon
    Avatar von Spooky
    Registriert seit
    12.04.2012.
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    21.769
    Partner-ID
    10107
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    "Mehrere bearbeiten" geht nicht?

    Ansonsten über die Datenbank.

  15. #15
    Contao-Nutzer Avatar von rwaelty1944
    Registriert seit
    25.01.2017.
    Beiträge
    103

    Beitrag

    Hallo Spooky

    Mehrere bearbeiten ist genauso zeitaufwändig. Alle sollte man 'selektieren' können, ein Auto Modus.

    Gruss Rolf

  16. #16
    Community-Moderator
    Wandelndes Contao-Lexikon
    Avatar von Spooky
    Registriert seit
    12.04.2012.
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    21.769
    Partner-ID
    10107
    User beschenken
    Wunschliste

    Standard

    Zitat Zitat von rwaelty1944 Beitrag anzeigen
    Mehrere bearbeiten ist genauso zeitaufwändig.
    Nein... Mehrere bearbeiten » Überschreiben.

  17. #17
    Contao-Nutzer Avatar von rwaelty1944
    Registriert seit
    25.01.2017.
    Beiträge
    103

    Beitrag

    Vielen Dank Spooky ich sehe es mir an.

    Gruss Rolf

  18. #18
    Contao-Nutzer Avatar von rwaelty1944
    Registriert seit
    25.01.2017.
    Beiträge
    103

    Beitrag

    Alle e-mail's die ich 'manuel' wieder auf 'Aktiviert' schaltete, wurden nicht verschickt sondern wieder auf 'Inaktiv' gestellt. Was ist der Grund?

    Gruss Rolf

  19. #19
    Contao-Nutzer
    Registriert seit
    26.07.2019.
    Beiträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von rusty Beitrag anzeigen
    Bei den nicht aktivierten Empfängern müsste man eigentlich nach einer gewissen Frist löschen. Wäre natürlich cool, wenn die eine automatische Verfallszeit hätten (1 bis 4 Wochen oder so).
    Moin,
    Selbes Problem.. Bei einem Kunden sammeln sich die Registrierungen die nicht den OptIn abgeschlossen haben.

    Hier meine Ansatz per cron:

    TEST:
    php vendor/bin/contao-console doctrine:query:sql 'SELECT * FROM tl_newsletter_recipients WHERE active != 1 AND addedOn < UNIX_TIMESTAMP(DATE_SUB(NOW(), INTERVAL 30 DAY));'

    php vendor/bin/contao-console doctrine:query:sql 'DELETE FROM tl_newsletter_recipients WHERE active != 1 AND addedOn < UNIX_TIMESTAMP(DATE_SUB(NOW(), INTERVAL 30 DAY));'

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •